Laplacewahrscheinlichkeit - Geburtstag

Neue Frage »

Sina Auf diesen Beitrag antworten »
Laplacewahrscheinlichkeit - Geburtstag
Hallo Forum,

ich habe ein Problem die folgende Aufgabe zu lösen:

In Ihrem Kurs wird eine Schülerin bzw. ein Schüler ausgelost. Bestimmen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass der Geburtstag dieser Schülerin bzw. dieses Schülers 1. im März liegt, 2. nicht im Sommer liegt, 3. in diesem Jahr weder auf einen Montag noch auf einen Dienstag fällt.

Ich konnte keinen Lösungsweg finden, da wir erst neu mit diesem Thema begonnen haben und ich nichts verstanden habe.

Es wäre nett, wenn mir jemand den Lösungsweg erklären würde smile

Vielen Dank im Voraus.

Sina

Zellerli: Titel angepasst. Bitte nächstes mal einen aussagekräftigen Titel wählen. Wahrscheinlichkeitsrechnung ist hier so ziemlich alles...
bla bli blu Auf diesen Beitrag antworten »

1. 1/12 (März ein Monat von 12 Monaten)
2. 3/4 (Sommer eine Jahreszeit von Vieren // Umkehrung weil sommer nicht gesucht ist )
3. 5/7 ( Montag & Dienstag 2 Tage von 7 Tagen // Umkerung weil Dienstag und Montag nicht gesucht ist)
 
 
cheetah_83 Auf diesen Beitrag antworten »

allgemein gilt

Wahrscheinlichkeit für ein Ereigniss = Anzahl möglicher Ausgänge für dieses Ereigniss geteilt durch Anzahl aller möglichen Ausgänge

als beispiel:

Wahrscheinlichkeit mit einem 6seitigen würfel eine 1 oder 3 zu würfeln = 2 (Anzahl der Seiten mit 1 oder 3) geteilt durch 6 (Gesamtaanzahl der Seiten) = 1/3

und jetzt bist du dran smile

edit: @Vorposter: bitte keine Lösungen posten, erst recht nicht ohne jede Erklärung und zudem noch teilweise falsch
Mathe_2010? Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,

Sagt dir der Begriff "Laplace-Experiment" (oder Laplace Wahrscheinlichkeit, Gleichverteilung, wie auch immer man es nennen mag) etwas? Das heißt, bei deinem Zufallsexperiment kann jedes Ergebnis mit der gleichen Wahrscheinlichkeit auftreten. So wie beispielsweise bei einem Würfel. Hier tritt jede Augenzahl mit der gleichen Wahrscheinlichkeit auf.

Nun zur Aufgabe 1. Da man keine weiteren Informationen über den Geburtstag des Schülers besitzt, muss man annehmen, er könnte an jedem der 365 Tage eines Jahrs Geburtstag haben, und zwar jeweils mit der gleichen Wahrscheinlichkeit (Warum sollte die Wahrscheinlichkeit für Tag x größer sein als diejenige für Tag y ?).

Wie groß ist nun die Wahrscheinlichkeit, dass unser Schüler an einem bestimmten Tag seinen Geburtsag feiert?
Der März hat 31 Tage. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sein Geburtstag im März stattfindet?

Wenn du das nun löst, dann werden dir die letzten zwei Aufgaben auch keine Schwierigkeiten bereiten smile
Sina Auf diesen Beitrag antworten »

Soweit ich das jetzt verstanden habe, müsste ja bei der ersten Aufgabe die Lösung 31/265 lauten, oder??
Sina Auf diesen Beitrag antworten »

ups das sollte 31/365 sein smile
Mathe_2010? Auf diesen Beitrag antworten »

Genau, und wie geht's jetzt weiter?
Sina Auf diesen Beitrag antworten »

Für die zweite Aufgabe habe ich die Lösung 1/4
Ist das richtig??
cheetah_83 Auf diesen Beitrag antworten »

nein, die aufgabe lautet nicht im sommer
Sina Auf diesen Beitrag antworten »

Hammer also 3/4?? und die letzte Aufgabe ist doch 5/7 oder???
Sina Auf diesen Beitrag antworten »

Könnte mir jemand bitte sagen, ob das so richtig ist???
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »