Berechnungen mit dem Satz des Pythagoras

Neue Frage »

AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnungen mit dem Satz des Pythagoras
Hey zusammen,

Ich brauche wieder mal Hilfe, hier die Aufgabe:

Berechne von den rechtwinkeligen Dreiecken ABC jeweils 1) die Länge der fehlenden Seite, 2) den Flächeninhalt, 3) die Höhe, 4) den Umkreisradius r, 5) den Inkreisradius p (das ist kein P)!

Also ich weiß wie man den Flächeninhalt berechnet.

Sind das die Formeln für den In und- Umkreisradius ? U-Radius: r=c/2
I-Radius: p= a*b/u

Und was ich nicht weiß ist, wie man die Länge der fehlenden Seiten und die Höhe berechnet. traurig


(Hat alles was mit dem Pythagoras Satz zu tun) und hier die Aufgabe, die ich machenwill: a=15mm, b=20mm
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Die Formeln des Um- und Inkreisradius sind richtig. Letztere ist eine Spezialisierung der Heron'schen Formel.

Im Übrigen fehlen deine Ansätze bzw. eigenen Ideen, sh. das Boardprinzip.
"Ich kann die Aufgabe nicht" ist ein ungeeignetes Statement und hat vor allem in der Überschrift nichts zu suchen.

Wenn du a und b gegeben hast, wird es dir doch nicht schwerfallen, beispielsweise die Fläche (!) oder die Hypotenuse c zu berechnen?
Den Satz des Pythagoras wirst du doch wohl schon kennen. Zu dessen Anwendung ist der Weg sicher nicht mehr schwer.

Versuche, selbst ein wenig nachzudenken und dies nicht anderen zu überlassen.

Also, wie lauten deine Überlegungen?

mY+
 
 
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Ich probiere dann mal die Aufgabe alleine hinzubekommen ;-) und dann schauen wir mal ob ich es richtig haben.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Das Benutzen eines anderen Threads um auf sich aufmerksam zu machen ist mehr als unhöflich.

Wenn einer Zeit hat wird dir schon geholfen werden. Wir sind auch nur Menschen die das hier in unserer Freizeit machen.
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Iorek
Das Benutzen eines anderen Threads um auf sich aufmerksam zu machen ist mehr als unhöflich.

Wenn einer Zeit hat wird dir schon geholfen werden. Wir sind auch nur Menschen die das hier in unserer Freizeit machen.



Entschuldigung, ich dachte nur, dass wenn man eine andere Aufgabe macht, einen neuen Thread eröffnen muss unglücklich
kiste Auf diesen Beitrag antworten »

Das ging nicht an dich, davor hatte jemand in deinem Thread gespammt.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Das war nicht an dich gerichtet, anscheinend hat ein Mod den Beitrag von einem anderen schon entfernt, der hier auf seine eigene Frage aufmerksam machen wollte.

Das mit dem neuen Thread stimmt so, also hast du nichts falsch gemacht smile
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Puhh na dann weiter an die Arbeit ;-)
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich hab nicht alles fertig, weil ich eben keine Ahnung habe wie man die Höhe und die Länge berechnet. (Bitte erklärt mir das)

Hier die Ergebnise:

c=25mm (das konnte ich nur herausbekommen durch Zeichnung)
A= 150mm²
h= keine Ahnung (bitte um Erklärung)
r= 12,5 ~ 13mm
p=5mm

hab auch noch den Umfang berechnet (der war nicht gefragt)
U=60mm
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Das Abmessen kann zur Kontrolle dienen, ersetzt aber nicht die Rechnung!
Hast du denn mal nachgesehen, wie der Satz des Pythagoras lautet? Wenn ja, dann wende diesen zur Berechnung von c aus a, b an!

Die Fläche eines rechtwinkeligen Dreieckes kann auf zwei Arten berechnet werden:
Einmal aus den beiden gegebenen (!) Katheten a, b und einmal aus c und h.

Denke einmal an: "Grundlinie mal Höhe halbe".

Wenn du die Fläche also berechnet hast, kann mittels des obigen Hinweises auch h ermittelt werden.

Nun mache bitte du auch endlich mal Nägel mit Köpfen.

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Komm schon bitte, kannst du mir nicht einfach die Formeln für Höhen und Länge sagen, bitte ! Ich hab am Montag die SA und versteh noch vieles nicht, also hab ich noch vieles zu lernen als nur diesen blöden Pythagoras Satz.
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Ich komm gar nicht. Du bist vollkommen beratungsresistent und steuerst haarscharf einer Schließung deines Themas entgegen, weil das auf diese Art so überhaupt nicht läuft. Mit dieser Einstellung und beharrlichen Weigerung, dir ein Minimum an Wissen anzueignen, sehe ich auch für deine kommende Schularbeit schwarz.

Warum siehst du nicht mal auch in deinen anderen Thread:

Pythagoras Satz

da stehen auch schon viele nützliche Hinweise, die du nur aufzugreifen brauchst.

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Hab ich doch, aber die Formel kann ich nicht, bitte erkläre mir alles Schritt für Schritt, bitte. (Ich meine nur die Länge und Höhe.)
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Im anderen Thread steht doch auch schon



Kannst du damit gar nichts anfangen? a, b sind gegeben, das kannst einsetzen, damit ist c berechenbar. Was ist daran noch unklar?

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von mYthos
Im anderen Thread steht doch auch schon



Kannst du damit gar nichts anfangen? a, b sind gegeben, das kannst einsetzen, damit ist c berechenbar. Was ist daran noch unklar?

mY+



Aja, ich trottel, danke, wirklich, aber die Höhe...?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Also, was hast du für c herausbekommen und vor allem: WIE?
__________

Zur Höhe:

Benütze die beiden Formeln für die Fläche und setze sie gleich:



a, b, c sind bekannt, --> h

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von mYthos
Also, was hast du für c herausbekommen und vor allem: WIE?
__________

Zur Höhe:

Benütze die beiden Formeln für die Fläche und setze sie gleich:



a, b, c sind bekannt, --> h

mY+



Für c habe ich 25mm herausbekommen und so hab ich es herausbekommen:

c²=a²+b²
c²=15²+20²
c=25mm

Alles mit dem TR!


Das mit der Höhe kapiere ich irgendwie noch immer nicht unglücklich
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

OK



ist eine Gleichung. Setze die bekannten Größen a, b, c ein und stelle dann nach h um.

Du machst dem "Speed" in deinem Namen leider keine Ehre .. Big Laugh

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

15*20=25*h ? Woher soll ich, aber herausfinden was h ist ?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Da mYthos offline ist:

Wie löst man denn so eine Aufgabe? kannst du ja erst einmal ausrechnen (das sollte auch noch ohne Taschenrechner möglich sein), dann hast du da stehen...?
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Danke, 300

Aber ich kann es schon:


a*b:c=h
15*20:25=12


;-)
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

smile

Und, war das so schwer?

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Wäre es so schwer mir das einfach hinzuschreiben ? ;-)
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

War ein kleiner Scherz ;-)
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Wäre dir das hingeschrieben worden, hättest du das spätestens morgen wieder vergessen, weil du das nicht nachvollziehen konntest. So aber kann es sein, dass du wenigstens am Montag noch im Stande bist, bei der Schularbeit ein ähnliches Beispiel richtig zu beenden.

Jetzt wird dir hoffentlich der Sinn unseres Boardprinzips aufgehen.

mY+
AV Speed Auf diesen Beitrag antworten »

Jop, ich muss aber noch Ungleichungen, Terme: Herausheben und Zerlegen, Bruchterme, Pythagoras: Anwendungen in ebenen Figuren und in Prismen, inkl. Höhen- und Kathetensatz lernen -.-
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »