Fußball-Thread - Seite 6

Neue Frage »

Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Reksilat:
Zitat:
Und wenn Du gerne nur die besten sehen möchtest, dann sollte das im allgemeinen kein Problem sein, aber es gibt eben auch Menschen, die sich für Regionalligafußball, Jugendsport oder die Tennis-Bundesliga interessieren. Übrigens nicht gerade wenige.


Ich denke genau das ist mein Problem. Ich sehe gerade, dass ich garnicht (wie ursprünglich geplant) geschrieben hatte, dass ich Fußball nur zur WM- und EM anschaue. Teils aus Gründen des Nationalismus, teils aus Gründen des Niveaus und geringen Interesses am Fußball.
Daher kommt wohl auch die Gewöhnung an Erstklassiges und die entsprechende Enttäuschung, wenn dort Mannschaften (dazu zähle ich unsere jetzt nicht) auftreten, in deren Land der Frauenfußball noch in den Kinderschuhen steckt.
In der Kreisliga sieht das aber auch nicht besser aus. Meine ehemalige Freundin hat Fußball gespielt (und übrigens kaum realisiert, wenn Frauen-WM war, aber jedes Spiel der Männer gesehen) und sie hat regelmäßig so spannende Ergebnisse geliefert wie 8:0 oder 11:0 mit ihrer Mannschaft und wurde drei Jahre in Folge 1. Platz. Die meisten männlichen Laien (mich eingeschlossen) waren aber bessere Fußballer als die Spielerinnen dieser Mannschaft.
Wir haben hier im Kaff regelmäßig ein Fußball-Turnier der Vereine (Kleinfeld). Das schaue ich mir übrigens auch gerne an aus Gründen der käfflerischen Vereinstraditionen Augenzwinkern
Da schickt ein Verein zwei Bezirksliga-Spielerinnen, die technisch doch recht ordentlich sind. Es erhebt aber kein anderer Verein Einspruch dagegen (normaler Weise sollen keine Spieler einer 1. Mannschaft spielen), denn die reißen kaum etwas.
Ich finde das trotz gemischer Mannschaften übrigens sehr gut gelöst. Denn ohne Mischung könnten garkeine Frauen spielen (weil sich in den meisten Vereinen, wenn überhaupt, nur sehr wenige Frauen dafür melden).

Hart aber fair habe ich heute morgen ein paar Minuten in der Wiederholung gesehen.
Die haben mich darauf gebracht: http://www.serviceplan.com/uploads/tx_dynamictable/teaser_ardzdf.jpg
Ich finde den Spruch super Big Laugh und werd ihn mir merken.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Es sind nicht nur die Kinderschuhe, imho ist es ein Entwicklungsprozeß. Warum konnte man früher so hohe Siege erringen? Da waren ja auch Fitnessunterschiede. Und ich denke, die kann jedes Land schneller nachholen als eine solide Technik. So sind sie Sprints heute Paarläufe, wo man früher den Gegner hinter sich gelassen hat. Komische Züge hatte ja gestern auch Martas Bodyguard. Big Laugh

Da muss sich die Spielweise auch anpassen. Und da hat man wieder das Problem, dass man in den Ligen nur wenige gleichwertige Teams hat. Und Wettkampf und Training sind noch mal was anderes. Und da ist noch ein langer Weg zu gehen.

Schön wäre, wenn die Sportart nicht nur eine Duldung, sondern eine Respektierung erlebt.
 
 
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Auch an der Dopingfront wird kräftig zu den Männern aufgeschlossen.
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Ich denke schon, dass Fußball, auch der der Frauen, allgemein respektiert ist.

Ich glaube da haben "Sport"-Arten wie Kart, Darts oder Boule mehr Probleme Augenzwinkern

Es gibt halt scheinbar mehr Gelegenheits-Nationalteam-Fans wie mich, die wegen einer breiten Fußballkultur und einer doch soliden Nationalmannschaft auf hohem Niveau jammern und kein Interesse an Anlaufschwierigkeiten haben.

Ich finde es auch schade, dass unser Frauenteam offenbar nicht von ihrem Sport leben kann. Andererseits sind wir bei den Männern in Dimensionen beim Gehalt angekommen (jetzt mal auf Bundesliga-Ebene), wo man bereit ist mit sämtlichen Traditionen und Freunden zu brechen, wenn der LKW mit der Knete vorm Haus vorfährt.

Aber mittlerweile sollte die Einkommenssituation bei den Frauen besser werden und es sind ja schon einige Werbeverträge unterzeichnet - in der Hirnlosigkeit für die Bild zu werben stehen sie unseren Männern in nichts nach Augenzwinkern
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Doping: Ja leider. Bei Hart aber fair meinte der Bildredakteur(?), dass ja nun auch (endlich) in Sachen Manieren zu den Männern aufgeschlossen wird... Meine Güte, was ein Typ... unglücklich

Prinz äußert sich in der Pressekonferenz. Respekt. Ich wünsche ihr noch einen Moment in der WM für einen guten Abschluss. Wäre schade, wenn man in jedem Bericht in Zukunft den Ausraster vom Nigeria Spiel gezeigt bekommt.

Für Grings freut es mich, wird ws ja auch ihre letzte WM.
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Was denn für ein Ausraster? Dieses miesgelaunte, harte Abklatschen der Mitspielerinnen auf der Ersatzbank ist doch noch kein Ausraster.

Selbst von den "Gentlemen" Klinsmann (Tonne) und Jogi (Wasserflasche) habe ich weit größere Wutausbrüche in Erinnerung. Von Jogis riesengroßen Vergehen "Rauchen in der Öffentlichkeit" (EM 2008 VF) mal ganz abgesehen. Big Laugh
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Big Laugh

Zur Info: U17 WM morgen Nacht in der ARD

http://programm.ard.de/TV/daserste/2011/...=&list=main#top
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Was ein Fallrückzieher! Glückwunsch an Mexiko!
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von tigerbine
Was ein Fallrückzieher! Glückwunsch an Mexiko!


In der Football-WM (nicht Fussball) spielen gerade auch Deutschland und Mexiko. Noch isses 15-15 und ich seh schwarz (aber nicht rot-gold).

Edit: Ball intercepted, damit ist das Spiel rum. Auch hier gewinnt Mexiko und in aller Fairness - sie haben es sich verdient.

air
Bjoern1982 Auf diesen Beitrag antworten »

Jetzt guck ich einmal Frauenfußball und Deutschland verliert.
Da bin ich wohl kein Glücksbringer was. Big Laugh
Naja ok alles hab ich auch nich gesehen, nur die 1. Halbzeit und dann am Ende nochmal reingezappt.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Schade.... traurig
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Das war es dann...

Und jetzt flennen sie wie Mädchen.

Achso, sind ja Mädchen. Big Laugh
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Klo
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Sehr erwachsener Kommentar, Dennis...

Schade, auch dieses mal kein vollendetes Sommermärchen.
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Schlecht gespielt, verdient verloren. Glückwunsch Japan.

Immerhin stimmt das mit dem "Dritte Plätze sind was für Männer": Wenn schon versagen, dann aber richtig deftig.


EDIT: Wenn ich das richtig sehe, ist jetzt auch die Olympia-Qualifikation 2012 schon passé - zumindest, wenn Schweden morgen gewinnt (was wohl ziemlich wahrscheinlich ist). Auch das noch. unglücklich
Cel Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dennis2010
Das war es dann...

Und jetzt flennen sie wie Mädchen.


Machen die Männer ja nie. Freude

Tja, schade genug, aber Japans Tor war schon wirklich wunderbar, wie ich finde.
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Bevor ich mich hier noch unbeliebter mache, nehme ich meinen gestrigen Kommentar gerne zurück.

Ich finde es nur immer sehr albern, wenn Profisportler in Tränen ausbrechen...
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Finde ich nicht. Nach einem BuLi Spiel muss man nicht weinen, aber bei einem Großereignis kann das schon mal sein. Man möchte ja auch, dass sie sich im Spiel den Hintern aufreißen und mit Herz dabei sind. Die andere Seite ist dann die Enttäuschung.

Bitter ist die Nichtteilnahme an den olympischen Spielen. Ich fürchte so gehen die Hoffnungen was die WM hier im Sport "im kleinen" Bewegen konnte auch ein Stück mit unter.

Glückwunsch an Japan. Wenn man bedenkt, dass (eine) der Spielerinnen sogar in Fukushima gearbeitet hat, dann viel Erfolg weiterhin und Platz für positive Bilder.
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Sehen wir mal das Positive (der ARD-Kommentator hat's auch gerade erwähnt):

Die Chancen von Bibiana Steinhaus zur Leitung des Finales sind enorm gestiegen.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Bitterer ist ja nur noch, durch ein Eigentor auszuscheiden...
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Brasilianische Simulanten - einfach nur widerlich. Finger2

Hoffentlich werden die noch bestraft, obwohl es kaum noch zu hoffen ist.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Und wie! Auf dem Platz! Hammer! Wie im Film, Wambach!
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Und nun was für Stochastiker. Elferschießen mit Wiederholungen Big Laugh
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Die Sympathien des Publikums hat sich die zickige Marta ja schon verscherzt. Mal sehen, wie die Brasilianerinnen mit dem zu erwartenden Pfeifkonzert jetzt beim Elfmeterschießen zurechtkommen.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

So, Glückwunsch an die USA.
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Nach den strittigen Entscheidungen bei beiden brasilianischen Toren im Spiel ja auch irgendwie gerecht.
Zellerli Auf diesen Beitrag antworten »

Zellerli (vor dem Spiel)i:
Zitat:
http://www.serviceplan.com/uploads/tx_dynamictable/teaser_ardzdf.jpg
Ich finde den Spruch super Big Laugh und werd ihn mir merken.


Dritte Plätze scheinen wirklich nur was für Männer zu sein!
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Glückwunsch an die U17. Die Szenen sahen toll aus.
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Haben unsere Öffentlich Rechtlichen eigentlich dieses Spiel übertragen? Vermutlich nicht.

Ein glückliches Händchen: Von 7 Spielen mit 6 Siegen und 1 Niederlage wird ein Spiel übertragen - die eine Niederlage. Augenzwinkern
tmo Auf diesen Beitrag antworten »

Ich habe hier einen guten Artikel bzgl. der deutschen Frauennationalmannschaft gefunden:
http://www.sportschau.de/sp/fifawm2011/news201107/12/fehleinschaetzungen.jsp

Eine sehr treffende Passage:

Zitat:

Der Frauenfußball in Deutschland wird seit WM-Beginn ernst genommen. Die Tage, in denen die Frauenfußballwelt eine heile war, sind passé. Es ist den Menschen in diesem Land nicht mehr egal, wer bei den deutschen Frauen im Sturm spielt oder wie welche Mannschaft besiegt wird. Die Zuschauer pfeifen Spielerinnen, Schiedsrichterinnen, ja ganze Mannschaften aus, wenn sie sich über sie ärgern. Tagelang gab es kaum ein anderes Gesprächsthema in den Medien, beim Bäcker oder in der Kneipe als die Ladehemmung von Birgit Prinz. Nach dem WM-Aus geht es nun der Bundestrainerin an den Kragen. Dem Frauenfußball konnte nichts Besseres passieren. Aber für die beteiligten Spielerinnen und Funktionäre ist die Erfahrung so neu, dass sie davon überrollt wurden.

Selbst gestandene Weltmeisterinnen wurden bis vor wenigen Wochen beim Einkaufen oder auf der Straße nicht erkannt, konnten ein "normales" Leben fernab vom Starrummel der Männer führen. Kritik an ihren Leistungen? Weitgehend Fehlanzeige. Praktisch von einem Tag auf den anderen sind Simone Laudehr, Kim Kulig und Co. Stars, stehen als Spielerinnen aber auch als Persönlichkeiten im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Offenbar kamen nicht alle damit klar und offenbar hat niemand die Akteurinnen darauf vorbereitet. Selbst Silvia Neid scheint mit der Entwicklung überfordert. Ihr öffentlicher Umgang mit dem Fall Birgit Prinz oder auch ihr Auftreten nach dem WM-Aus waren alles andere als glücklich. Aus dem Sommermärchen wurde für die deutsche Mannschaft ein Sommeralbtraum.



Man kann nicht einfach mal so den Frauenfußball für ein paar Wochen dem Männerfußball gleichstellen wollen, wenn dafür die Vorraussetzungen einfach nicht geschaffen sind. Das kann nicht funktionieren.
Es ist halt etwas ganz neues, wenn plötzlich 80 Millionen ein Sommermärchen erwarten, wenn man sonst immer nur vor 1000 Zuschauern spielt, von denen 500 der Ausgang des Spiels eh egal ist.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Und fraglich, ob man sich wirklich darauf vorbereiten kann. Und das kann man nicht mit "die sind doch Profis" einfach pauschal fordern.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Iorek
Zitat:
Original von Iorek
Gäbe es eigentlich auch Interesse für eine MB-Comunio?


Da wir uns dem Bundesligastart nähern: ich habe für die Interessierten eine Comunioliga gestartet.
Unsere (private) Community heißt "Matheboard.de" und das Passwort lautet "Funktion". Als Nutzernamen würde ich die im Form verwendeten vorschlagen.


Da es bisher noch sehr leer ist...
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Wir hatten auch
Der offizielle Small-Talk-Thread

verwirrt

Tippt man bei Communio nur, oder macht man da noch mehr... Da hab ich keine Zeit für aber BuLi tippen, jao.verwirrt
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Bei Comunio verwaltest du deine eigene Fußballmannschaft, du bekommst eine Mannschaft aus verschiedenen Spielern verschiedener Vereine zugeteilt sowie ein Startkapital. Damit sammelst du pro Spieltag Punkte, basierend auf den Leistungen "deiner" Spieler an diesem Spieltag (die Spieler werden von sportal.de benotet und die Noten in Punkte umgerechnet, für jedes Tor gibt es Extrapunkte, Karten geben Minuspunkte...).
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Ok, da wird es mir dann nicht für langen, habe mich aber mal angemeldet, man weiß ja nie, ob man spielsüchtig wird Big Laugh
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Haben wir gegen den Weltmeister verloren?

Bin gespannt auf Sonntag. Wille zum Angriff gegen Wille zum Abwarten.
Reksilat Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, das war wirklich eindrucksvoll. Nach anfänglichen Ungenauigkeiten (die ja auch zum Gegentor führten) haben die Japanerinnen dann wieder mal unglaublich präzise gespielt und diesmal konnte ich es sogar uneingeschränkt genießen. Augenzwinkern

Die Einfallslosigkeit einiger Sportjournalisten finde ich indes bedauerlich. Nur weil Japan schnelle und sichere Kurzpässe spielt, muss man sie nicht sofort mit dem "Tiki-Taka" von Spanien/Barcelona vergleichen. Es ist einfach etwas völlig anderes, den bisweilen planlos attackierenden Gegner noch in der eigenen Hälfte souverän ins Leere laufen zu lassen oder aber aus purer Freude am Spiel in des Gegners Hälfte endlose Ballstafetten abzuspulen.

Gruß,
Reksilat.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Nur weil Japan schnelle und sichere Kurzpässe spielt, muss man sie nicht sofort mit dem "Tiki-Taka" von Spanien/Barcelona vergleichen.


Ja, das war echt nervig. Lustig aber auch, wenn ihm nichts außer Lobhudelei einfiel und just in dem Moment kam ein Fehlpass. Finger1
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Irgendwie müssen die mal die Regeln für die Olympiaqualifikation überdenken:

Da zählt nun das deutsche Team wegen einer knappen Niederlage gegen ein nichteuropäisches Team plötzlich nicht zu den beiden besten Europäern für Olympia - Schweden (mit einer deutlicheren Niederlage gegen Japan) und Frankreich (unterlegen im direkten Vergleich gegen Deutschland) aber schon. Ist schon bitter für den amtierenden Europameister, der meines Wissens nach schon viele Jahre kein Pflichtspiel mehr gegen einen europäischen Konkurrenten verloren hat.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von René Gruber
Sehen wir mal das Positive (der ARD-Kommentator hat's auch gerade erwähnt):

Die Chancen von Bibiana Steinhaus zur Leitung des Finales sind enorm gestiegen.


So sieht es aus
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »