Tabellen / Klammern

Neue Frage »

BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »
Tabellen / Klammern
Hallo,

Ich soll eine Tabelle in Latex setzen, jedoch bleiben noch ein paar Probleme übrig, so weit bin ich bisher:


code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
\begin{tabular}{|l|l|l|l|} 
\hline 
\#& Name   & Mio €/T & Gesamt\\ 
\hline \centering{5} & Walter & 1.52 & 7.6\\ 
2 & Peter  & 1.0  & 2.0\\
 - & Josef  & 0.0  & 0.0\\
 \hline         
   &&Summe:& 9.6\\ 
\hline
 \end{tabular}
ile

meine Frage:
1.) Wie Zentriere ich die Zahlen in der ersten Spalte?
2.) Wie mache ich die Zahlen in der dritten und vierten Zeile rechtsbündig, und zwar so, dass die Punkte immernoch untereinanderliegen?
3.) Ich will außerdem noch den Zeilenabstand vergrößern, jedoch hab ich da noch keine Idee wie ich das angehen kann.
4.) Und ich will, dass der Abstand oberhalb eines Wortes zur Linie nicht kleiner ist als der Abstand unterhalb des Wortes zur unteren Linie (wie es z.B. bei Name der Fall ist). Im Internet habe ich das Paket \bookstaps gefunden, das jedoch keine Wirkung zeigt.

5.) anderes Beispiel:



Wie schaffe ich es hier, die größe der Betragsstriche anzupassen? Wenn ich nur ein | hinsetze, sind sie zu kurz (siehe oben), wenn ich ein \left| .... \right| hinsetze sind sie zu lang (siehe unten).



Der Betragsstrich soll etwa so hoch wie das Vereinigungszeichen sein, und (nach unten betrachtet) nicht bis zum Beginn der Indixes (also nicht bis ganz unten wie oben) reichen.

Edit: Noch eine Frage:
Wie schaffe ich es, bei einem Summenzeichen, wie etwa, nach dem Summenzeichen, jedoch noch vor dem Inhalt der Summe ( einen Apostrophstrich zu setzen?

Bin für jede Hilfe dankbar, achja:
meine Pakete:
\usepackage{latexsym}
\usepackage{amssymb}
\usepackage{amsmath}
\usepackage{dcolumn}
\usepackage{booktabs}
und ich erhalte keine Fehlermeldungen, falls das von Belang ist.
MI Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Tabellen / Klammern
Zitat:
Original von BErnhArd_P
Hallo,

Ich soll eine Tabelle in Latex setzen, jedoch bleiben noch ein paar Probleme übrig, so weit bin ich bisher:


code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
\begin{tabular}{|l|l|l|l|} 
\hline 
\#& Name   & Mio €/T & Gesamt\\ 
\hline \centering{5} & Walter & 1.52 & 7.6\\ 
2 & Peter  & 1.0  & 2.0\\
 - & Josef  & 0.0  & 0.0\\
 \hline         
   &&Summe:& 9.6\\ 
\hline
 \end{tabular}
ile

meine Frage:
1.) Wie Zentriere ich die Zahlen in der ersten Spalte?
2.) Wie mache ich die Zahlen in der dritten und vierten Zeile rechtsbündig, und zwar so, dass die Punkte immernoch untereinanderliegen?
3.) Ich will außerdem noch den Zeilenabstand vergrößern, jedoch hab ich da noch keine Idee wie ich das angehen kann.
4.) Und ich will, dass der Abstand oberhalb eines Wortes zur Linie nicht kleiner ist als der Abstand unterhalb des Wortes zur unteren Linie (wie es z.B. bei Name der Fall ist). Im Internet habe ich das Paket \bookstaps gefunden, das jedoch keine Wirkung zeigt.

Bei dir steht:
code:
1:
2:
\begin{tabular}{|l|l|l|l|}

1) Die letzte Klammer gibt dir die Formatierung an. Das "l" steht für linksbündig, ein "c" zentriert die Spalte ("r" rechtsbündig)
2) siehe 1)
3) und 4):
Eine schöne Version kenne ich nicht, aber hier http://www.rohrbold.de/cs_latex.php gibt's eine Möglichkeit die Zeilenzwischenräume zu vergrößern.

Zitat:

5.) anderes Beispiel:



Wie schaffe ich es hier, die größe der Betragsstriche anzupassen? Wenn ich nur ein | hinsetze, sind sie zu kurz (siehe oben), wenn ich ein \left| .... \right| hinsetze sind sie zu lang (siehe unten).



Der Betragsstrich soll etwa so hoch wie das Vereinigungszeichen sein, und (nach unten betrachtet) nicht bis zum Beginn der Indixes (also nicht bis ganz unten wie oben) reichen.


Das kannst du evlt. durch \big| oder \Big| ändern (gibt noch einige ähnliche).


Zitat:

Edit: Noch eine Frage:
Wie schaffe ich es, bei einem Summenzeichen, wie etwa, nach dem Summenzeichen, jedoch noch vor dem Inhalt der Summe ( einen Apostrophstrich zu setzen?


So?


Gruß
MI
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Tabellen / Klammern
Ergänzend zu MI möchte ich noch sagen, dass die Tabelle gelinde gesagt gruselig aussieht Augenzwinkern Vor allem die senkrechten Linien gehen überhaupt nicht.

Hier mal ein Vorschlag von mir

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
21:
\documentclass[ngerman]{scrartcl}
\usepackage{eurosym}
\usepackage[ansinew]{inputenc}
\usepackage{babel}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{booktabs} %für schöne waagrechte Linien
\usepackage{dcolumn} % zum Ausrichten von Zahlen am Punkt
\begin{document}
\begin{tabular}{@{}clD{.}{.}{2}D{.}{.}{1}@{}}
\toprule
\#& Name   & \multicolumn{1}{[email protected]{}}{Mio \euro/T} & \multicolumn{1}{[email protected]{}}{Gesamt}\\
\midrule
5 & Walter & 1.52 & 7.6\\
2 & Peter  & 1.0  & 2.0\\
 - & Josef  & 0.0  & 0.0\\
\midrule
%\cmidrule{3-4}
&&\multicolumn{1}{[email protected]{}}{Summe:}& 9.6\\ 
\bottomrule
\end{tabular}
\end{document}


Für die Ausrichtung der Tabellenspalte am Punkt ist die Spaltendefinition
code:
1:
D{.}{.}{2}
verantwortlich. Hierbei ist der erste Punkt das Zeichen im LaTeX-Quelltext, an dem ausgerichtet werden soll. Das zweite Zeichen ist das, was im Dokument erscheinen soll (im Regelfall das gleiche). Die Zahl ist die Anzahl der Nachkommastellen. Ist die Zahl negativ, wird in irgendeiner Form zentriert (da habe ich die Doku nicht genau verstanden). Spiele ein bißchen mit den Zahlen und du wirst feststellen, dass sich alles ein bißchen nach rechts oder links verschiebt.
BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,

Danke erstmal. Die Sache mit den Betragsstrichen hab ich mit \Big| hinbekommen



Zum Apostrop beim Summenzeichen:
Nein, das Apostrophzeichen soll weiter links oben hin. Genauer: Wenn man sich das Summenzeichen ansieht, und die obere horizontale Linie betrachtet. Diese Linie hat rechts einen (kleinen) Knick nach unten. Darüber (und ein ganz bisschen rechts) sollte der Apostroph stehen. Ich hoffe das war verständlich.

Zur Tabelle:
Ich hab nun:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
\document
class[ngerman]{scrartcl} 
\usepackage{eurosym} 
\usepackage[ansinew]{inputenc} 
\usepackage{babel} 
\usepackage[T1]{fontenc} 
\usepackage{booktabs} %für schöne waagrechte Linien 
\usepackage{dcolumn} % zum Ausrichten von Zahlen am Punkt 
\begin{document} 
\begin{tabular}{@{}clD{.}{.}{1}D{.}{.}{1}@{}} 
\toprule 
\#& Name   & \multicolumn{1}{[email protected]{}}{Mio \euro/T} & \multicolumn{1}{[email protected]{}}{Gesamt}\\ 
\midrule 
5 & Walter & 1.52 & 7.6\\ 
2 & Peter  & 1.0  & 2.0\\  - & Josef  & 0.0  & 0.0\\ 
\midrule %\cmidrule{3-4} &&\multicolumn{1}{[email protected]{}}{Summe:}& 9.6\\  
\bottomrule 
\end{tabular} 
\end{document}


Das passt bisher alles, es fehlen nur noch die senkrechten Striche, ganz links und ganz rechts von oben bis unten. Dann noch zusätzlich nach der Spalte {Mio €/T ; 1.52 ; 1.0 ; 0.0} einen senkrechten Strich von oben bis ganz nach unten. Und dann noch zwei senkrechte Striche, nach den Spalten {# ; 5 ; 2 ; -} und {Name ; Walter ; Peter ; Josef} von ganz oben bis zur vorletzten Zeile (sodass die Letzte Zeile folgendermaßen aussieht: {| Summe: | 9.6 |}).

mfG
MI Auf diesen Beitrag antworten »

Okay, nächster Versuch (wieder mit Big Augenzwinkern )



So?

Zu den Tabellen wird Calvin vermutlich etwas sagen.

Gruß
MI
BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »

Nein wieder nicht Augenzwinkern

Hier die Bilder zu Tabelle und dem Summenzeichen:

[attach]11721[/attach]

MfG
 
 
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Ich würde die senkrechten Striche in der Tabelle komplett weglassen. Das sieht nicht gut aus. Wenn du es aber wirklich willst, dann mache es so:

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
20:
\documentclass[ngerman]{scrartcl} 
\usepackage{eurosym} 
\usepackage[latin1]{inputenc} 
\usepackage{babel}
\usepackage[T1]{fontenc} 
\usepackage{array}
\setlength\extrarowheight{3pt} % variieren der Höhe einer Zelle (nicht die Tiefe!)
\usepackage{dcolumn} % zum Ausrichten von Zahlen am Punkt 
\begin{document} 
\begin{tabular}{@{}|c|l|D{.}{.}{2}|D{.}{.}{1}|@{}} 
\hline
\#& Name   & \multicolumn{1}{r|}{Mio \euro/T} & \multicolumn{1}{r|@{}}{Gesamt}\\ 
\hline
5 & Walter & 1.52 & 7.6\\ 
2 & Peter  & 1.0  & 2.0\\  - & Josef  & 0.0  & 0.0\\ 
\hline %\cmidrule{3-4}
\multicolumn{3}{|r|}{Summe:}& 9.6\\  
\hline
\end{tabular} 
\end{document}


Ich bin wieder weg von den "schönen" waagrechten Linien (toprule, midrule, bottomrule) zurück zu hline. Dadurch bekommst du natürlich wieder das Problem, dass die großen Buchstaben oben zu weit anstoßen. Dazu habe ich in der Präambel
code:
1:
\setlength\extrarowheight{3pt}
eingefügt. Damit kannst du die Höhe einer Zelle varrieren (der Abstand nach unten bleibt aber gleich). Das wirkt sich aber global auf alle Tabellenzellen aus!
MI Auf diesen Beitrag antworten »

Okay, probieren geht über studieren. Das ist das beste, was ich hinbekomme. Wenn's nicht reicht, muss wer anders ran:



code:
1:
\sum_{i=1}^{n}\kern-.2em{ \Big.^{\prime} }


Gruß
MI
BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »

Danke vielmals. Die Tabelle sieht nun genau so aus, wie sie sollte. Auch wenn sie dir so nicht gefällt Big Laugh .

@MI: Deine Variante kommt der Originalvariante schon verbrecherisch nahe, aber da ich hab nun glaub ich die optimale Lösung gefunden:



als mit den Befehlen \sideset und \prime:

code:
1:
\sideset{_{}^{}}{_{}^{\prime}}\sum_{k=1}^{n}{x_{k}}


Danke euch beiden für die Hilfe, ihr habt mir viel beigebracht smile

MfG
BErnhArd_P Auf diesen Beitrag antworten »

Sorry, dass Ich den Thread nocheinmal nach oben hole, aber eine Frage habe ich doch noch:

Was ist die Funktion des Ausdruckes @{} in der 10. Zeile von Calvins Code für die Tabelle ein paar Posts weiter oben?

Danke

MfG
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Tabellenzellen haben links und rechts noch einen kleinen Rand. Das @{} entfernt diesen Rand, so dass die horizontalen Striche nicht über den Tabellenrand rausragen. Folgendes Beispiel zeigt den Unterschied

code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
\documentclass[parskip=half]{scrartcl}
\begin{document}
\begin{tabular}{c}
\hline
Test\\
\hline
\end{tabular}

\begin{tabular}{@{}[email protected]{}}
\hline
Test\\
\hline
\end{tabular}
\end{document}
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »