"dynmische" Funktion [matlab]

Neue Frage »

tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
"dynmische" Funktion [matlab]
Wie bekomme ich es hin, eine Funktion an einen Schleifenindex anzupassen? Zum Beispiel q=1:n



Wo muss ich die Funktion anlegen und wie?

LG Wink
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: "dynmische" Funktion [matlab]
Anders gefragt, kann man mit matlab Fourierpolynome direkt berechnen lassen?
555nase Auf diesen Beitrag antworten »
RE: "dynmische" Funktion [matlab]
Vielleicht hilft zum Einstieg ein Beispiel:
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
22:
23:
24:
25:
26:
27:
28:
29:
30:
31:
32:
33:
34:
function fouriermain

[email protected](x) 2+3*sin(2*x)-5*cos(3*x)
n=6;

[a0 a b]=fouriercoeff(f,n);

disp('a_0=')
disp(a0)
disp('a_n')
disp(a)
disp('b_n')
disp(b)
end

function [a0 a b] = fouriercoeff(f,n,T)
if nargin==2
    T=2*pi; % normalerweise 2Pi-periodisch
end

w=2*pi/T;

a0=2/T*quad(f,0,T);
[email protected](k) (2/T*quad(@(t) (f(t).*cos(k*w*t)),0,T));
[email protected](k) (2/T*quad(@(t) (f(t).*sin(k*w*t)),0,T));

a=zeros(1,n);
b=a;
for k=1:n
    a(k)=ak(k);
    b(k)=bk(k);
end

end
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »