Warscheinlichkeitsrechnung Würfel

Neue Frage »

Maxxx Auf diesen Beitrag antworten »
Warscheinlichkeitsrechnung Würfel
HI,

ich hab ein paar Aufgaben zu lösen aber steh total auf der Leitung, ich hoff jemand von Euch kann mir helfen!

1) Beschreibe wie du auf die Lösung gekommen bist und erstelle eine Formel für die folgenen Beispiele:

1a) Du gewinnst wenn du bei einem Wurf mit einem 6-seitigen Würfel mindestens eine 5 würfelst und 2x würfeln darfst. Wie hoch ist deine Chance zu gewinnen?

1b) Du gewinnst wenn du bei einem Wurf mit einem 6-seitigen Würfel mindestens eine 2 würfelst oder bei einem Wiederholungs-Wurf eine 6. Wie hoch ist deine Chance zu gewinnen?

1c) Du würfelst mit 12 6-seiten Würfel wie hoch ist die chance 5er oder 6er zu würfeln?
Und hoch ist die Chance wenn du die Würfel die keine 5 oder 6 zeigen nochmal wirfst?


Steh da einfach total an die chance mindestens ne 5 zu würfeln ist 83,333% oder irre ich da schon wie ich das dann mit den 2 wurf mache is mir absolut unklar Hilfe!

dank & lg

Maxxx
MI Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Warscheinlichkeitsrechnung Würfel
Wenn man bei solchen Wahrscheinlichkeitsrechnungen nicht weiterkommt - dann zeichnet man sich am Besten einen Baum. Jede Verzweigung = ein Wurf.
Und dann überlege, bei welchen Kombinationen du gewinnst.
Kommst du damit weiter?

Gruß
MI
 
 
Maxxx Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Steh da einfach total an die chance mindestens ne 5 zu würfeln ist 83,333% oder irre ich da schon wie ich das dann mit den 2 wurf mache is mir absolut unklar Hilfe!


Meine ne 2 sorry.

Seh ich das so richtig (1b):

1 2 bis 6
0,166666667 1 2 3 4 5 6 0,833333333
I 1 0,027777778 I
I 2 0,027777778 I
I 3 0,027777778 I
I 4 0,027777778 I
I 5 0,027777778 I
+ 6 0,027777778 +
Gewonnen Verloren
13,89% 86,11%


danke nochmal!
MI Auf diesen Beitrag antworten »

So wirklich etwas erkennen kann ich nicht in der Tabelle.

Unter der Annahme, dass die sechs Seiten des Würfels GLEICH sind (es sich also um ein Laplace-Experiment handelt; genau kann ich das der Aufgabenstellung nicht entnehmen), können deine Werte aber nicht stimmen.

Rechne doch lieber mit Brüchen. Das ist
a) übersichtlicher
b) leichter zu rechnen

Ansonsten beschreibe doch lieber deinen RechenWEG.

Gruß
MI
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »