Rundum sorglos Programm für Matritzen und Vectoren ?

Neue Frage »

AxelF2001 Auf diesen Beitrag antworten »
Rundum sorglos Programm für Matritzen und Vectoren ?
Hallo alle zusammen,

gibt es eigentlich so etwas wie ein rundum sorglos Programm für matritzen und Vectoren welches einen quasi ales berechnet was man so braucht ?

ich denke da so an , GJA ... ermitteln des maximalen Satz von Vekotren, Linearkombinationen von Vektoren, Entscheidungsbäume, matritzen mit Cos, sin , pi etc...

Bestimmen der basen von Vektoren etc...

Danke schonmal im vorraus

kai
Rare676 Auf diesen Beitrag antworten »

Soll ich noch jemanden vorbeischicken, der für dich schläft und isst? unglücklich
 
 
AxelF2001 Auf diesen Beitrag antworten »

Und mir die Windel wechselt ?

Läßt sich das einrichten ?



Ich möchte ein Programm was mich beim lernen unterstützt unser dozenthat zwar nen haufen Aufgaben aber keine Musterlösungen...

Ich steige durch das skript mehr schlecht als recht durch und kann daher meine Lösungen in keiner Form vergleichen....
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Bei uns wurden damals die Aufgaben noch korrigiert. Naja versuch Matlab, das arbeitet nur mit Matrizen ^^
axelF Auf diesen Beitrag antworten »

Achja die guten alten Zeiten...


danke Kiste für den Tip
hawe Auf diesen Beitrag antworten »

WEnns Opensource sein soll siehe Maxima.
z.B.http://www.lemitec.de/load.php?name=News&file=article&sid=79
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Aufgepasst: Maxima hat bei mir einen Bug beim Matrizenmultiplizieren
Zizou66 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich nutze auch Maxima. Wie äußert sich dieser Bug?
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Komponentenweise Multiplikation, falls das natürlich ein Feature ist wäre es interessant zu wissen wie man wirklich Matrizen damit multipliziert.
Axelf Auf diesen Beitrag antworten »

Hey danke für dir Tips... ok in maxima muss man sich erstmal reinarbeiten, scheint aber ein vielversprechende Programm zu sein.
Nubler Auf diesen Beitrag antworten »

maple drauf loslassen und gut is
Mazze Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn Du freie Software suchst wäre auch Octave zu erwähnen, das weitestgehend zu Matlab kompatibel ist. Ansonsten gibts da noch Mathematika (was aber auch Schweineteuer ist).
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Freeware-Programme
hawe Auf diesen Beitrag antworten »

@ Kiste - Bezüglich Maxima
Da ist kein Bug V 5.18.1
P:[4,2,-3];
Dx(a):=matrix([1,0,0],[0,cos(a),-sin(a)],[0,sin(a),cos(a)]);








oder was meinst Du genau....
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Ah vielen Dank. Wenn man natürlich weiß dass Multiplikation . ist und nicht * geschockt
hawe Auf diesen Beitrag antworten »

Siehe
http://www.austromath.at/daten/maxima/index.htm
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »