Wahrscheinlichkeit Glücksräder

Neue Frage »

Missi Auf diesen Beitrag antworten »
Wahrscheinlichkeit Glücksräder
Hi Leute sitze hier gerade an einem Arbeitsblatt und komme mal so garnicht weiter!
Ich habe dies mal hier hochgeladen

- - - Übungsblatt - - -

Habe Probleme bei der Aufgabe 1. a
Habe ja das Glücksrad I welches 3mal gedreht wird. E(X) soll 12 sein.
Also stelle ich erstmal eine Wahrscheinlichkeitstabelle auf

3mal drehen = es kann 3 mal die 2 als Wert kommen, 3 mal z, 2mal die 2 und 1 mal z, 2 mal z und 1 mal die 2
richtig?

Was sind jetzt die Wahrscheinlichkeiten für die jeweiligen Werte?

Werte die man erlangen kann sind dann ja 6, 3z, 4+z, 2+2z
stimmt das?
Also einfach die Werte mit 0,5 mal nehmen, da die Wahrscheinlich keit für die 2 oder z ja 0,5 sind
=> diese Tabelle

Xi = Wert der erlangt werden kann bei 3 mal drehen
P(x=Xi) = Wahrscheinlichkeit für den Jeweiligen Wert

Xi 6 3z 4+z 2+2z
P(x=Xi) 1,5 1,5 1,5 1,5

Ich soll ja z bestimmen damit E(X) der Erwartungswert = 12 ist

dann rechne ich den Erwartungswert aus: E(x) = 6*1,5 + 3z*1,5 + (4+z)*1,5 + (2+2z)*1,5
= 18+9z

Setze E(Xi)=12
=> | <<< Arbeitsstrich!
18+9z = 12 |-18 | /9
z = -0,6periode

nur die Wahrscheinlichkeit kann doch nicht negativ sein!
Wo liegt der Fehler?
Bitte helft mir! Danke traurig
JochenX Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Was sind jetzt die Wahrscheinlichkeiten für die jeweiligen Werte?

Laplaceexperiment, 8 Ausgänge; das heißt jeweils p=1/8
allerdings nur, wenn du (z,2,2) und z.B. (2,z,2) unterscheidest....

so würde ich das tun.

Es gibt die 8 Ausgänge (a,b,c) mit a,b,c je aus {2,z}, dann schnell die günstigen abzählen




deine berechneten Wahrscheinlichkeiten mit 1,5 sind mir suspekt, die sollten nämlich zwischen 0 und 1 liegen und in Summe 1 geben
 
 
Missi Auf diesen Beitrag antworten »

ja das dachte ich mir auch das die zwischen 0 und 1 liegen müssen , habe jedoch nochmal in die letzte Klausur geguckt , und da war so eine ähnliche Aufgabe in der die Räder nur 2mal gedreht wurden und die Wahrscheinlichkeiten genauso berechnet wurden nur haut das hier bei 3 mal nicht hin irgendwas mach ich verkehrt unglücklich
AD Auf diesen Beitrag antworten »

Die Wurzel des Übels liegt hier:

Zitat:
Original von Missi
Also einfach die Werte mit 0,5 mal nehmen, da die Wahrscheinlich keit für die 2 oder z ja 0,5 sind

Das solltest du ganz schnell aus dem Gedächtnis streichen, das ist so falsch wie etwas nur falsch sein kann.

Dass Wahrscheinlichkeiten nicht kleiner als Null sein können, hast du ja selber erkannt. Dieselben Alarmglocken müssen schrillen, wenn du auf Wahrscheinlichkeiten größer als Eins stößt.
Missi Auf diesen Beitrag antworten »

habs danke!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »