Berechnungen am Drachenviereck

Neue Frage »

Flokaty Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnungen am Drachenviereck
ich bin total am verzweifeln mit meiner Mathehausaufgabe... vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen unglücklich

Die Punkte Bn (x/0,5x²+2x+1) auf der Parapel p (0,5x²+2x+1), der punkt A (-5,3,5) udn die Punkte Dn (x/0,5x+6) auf der Geraden g (0,5x+6) haben die selbe Abzisse x. für -5<x<2 mit x ist element von R erhält man drachenvierecke ABnCnDn mit BnDn als jeweilige Symetrieachse und ein Dreieck Ac0D0 die den Eckpunkt A gemeinsam haben. zeichnen Sie die drachenvierecke AB1C1D1 für x= -3 udn AB2C2D2 für x=1,5 sowie das Dreieck AC0D0 in das Koordinaten system ein.

Ok mit der Zeichnung hatte ich keine problem aber jetzt fängt das problem an

In einem der Drachenvierecke ABnCnDn sind die Diagonalen [ACn] udn [BnDn] gleich lang. Berechnen sie den zugehörigen Wert für x.

BnDn hab ich selbst heraus bekommen: miene Lösung: -0,5x²-1,5x+5 cm
aber für ACn hab ich nicht mal einen Ansatz? wie bekomm ich das raus? verwirrt

Die Winkel CnADn sind maßgleich. Berechnen sie das gemeinsame Maß epsilon auf 2 stellen nach dem Komma gerundet.


Hier bekomm ich 90° raus, es sollen aber nur 26,6° sein böse

Unter den Drachenvierecken ABnCnDn gibt es eine Raute AB3C3D3. ermitteln sie im Koordinatensystem die Raute zunächst zeichnerisch. Berechnen sie sodann die Koordinaten des Eckpunktes D3.

Hier bekomm ich nicht mal die zeichnung hin verwirrt

Es wär echt super wenn mir iregdwer weiter helfen könnte Augenzwinkern
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Berechnungen am Drachenviereck
das ist ein sensationeller ausguß an unklarheiten!
es sollen also die punkte B und D gleiche abszisse haben, und nicht auch noch A?
A(-5,35): A(-5/3,5) oder A(-5,3/5), wohl ersteres? verwirrt
parapel heißt im volksmund parabel Big Laugh

der winkel CAD ist der anstieg der geraden m = 0.5, also
zeichnung der raute lege ich bei
werner
 
 
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Die Entfernung von zu ist gerade das Doppelte des Unterschieds zwischen (-Koordinate der Punkte ) und (-Koordinate von ), also .

Eine Raute liegt vor, wenn die Strecke von der Strecke halbiert wird, wenn also der Mittelpunkt der Strecke denselben -Wert wie hat.
Flokaty Auf diesen Beitrag antworten »

Erst mal vielen vielen dank für die hilfe aber etwas versteh ichnoch nicht ganz
Zitat:
[i]
Eine Raute liegt vor, wenn die Strecke von der Strecke halbiert wird, wenn also der Mittelpunkt der Strecke denselben -Wert wie hat.


Und kann ich dann damit die koordinaten von D ausrechnen??
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Berechnungen am Drachenviereck
Zitat:
Original von Flokaty


BnDn hab ich selbst heraus bekommen: miene Lösung: -0,5x²-1,5x+5 cm
aber für ACn hab ich nicht mal einen Ansatz? wie bekomm ich das raus? verwirrt

Unter den Drachenvierecken ABnCnDn gibt es eine Raute AB3C3D3. ermitteln sie im Koordinatensystem die Raute zunächst zeichnerisch. Berechnen sie sodann die Koordinaten des Eckpunktes D3.

Hier bekomm ich nicht mal die zeichnung hin verwirrt

Es wär echt super wenn mir iregdwer weiter helfen könnte Augenzwinkern


und jetzt mußt noch das anwenden, was dir Leopold gesagt hat.
zu 1)
mit im betrachteten intervall und ebenso 2(x+5) hast du:


zu 2) ja damit berechnest du zunächst die ordinate des mittelpunktes, und D hat dieselbe.
wie oben

werner
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »