Seltsame Geometrie aufgabe! schräge antenne mit gegebenem Winkel

Neue Frage »

MAX-NEUSS Auf diesen Beitrag antworten »
Seltsame Geometrie aufgabe! schräge antenne mit gegebenem Winkel
hey, also ich habe eine zur x1x2 ebene im 60° Winkel liegende gerade (Die Antenne ist das)
Diese Antenne verläuft von Nord nach Süd, also parallel zur x1-x3 Ebene.

So jetzt soll ich den richtungsvektor dieser Antenne bestimmen.

nun habe ich mir überlegt folgendes zu rechnen:



allerdings scheint das nicht richtig zu sein,
im lösungsheft steht x²+y² im Nenner, also Ohne die wurzel!

Begehe ich da einen Denkfehler?
Danke ihr lieben, freu mich jetzt schon auf eure hilfe! *knuddel*
Bjoern1982 Auf diesen Beitrag antworten »

Es wäre nicht schlecht wenn du dich festlegen würdest, wie du die Achsen bezeichnest. Entweder x1,x2,x3 oder x,y,z.

Vom Prinzip her scheint deine Gleichung der richtige Ansatz zu sein.
Die Tatsache, dass im Nenner der Term ohne Wurzel steht, rührt evtl. ja daher, dass diese Gleichung auf beiden Seiten quadriert wurde...

Einen anderen Grund kann ich mir da nicht vorstellen.

Alternativ könntest du auch noch über den Tangens (Steigung der Geraden), also ein Gleichungssystem für x1,x2 und x3 konstruieren, was dir dann blitzschnell den gesuchten Richtungsvektor liefert.

Gruß Björn
 
 
MAX-NEUSS Auf diesen Beitrag antworten »

Also im Lösungsbuch steht wortwörtlich dies:

http://www.allsurf.de/equasion1.JPG

leider kann ich das irgendwie überhaupt nicht mit der Formel von der ich denke sie sei richtig vereinbaren!
Habt ihr Ideen? Wo liegt der Knackpunkt


edit: kann nicht erkennen dass da irgendwas quadriert wurde
Bjoern1982 Auf diesen Beitrag antworten »

Auch Lösungsbücher sind nicht immer fehlerfrei...

Habe ich auch schon oft genug erfahren smile

Aber ich will mich hier auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, warte am besten bis morgen, wenn die Moderatoren wieder dabei sind...
Poff Auf diesen Beitrag antworten »

Nord-Süd wäre bei mir parallel zur x2x3-Ebene! und der zugehörige
Grundrichtungsvektor (0;-1;0) und der gesuchte (0;a;b).
Allerdings bleibt es auslegefähig was unter einer Antenne die von
Nord nach Süd verläuft verstanden werden will.

Für meine Vorgabe steigt sie gegen Süden hin an.

cos(60°) = (0;-1;0)*(0;a;b) /( sqrt(1)*sqrt(a^2+b^2) )
...


(keine Absolutstriche beim Skalarprodukt im Zähler)
MAX-NEUSS Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von MAX-NEUSS
Also im Lösungsbuch steht wortwörtlich dies:

http://www.allsurf.de/equasion1.JPG

leider kann ich das irgendwie überhaupt nicht mit der Formel von der ich denke sie sei richtig vereinbaren!
Habt ihr Ideen? Wo liegt der Knackpunkt


edit: kann nicht erkennen dass da irgendwas quadriert wurde


so schaut nochmal, es war kurz das Bild verschwunden!
Die sache ist die, ich verstehe nicht welche Formel da angewandt wurde!

Ach ja zu der Aufgabe gibts eine Skizze, diese sieht so aus: http://allsurf.de/antenne.JPG

bitte helft mir, wie löst man eine solche aufgabe! Weil wie die das im Buch machen verstehe ich es nicht
MAX-NEUSS Auf diesen Beitrag antworten »

Habe nun folgendes Gemacht:



so jetzt setze ich x=1 und erhalte für z (also wert meines richtungsvektors)

heraus!

Aber es gibt doch nur einen Richtungsvektor, wieso gibts hier zwei werte?
verstehe ich nicht!
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

wenn ich mir das aufzeichne, würde ich ohne rechnung sagen - die antenne steigt von nord richtung süden an:

aber wer weiß
werner
(EDIT max..: der eine vektor zeigt/steigt von nord nach süd, der andere von süd nach nord)
Bjoern1982 Auf diesen Beitrag antworten »

@ wernerrin

Genau, hatte ich auch raus. Allgemein nämlich

Gruß Björn
MAX-NEUSS Auf diesen Beitrag antworten »

das mit dem tangens zu machen ist ne gute idee finde ich smile aber auf sowas muss man mal in der klausur kommen smile
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

genau genommen in x-richtung der cosinus und in z-richtung der sinus.
was dann auf dasselbe hinausläuft (ohne rechnung)
werner
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »