Bruchrechnung

Neue Frage »

knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
Hallo ... habe ein Problem mit diesem Bruch .... ich kriege nicht die gewünschte Lösung raus. Kann mir jemand helfen bitte (1/x-1 +1/x²-1 )/(x- 2/x+1)
Mazze Auf diesen Beitrag antworten »

Bevor hier irgend etwas passiert, schau Dir bitte diesen Beitrag an.
 
 
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Wie wär's, wenn du einfach deinen Ansatz aufschreiben würdest (und am besten mit dem Formeleditor ganz rechts, dann wird's übersichtlicher Freude ), dann können wir dir sagen, wo genau du Fehler machst.
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
wie du siehst ... sind klammern gesetzt
Mazze Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
wie du siehst ... sind klammern gesetzt


Ich schreib Dir mal die Korrekte interpretation deines Bruches auf :

(1/x-1 +1/x²-1 )/(x- 2/x+1)

=



Wenn Du mir jetzt sagst das dass der Term ist den Du meinst, darfst Du als nächsten sagen was Du damit tun möchtest. Man lößt Gleichungen, keine Terme . Von daher kann ich nur raten was Du tun willst.
Cel Auf diesen Beitrag antworten »

Nein ... nicht innerhalb der Klammern, denn sonst würden sich einige Einsen verrechnen ...

Edit: Sorry, zu spät ...
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung



= (x+2) /(x-1)(x(x+1)-2)
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
was nun keine Hilfe
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Das liegt daran, dass du deinen Rechenweg so wundervoll aufgeführt hast.

Ich schreibe einfach mal, was ich da habe:

knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
Wie ausführlicher soll es denn noch sein ... ich nicht so einfach mit diesem latex alles aufzuschreiben ..... die lösung soll wie folgt lauten 1/((x-1)^2)
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Dann rechne doch mal weiter und wir sagen dir, wo der Fehler liegt.
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »

=\frac{\frac{1}{x-1} + \frac{1}{(x-1)(x-1)} }{\frac{x(x+1)-2}{(x+1)} }

=\frac{(x+1)+1}{(x-1)(x+1)} *\frac{(x+1)}{(x(x+1)-2)}

=\frac{x+2}{(x-1)(x+1)} * \frac{(x+1)}{(x(x+1)-2)}
=\frac{x+2}{(x-1)} * \frac{ 1}{(x(x+1)-2)}
= ????
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
sorry






= ??
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Der Fehler liegt schon in der ersten Zeile:

->3.binomische Formel
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
ein tipp fehler
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
sorry vertippt ... siehe nächste zeile
in der nächsten Zeile ist alles wieder schick
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Komisch, bist du sicher, dass die Aufgabe so heißt? Irgendwie bleibe ich hier auch hängen verwirrt :

knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
Ja da ist alles richtig ... habe schon selber daran gezweifelt und schon mehrmals überprüft .... ein fehler im Buch kann auch nicht sein .. weil ich hier eine Liste mit Fehlern im Buch (vom Verlag) habe

die Lösung muss so aussehen



vielleicht muss da noch was gekürzt werden oder ausgeklammert ?
hut Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, die Frage ist nur wie verwirrt

Vielleicht ist ja jemand anderes aus dem Forum so nett und hilft uns weiter? Big Laugh
Campl3r Auf diesen Beitrag antworten »

ok

kleiner tipp

durch x teilen
durch 2 teilen
umformen
fertig
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
durch x teilen ????

devision durch x ist grudsätlich nicht erlaubt ... weil x auch eine 0 sein kann
hut Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchrechnung
Zitat:
Original von knaxen
devision durch x ist grudsätlich nicht erlaubt ... weil x auch eine 0 sein kann

Naja, so stimmt das nicht. Man muss dabei eine Fallunterscheidung machen.

Aber Campl3r, mir leuchtet nicht ein, wie du dir die vorgeschlagenen Divisionen vorstellst. Dir ist klar, dass es sich um einen Term handelt? verwirrt
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
hut
Ja das ist schon richtig ..... hier spielt das aber das keine rolle ... weil grundsächlich das nicht betrachtet wird ... allso können wir die division ausschließen .... naja ... ich geh dann mal schlafen ... vielleicht tut sich ja morgen etwas
nuit Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchrechnung
naja...da oben steht es doch schon smile

Der Nenner kann noch vereinfacht werden:


dann hast du nämlich oben stehen

und somit bist du auf deiner Lösung aus dem Buch.

Wenn man sowas hat, lohnt es sich zu schaun, was oben steht und dann versuchen den unteren term mit dem oberen term zu vereinfachen. Also hier war es eigentlich klar, dass (x+2) ein Faktor von x^2+x-2 ist, weil das muss ja weg und dann entweder polynom division, oder einfach mal schaun: (x-1) muss übrig bleiben.
dann mit den beiden durchrechnen.
knaxen Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchrechnung
danke


aber eine frage hätte ich noch ... wenn ich jetzt die lösung nicht wüsste ... durch einfaches hinsehen


wie soll ich denn bitte auf sowas kommen ... polynomendivision ...daran habe ich nicht mal gedacht ....

gibt es da noch irgentwelche möglichkeiten ...
nuit Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchrechnung
satz von vieta? wäre noch ein beispiel.
das ist normales faktorisieren von gleichungen....wenn du ein x^2 hast, kann man meistens (zumindest soweit ich mich an die schulmathematik erinnere) es immer vereinfachen.
eine andere möglichkeit wäre die mitternachtsformel. damit kann man die lösungen des x^2 ausrechnen und dann wirst du als lösungen für x eben: 1 und -2 rausbekommen und damit hast du die beiden faktoren (ist natürlich immer das negative)
sonst fällt mir nichts mehr ein...hat wer noch eine möglichkeit? ^^
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »