Aussage verneinen

Neue Frage »

BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »
Aussage verneinen
Hallo,

Wir sollen die folgende Aussage verneinen:



also der erste Teil ist klar:



wir dürfen aber kein in der Lösung verwenden, wohl aber .

Daher würde ich den Ausdruck folgendermaßen negieren:



und zwar deswegen, weil die Äquivalenz genau dann wahr ist, wenn beide Aussagen den gleichen Wahrheitswert (also wahr/falsch) haben. Durch das wird dann der Wahrheitswert der einen Seite geändert, sodass dadurch die Äquivalenz auch ihren Wahrheitswert ändert. Stimmen also meine Lösungen (und meine Erllärung)?


kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Sieht richtig aus.
 
 
BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »

OK, danke für die (schnelle) Antwort Augenzwinkern
Mathespezialschüler Auf diesen Beitrag antworten »

Ich würde behaupten, das ist falsch. Die erste Aussage ist von folgender Art:

"Es existiert ein , sodass für alle die Aussage 1 äquivalent zur Aussage 2 ist."

Die Verneinung davon ist aber:

"Für alle existiert ein , sodass Aussage 1 und Aussage 2 nicht äquivalent sind."

Das ist aber etwas anderes als "Aussage 1 ist äquivalent zum Gegenteil von Aussage 2". Spalte lieber die Äquivalenz in zwei Implikationen auf (mit einer Und-Verknüpfung) und verneine anschließend einfach nach den dir bekannten Regeln.
kiste Auf diesen Beitrag antworten »



bzw. auch einfach anhand ner Wertetabelle Augenzwinkern

Übersehe ich irgendwas?
Mathespezialschüler Auf diesen Beitrag antworten »

Ich denke nicht, ist alles ok. Hab mich da wohl vertan, entschuldige bitte. Gott
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »