Matheaufgabe

Neue Frage »

gast Auf diesen Beitrag antworten »
Matheaufgabe
Hi,
ich suche ein schwere Matheaufgabe die aber innerhalb von ca 10 min löslich ist.
Wir wollen am Abschlussball mal unsere Lehrer prüfen was die so können in Mathe. verwirrt Wäre cool wenn jemand da was passendes hat + Lösung (wir sind da leider nicht so schlau - Realschulabschluss...)
therisen Auf diesen Beitrag antworten »

Hm "schwer" ist relativ Augenzwinkern
Wie wär's damit?

Ein Bauer hat eine kreisrunde Wiese mit Radius r. Er kauft sich eine Ziege und will diese so am Rand der Wiese anpflocken, dass die Ziege genau die Hälfte der Wiese abgrasen kann. Wie lang muss das Seil sein?

Die ist ganz "nett" Tanzen
 
 
sommer87 Auf diesen Beitrag antworten »

nette idee smile

wenn du ein paar aufgaben willst schau mal in die rätselecke, da ist einiges drinnen an kniffeligen aufgeben Augenzwinkern
und die lösungen sind auch immer mi dabei.

wenn wir dir weitere aufgaben posten sollen wäre es mMn aber besser, wenn ihr die selbst löst, und wir überprüfen das dann alles.
so könnt ihr dabei auch noch was lernen Augenzwinkern
juergen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von sommer87
wenn du ein paar aufgaben willst schau mal in die rätselecke, da ist einiges drinnen an kniffeligen aufgeben Augenzwinkern

Dann doch das 3-Wächter-Problem smile
(Hat mich genug Schweiß und Schmierzettel gekostet.)
m00xi Auf diesen Beitrag antworten »

Hmm bei dem Problem mit der Ziege. Muss man da nicht einfach n bissel was mit Kreisschnitt machen und gut is?
Philipp-ER Auf diesen Beitrag antworten »

Kommt drauf an, was du unter "n bissel was" verstehst. Probier' es doch einfach mal.
Ben Sisko Auf diesen Beitrag antworten »

Ich denke auch, dass so etwas in Rätselform für den Anlass ein bisschen angemessener ist.

Gruß vom Ben
Meromorpher Auf diesen Beitrag antworten »

Wie wär's damit:

"Es sei L/K eine endliche Galois-Erweiterung mit Galois-Gruppe G. Man betrachte die natürliche Aktion von G auf L und interpretiere für die Isotropiegruppe ..." Augenzwinkern
Nein, ich denke auch ein Rätsel mit math. Bezug wäre am besten. Die Aufgabenstellung kann jeder verstehen, trotzdem können die sehr schwieirg sein. Gug' einfach ins Rätselforum, bei älteren bekommst du die Auflösung gratis dazu.. smile
SirJective Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Matheaufgabe
Zitat:
Original von gast
ich suche ein schwere Matheaufgabe die aber innerhalb von ca 10 min löslich ist.


Wenn die Aufgabe löslich sein soll, dann solltet ihr sie in eine Brausetablette ritzen, dann löst sie sich binnen weniger Minuten, wenn sie ins Wasser getan wird.
:P

Lösbare Aufgaben findet ihr hier im ganzen Forum. Die kniffligen tummeln sich tatsächlich meist im Rätselbrett. Ihr könntet aber auch Aufgaben von der Matheolympiade oder von Bundeswettbewerben nehmen: Die hören sich erstmal schwer an, sind aber meist mit der richtigen Idee schnell zu lösen.
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »

Und ich hätte etwas zum Hereinlegen.

Ihr müßt der Testperson sagen, daß es auf Geschwindigkeit ankommt, da eine längere Rechnung bevorstehe. Dann geht es los:

Ihr streckt der Testperson eure zehn Finger entgegen und fragt: Wie viele Finger siehst du?
Antwort: 10

Dann fragt ihr: Und wie viele Finger haben zehn Hände?, und streckt dabei der Person wieder eure zehn Finger entgegen.
Antwort: 100

???

91,78 % der Testpersonen antworten so. Mindestens!

Ihr könnt das ja gleich einmal mit der nächsten zur Verfügung stehenden Testperson durchprobieren.
gast Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Matheaufgabe
Zitat:
Original von SirJective
Zitat:
Original von gast
ich suche ein schwere Matheaufgabe die aber innerhalb von ca 10 min löslich ist.


Wenn die Aufgabe löslich sein soll, dann solltet ihr sie in eine Brausetablette ritzen, dann löst sie sich binnen weniger Minuten, wenn sie ins Wasser getan wird.
:P

Lösbare Aufgaben findet ihr hier im ganzen Forum. Die kniffligen tummeln sich tatsächlich meist im Rätselbrett. Ihr könntet aber auch Aufgaben von der Matheolympiade oder von Bundeswettbewerben nehmen: Die hören sich erstmal schwer an, sind aber meist mit der richtigen Idee schnell zu lösen.


ok dann meinte ich lösbare Aufgaben! Gott

woher bekommt man denn Aufgaben von der Matheolympiade oder von Bundeswettbewerben?

Wäre gut wenn sie wirklich simpel sind man nur erstmal drauf kommen muss.
SirJective Auf diesen Beitrag antworten »

http://www.mathematik-olympiaden.de/
Dort sind die Aufgaben, aber ohne Lösungen (schließlich soll jeder selbst rechnen).

http://www.bundeswettbewerb-mathematik.de/
Dort sind die Aufgaben mit Lösungen.

http://www-iam.mathematik.hu-berlin.de/~...guru_start.html
Hat die Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs (ohne Lösungen).
Mathe-Keller Auf diesen Beitrag antworten »
Matheaufgabe für den Mathelehrer
Könntest du bitte die Lösung zu der Weide- Ziege-Aufgabe verraten, weil wir nicht mehr viel Zeit bis zu dem sogenannten Abschlussball haben. Im vorraus Danke.
Poff Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Matheaufgabe für den Mathelehrer
Die Weide Ziege Aufgabe ist gänzlich ungeeignet für solch einen Zweck,

... meine feste Meinung
juergen Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Matheaufgabe für den Mathelehrer
Zitat:
Original von Mathe-Keller
Könntest du bitte die Lösung zu der Weide- Ziege-Aufgabe verraten, weil wir nicht mehr viel Zeit bis zu dem sogenannten Abschlussball haben. Im vorraus Danke.

Steht irgendwo im Rätseltboard.
GMjun Auf diesen Beitrag antworten »

Eine nette kleine Aufgabe ist folgende:

Drei kleine Jungen stehen auf einem Podest , jeder der drei Jungen hat ein T-Shirt welches mit einer Zahl bedruckt ist

Junge 1 auf dessen T-Shirt steht die Zahl 3

Junge 2 auf dessen T-Shirt steht die Zahl 1

Junge 3 auf dessen T-Shirt steht die Zahl 6

Die Aufgabe ist nun folgende, wie müssen sich die drei Jungen auf dem Podest hinstellen damit die Ziffern auf ihren T-Shirts eine dreistellige Zahl bilden die durch 7 teilbar ist?

Die Lösung ist folgende: Der Junge mit der Nummer 6 stellt sich auf den Kopf, so das alle drei zusammen die Zahl 931 bilden können
juergen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Leopold
Und ich hätte etwas zum Hereinlegen.

Ihr müßt der Testperson sagen, daß es auf Geschwindigkeit ankommt, da eine längere Rechnung bevorstehe. Dann geht es los:

Ihr streckt der Testperson eure zehn Finger entgegen und fragt: Wie viele Finger siehst du?
Antwort: 10

Dann fragt ihr: Und wie viele Finger haben zehn Hände?, und streckt dabei der Person wieder eure zehn Finger entgegen.
Antwort: 100

???

91,78 % der Testpersonen antworten so. Mindestens!

Ihr könnt das ja gleich einmal mit der nächsten zur Verfügung stehenden Testperson durchprobieren.

Habe mir gerade mal ein Opfer gesucht und es ausprobiert.

Tatsächlich: 100 war die spontane Antwort :P
Philipp-ER Auf diesen Beitrag antworten »

Ich musste selbst beim Lesen, also ohne, dass mir jemand irgendwelche Finger entgegengestreckt hätte, 10 Sekunden lang überlegen, warum 100 denn falsch sein soll.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »