EVENT STUDY, abnormale Renditen --> Signifikanz berechnen!?

Neue Frage »

dostacos Auf diesen Beitrag antworten »
EVENT STUDY, abnormale Renditen --> Signifikanz berechnen!?
Hallo Leute,

ich führe gerade eine Event Study aus, um die Reaktion von Aktienkursen auf M&A announcements zu testen. Habe schon in EViews die Modelparameter geschätzt für eine estimation period von [-220,-20] vor dem Ereignistag. Mein Sample besteht aus ca. 50 Events --> Panel Methodik.

Mein Model zum Berechnen der abnormalen Renditen ist folgendermassen aufgebaut:

ER(it) = R(it) - (a + b Rm)

ER(it): Abnormale Rendite der Aktie i zum Zeitpunkt t
R(it): gemessene Rendite der Aktie i zum Zeitpunkt t
a = alpha, Parameter gemessen in EViews
b = beta, Parameter gemessen in Eviews
Rm = gemessene Rendite des Referenzindex zum Zeitpunkt i

Nachdem ich die abnormalen Tages-Renditen für den Zeitraum [-20,20] um den Ereignistag berechnet habe (siehe Excel Tabelle anbei), möchte ich nun das Signifikanzniveau in EXCEL bestimmen.. Wie mache ich das bzw. wie komme ich auf die probability in %? Wie kann ich einen t-Test in Excel durchführen?

Leider stehe ich da momentan auf dem Schlauch.. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte.. Ich müsste das dringend wissen!! Vielen Dank Freude

LG, Arne
nadi Auf diesen Beitrag antworten »
Event Studies
Hi Arne,
stehe auch vor diesem Problem (T- Statistik und Sig-Niveau). Hast du schon eine Lösung gefunden?

Viele Grüße smile
 
 
JPL Auf diesen Beitrag antworten »
RE: EVENT STUDY, abnormale Renditen --> Signifikanz berechnen!?
Hi,

erster Schritt: Weg von Excel. Hin zu SPSS, SAS, R, matlab, was-weiss-ich, die können das alles wesntlich besser als Excel, weil sie dafür entwickelt wurden.

Zweiter Schritt: Frage präzisieren. Das Signifikanzniveau bestimmt man nicht, man legt es vorher fest (i.a. 5%), was du also suchst, ist der P-Wert - aber von was? Von den Koeffizienten der Regression? Die sind schon in deiner Excel-Tabl mit angegeben.

Grüße,
JPL
nadi Auf diesen Beitrag antworten »
Excel
Hallo JPL,
ich habe leider zZ keinen Zugriff auf EViews. Wenn ich eine Regression in Excel druchführe, erhalte ich nur die Ausgabe des Beta. Es gibt aber auch eine Einstellung in Excel, die ebenso wie EViews, die T-Statistik und den P-Wert mit angibt. Kennst du diese Einstellung in Excel?

Danke
Viele Grüße
nadi
JPL Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Excel
Hi nadi,

nein, die kenne ich nicht. Und das ist auch gar nicht zielführend, weil Excel in der Hinsicht nir verlässlich ist. entweder du schwenkst komplett auf etwas anderes um, oder die berechnest die Signifikanzen per Hand: http://www-e.uni-magdeburg.de/zoellner/w...en22_260104.pdf für die einfache lineare Regression.
MarkusCH Auf diesen Beitrag antworten »
Signifikanztest bei Abnormalen Renditen
Hallo zusammen,

die t-values der einzelnen abnormalen Renditen entsprechen den abnormalen Renditen dividiert durch den 'Standard Error' der Regression mit welcher Du das Alpha und Beta zur Projektion der erwarteten Rendite berechnet hast.

Für den Signifikanztest auf Ebene der CARs (Cumulative abnormal returns) musst du eine Methode anwenden, welche die t-values der einzelnen abnormalen Renditen kombiniert. Üblich ist der sog. Patell T-test; es gibt hier jedoch einige Alternativen und die Statistiker streiten sich darüber, wann welcher Ansatz angemessen ist.

Details zu beiden Signifikanztests, sowie einen Online-Rechner für das Ganze gibt es unter www.eventstudytools.com.

Beste Grüsse,
Markus
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »