Nullstellenbestimmung mit Maple

Neue Frage »

sasha Auf diesen Beitrag antworten »
Nullstellenbestimmung mit Maple
könnte mir vielleicht jemand schnell die nullstellen von
3x^2-10x-2ax+5a=0 berechnen? ich brings irgendwie bei maple nicht zustande und bräuchte es um weiterzurechnen. wäre total dankbar.
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Wie hast du denn angesetzt? Mit pq-Formel? Oder abc-Formel? Vorgerechnet kriegst du es hier nicht.
 
 
sasha Auf diesen Beitrag antworten »

weiss ehrlich gesagt nicht, was du mit pq-formel oder abc-formel meinst.
hab einfach root(3x^2-10x-2ax+5a=0 ); eingegeben, doch das ist wohl der falsche befehl.
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Oh, ich hatte "maple" überlesen. Mit maple habe ich seit 10 Jahren nichts mehr gemacht => kann ich dir nicht helfen Augenzwinkern

Von Hand kommt auch kein schönes Ergebnis raus. unglücklich
sasha Auf diesen Beitrag antworten »

danke jedenfalls für deine hilfe. hättes nur für ne aufgabe gebraucht, die warscheinlich danach sowieso zu schwer geworden wär =)
trotzdem noch nen schönen abend.
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

da es eine Maplefrage ist *verschiebe* ich das mal

aber "root" ist auch ein komischer Lösebefehl (Wurzel?), vielleicht geht "solve" oder ähnlich?

oder du schaust eben doch mal, ob du das Gepopel nicht auch noch von Hand aufschreiben kannst, ich würde das auf 7. Klasse schätzen!?
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

@LOED

von Hand läßt sich die Wurzel nicht schön auflösen, da keine binomische Formel auftaucht unglücklich

Edith hat mal Freund google nach der Maple-Lösung gefragt:
http://henked.de/maple/worksheets/quadrgleichungen.html
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Calvin
@LOED

von Hand läßt sich die Wurzel nicht schön auflösen, da keine binomische Formel auftaucht unglücklich

Hallo Tobi, dann kann Maple das aber auch nicht Wink

sprich: die Darstellung wird von Hand oder Maple eben jeweils "doof" sein
nur von Hand müsste man ja eben denken...... ôO
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von LOED
Hallo Tobi, dann kann Maple das aber auch nicht Wink


Doch, ein Computerprogramm kann alles *energischdraufpoch* Big Laugh
-felix- Auf diesen Beitrag antworten »

code:
1:
solve(3*x^2-10*x-2*a*x+5*a=0,x);

für irgendwas außer der zusätzlichen Note muss der Orchideenkurs CAS ja gut sein...
Crotaphytus Auf diesen Beitrag antworten »

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
f:=x->3*x^2-10*x-2*a*x+5*a;
nullstellen := [solve(f(x)=0,x)]:
nst:=[]:
nullst := false:
printf("\n\nNullstellen:\n\n"):
if nops(nullstellen)>0 then
for k from 1 to nops(nullstellen) do
if is(nullstellen[k],real) then
if whattype(nullstellen[k])=integer or whattype(nullstellen[k])=fraction
then
nst := [op(nst),nullstellen[k]] else nst := [op(nst),evalf(nullstellen[k])]
fi
fi
od
fi;
if nops(nst) > 0
then
nullstell := {op(nst)}:
anzahl := array(1..nops(nullstell)):
for nn from 1 to nops(nullstell) do
anzahl[nn] := 0;
for nm from 1 to nops(nst) do
if nullstell[nn] = nst[nm] then anzahl[nn] := anzahl[nn] + 1 fi
od;
if anzahl[nn] > 1 then
printf("%A (%A-fache Nullstelle)\n",nullstell[nn],anzahl[nn]);
nullst := true
else
printf("%A\n",nullstell[nn]);
nullst := true
fi;
od
fi:
if nullst = false then printf("nicht vorhanden") fi;


Frag mich nicht, ob das noch funktioniert, vor knapp drei Jahren lief das grausame Zeug auf jeden Fall mal...
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »