Punkte auf der Geraden bestimmen

Neue Frage »

lara1 Auf diesen Beitrag antworten »
Punkte auf der Geraden bestimmen
Gegeben sind die Punkte A(-2/5/7), B(6/13/3), C(6/6/11), D(-2/11/9)
E(12/4/16)

Bestimme diejenigen Punkte auf einer Geraden g, die durch die Punkte
D und E geht, die von den Geraden h1 durch A und B und h2 durch
A und C gleiche Abstände haben.

Mein Ansatz Ebenengeleichungen h1 und h2 aufstellen und mit
Ebenengleichung g schneiden. Also h1 mit g und h2 mit g schneiden.

Kann man dies so machen?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Nein. Denn dabei bekommst du im Allgemeinen zwei verschiedene Punkte, und es soll sich doch nur ein Punkt ergeben. Ausserdem entspricht diese Vorgangsweise nicht den geforderten Bedingungen. h1 und g bzw. h2 und g werden ausserdem ja auch windschief liegen, also überhaupt keinen gemeinsamen Punkt besitzen. Bedenke, dass sich das Ganze in R3 abspielt.

Zugegeben: Etwas anspruchsvoll, weil h1, h2 keine besondere Lage haben.

Tipp: Ermittle die Ebene, in der alle Punkte liegen, welche von h1 und h2 (diese schneiden einander in A) gleiche Abstände haben.

mY+
 
 
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Punkte auf der Geraden bestimmen
lisa11 smile
lara1 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Punkte auf der Geraden bestimmen
lassen sie mich in Ruhe oder helfen sie mir bei lösen was soll das eigentlich
sie alter mann
lara1 Auf diesen Beitrag antworten »

muss ich denn 3 Ebenengleichungen aufstellen und diese dann schneiden?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

@lara1 oder @lisa oder wer auch immer: Ich werde diesen Thread schließen, wegen zweier Vorkommnisse:

1.
Du hast dieselbe Aufgabe bereits in einem andern Forum gepostet, dann mache das auch dort zu Ende.

2.
Du hast keine Manieren (oder diese vergessen) und beleidigst - wie auch im anderen Forum - diejenigen, von denen du dir eigentlich Hilfe erwartest.

Vorher gebe ich dir noch einmal die Gelegenheit, dich dazu zu äußern.

mY+

_____________________________________________________

OK, dann eben nicht! Du warst ON und hattest 20 min Zeit dazu.

Das eine möchte ich dir noch auf den Weg mitgeben: Befleissige dich besserer Umgangsformen mit deinen Mitmenschen, denn ansonsten wird dich das Leben ohnehin selbst bestrafen.


*** geschlossen ***

-------------------------------------------------------

Kurz noch zum Lösungsweg, denn die Aufgabe verdient es, dass auch andere Leser etwas davon haben sollten:

Wir bestimmen die Symmetrie-Ebene S_e durch A (dem Schnittpunkt von h1 und h2), welche die Winkelsymmetrale von h1, h2 enthält und normal auf die Ebene (h1, h2) steht. Davon gibt es zwei, weil es auch zwei Winkelsymmetralen gibt. Den Richtungsvektor der Winkelsymmetralen erhalten wir durch Addition/Subtraktion der beiden normierten Richtungsvektoren von h1, h2 (glatte Ergebnisse).
Ja, und das war's schon. Diese Ebene wird zum Schluss mit der Geraden g(DE) zum Schnitt gebracht.

Eine der beiden Lösungen ist: S_e: 2x - 5y + 7z = 20, S1(0; 10; 10)

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »