Quadratische Funktionen und Gleichungen

Neue Frage »

Kris Auf diesen Beitrag antworten »
Quadratische Funktionen und Gleichungen
Hallo!
Normalerweise ist das thema ja nicht so schwer, aber für Textaufgaben bin ich meistens zu ...... naja ..
Also:
Die Summe zweier aufeinander folgender ganzer Zahlen ist um 41 kleiner als deren Produkt.

Ich komme nicht auf die Gleichung und hoffe, dass mir jmd. schnell helfen kann...bitte!!!!!

Danke im vorraus!!!
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Quadratische Funktionen und Gleichungen
Zitat:
Original von Kris
Hallo!
Normalerweise ist das thema ja nicht so schwer, aber für Textaufgaben bin ich meistens zu ...... naja ..
Also:
Die Summe zweier aufeinander folgender ganzer Zahlen ist um 41 kleiner als deren Produkt.

Ich komme nicht auf die Gleichung und hoffe, dass mir jmd. schnell helfen kann...bitte!!!!!

Danke im vorraus!!!


Hi!
Nennen wir die erste Zahl n und die darauffolgende Zahl n+1. Dann gilt doch:

Ab da kriegst d udas jetzt hin, oder?
 
 
Marco_the_Chief Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Quadratische Funktionen und Gleichungen
Die eine Zahl heisst x, die andere ist um "1" grösser, wie heißt diese dann?

multiplizierst Du die beiden nun, so kommt etwas raus, das um 41 größer ist, als würdest Du die beiden addieren

edit: gut, da war einer weiter und schneller
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Na, wenn zwei (wohl natürliche) Zahlen aufeinanderfolgen, dann kannst du die eine ja x und die andere x+1 nennen.
Jetzt beschreibe erst einmal Summe und Produkt dieser beider Zahlen.
Und dann beachte ihre Differenz.

Edit: Wenn drei Leute dasselbe sagen, ist es ja vielleicht doch richtig.
Kris Auf diesen Beitrag antworten »

Danke.....danke.....danke....
aber ich hab noch ein paar mehr probleme zu diesem Thema :P

Ein rechteckiger Garten ist 18m lang und 15m breit. In diesem Garten soll nun zum Frühling ein rechteckiges Blumenbeet angelegt werden, das genau eine Fläche von 136m² haben soll. Die Seiten des Beetes sollen überall gleich weit vom Rand des Gartens entfernt sein.

In einem rechtwinkligen Dreieck ABC mit y=90° sei c= 10 cm und a+b= 14 cm.
Zeige, dass man bei dem Versuch, die Seitenlänge b zu berechnen, auf die Gleichung 2b² - 28b + 100 kommt.
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Kris
Danke.....danke.....danke....
aber ich hab noch ein paar mehr probleme zu diesem Thema :P

Ein rechteckiger Garten ist 18m lang und 15m breit. In diesem Garten soll nun zum Frühling ein rechteckiges Blumenbeet angelegt werden, das genau eine Fläche von 136m² haben soll. Die Seiten des Beetes sollen überall gleich weit vom Rand des Gartens entfernt sein.



Hmm du solltest uns auch ein Zeichen deines guten Willens geben. Wir wollen dir das hier nicht stur vorrechnen. Woran hapert es denn? Was verstehst du nicht?
Kris Auf diesen Beitrag antworten »

Das weiß ja selber nicht...sobald ich eine Gleichung habe, kann ich sie ohne weitere Probleme ausrechnen, aber eine Gleichung aufstellen, das geht bei mir nicht in den Kopf...
Also, bei der 2. Aufg. hab ich auch was hinbekommen:
a+b=14
a²+b²=100
(a+b)²=196
Ja toll, weiter weiß ich aber auch nicht...
Ach warte mal, muss bei der ersten nicht:
(15-2x)*(18-2x)= 136 ??????
Bin mir jetzt aber nicht sicher.....
Marco_the_Chief Auf diesen Beitrag antworten »

ist richtig
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »

Dein Ansatz zur ersten Aufgabe ist wunderbar. Bei der zweiten musst du dir überlegen, wie du a und b ausdrücken kannst und dann den Satz des Pythagoras anwenden.
Kris Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich muss doch jetzt a loswerden (sozusagen), denn in der Endgleichung ist das ja nicht mehr da....
Ich komm trotzdem echt nicht weiter... unglücklich
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst das a doch bequem als 100-b ausdrücken, ist doch nicht so schwierig, oder? Die Aufgabe ist übrigens etwas bescheuert gestellt, schließlich ist das, was dort angegeben ist, keine Gleichung.
Kris Auf diesen Beitrag antworten »

Joa...aber wieso ist dann jetzt das ² weg??? *dummfrag*
SirJective Auf diesen Beitrag antworten »

Ich nehme an, m00xi meinte:
Da a+b = 14 ist, ist a = 14 - b.

Steht in der Aufgabe "die Gleichung 2b² - 28b + 100", oder kommt dahinter nochwas?

@m00xi: Ob die Aufgabe "bescheuert" ist, weißt du nicht, solange du das Aufgabenblatt nicht gesehen hast. Bis dahin würde ich von einem Tippfehler von Kris ausgehen.
Kris Auf diesen Beitrag antworten »

hallo....(bin wieder da...)
kein tippfehler und die endgleichung bleibt so, alles richtig....
ja, hab ich mir auch gedacht (also: a= 14-b)
werd jetzt erstmal versuchen weiter zurechnen verwirrt und dann mal schauen...
muss jetzt auch noch das mit den nullstellen hinkriegen...
ganzdollfreu^^
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »