binomische Herleitung ;)

Neue Frage »

überfordeter Student Auf diesen Beitrag antworten »
binomische Herleitung ;)
Hi @ all!

Und zwar hätt ich momentan ein kleines Problem bzw. steh ich grad auf der Leitung und da hätte ich gehofft jemand von euch kann mir einen kleinen Denkanstoß geben smile .

Und zwar soll mit dem binomischen Lehrsatz berechnet werden:

Summe von x=0 bis n ((n über x) * x * p^x * (1-p)^(n-x)

thx für die Hilfe
phi Auf diesen Beitrag antworten »

Schau mal bei wiki/Binomialverteilung

oder hier

mfg
 
 
überfordeter Student Auf diesen Beitrag antworten »

Schon wärs wenns so leicht wär oder ich hab ein Brett vorm Kopf Augenzwinkern .

Mein Problem ist, dass mich dieser Multiplikator x in dieser abgeänderten Formel stört und ich nicht genau weiß wie ich nun an das Problem herangehen soll, sonst wärs kein Problem.

thx
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Ein deutlich konkreterer Tipp für dein Problem:

Beweis Erwartungswert n*p der binomialverteilung
überfordeter Student Auf diesen Beitrag antworten »

Die Inhalte sind ja schon extrem logisch wenn man die Formel vom Erwartungswert heranzieht.
Mich würde jetzt jedoch interessieren wie ich dieses BSP. berechnen soll bzw. wie ich hier das Summenzeichen wegkriegen soll.

Vielleicht noch ein weiterer Denkanstoß wie ich dieses verflixte Ding loswerde.
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Na mit dem binomischen Satz, steht doch in deinem Eröffnungsbeitrag! Wenn du's immer noch nicht siehst, wende den Satz auf an.
überfordeter Student Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hab mir deinen Vorschlag angesehen, finde ich ihn auch sehr gut, jedoch fehlt mir, wenn ich mir die Summe betrachte der letzte Term, welcher lautet: (n über n) * n * p hoch n

Kannst du mir sagen, wie dieser zu generieren ist, Meister der Mathematik Augenzwinkern ?
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »

Hab mir das nicht genauer angeschaut, aber wenn nur das fehlt, dann subtrahier es doch einfach auf beiden Seiten Augenzwinkern
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Berechnen willst du die Summe . Der Summand für x=0 ist auch Null, kann also weggelassen werden. Für x>0 setzt du meinen Tipp von oben ein:



Und jetzt machst du einfach noch eine Indexverschiebung beim Summenindex, und dann steht die Summe des binomischen Satzes direkt da.


P.S.: Welches Fach studierst du eigentlich, wo du "überfordert" bist?
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »