Definitionsmenge eines Wurzelterms

Neue Frage »

Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »
Definitionsmenge eines Wurzelterms
Meine Frage:
Hallo, ich habe heute die schriftliche Nachprüfung geschrieben, es hat auch sehr gut geklappt, nur bei einer Aufgabe wusste ich plötzlich nicht mehr, was ich machen sollte.
Sie lautete:
Bestimme die Definitionsmenge des Wurzelterms.

Wurzel 4+x²




Meine Ideen:
Muss ich dann sowas wie: D= {XER/x=...} dahinschreiben? Wie rechne ich das? Ich habe Angst, dass ich sowas morgen in der mündlichen Prüfung rechnen muss..
Wer kann mir helfen?
lg, Lisa
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

Hi,

ja, genau. Für welche Zahlen ist denn die Wurzel definiert? Und dann musst du schauen, was du für x alles einsetzen darfst, damit die Wurzel immernoch definiert ist.
 
 
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Kannst du mir das vielleicht mal in einzelnen Schritten erklären? unglücklich
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von StefanB
Für welche Zahlen ist denn die Wurzel definiert?


Anders: Welche Zahlen dürfen unter der Wurzel stehen?
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Alle..?
Ich weiß es nicht.
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich bitte um eine Antwort, es ist sehr wichtig für morgen! unglücklich
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Der Radikand muss >0 sein.

Nun versuche mal die Definitionsmenge durch eine ungleichung zu beschreiben. smile
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von hangman
Der Radikand muss >0 sein.

Ich denke, das ist dann doch eine Spur zu einschränkend... Augenzwinkern
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

also...

Wurzel 4+x² = 0
x² = -4 /Wurzel ziehen
x = -Wurzel4

?

Ist das so richtig, oder wie muss ich das dann schreiben?
Und wie muss ich die Lösung dann angeben?
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

Kann der Radikant in deinem Fall <0 werden? Was ist denn z.B. ?
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Das sind neun.
Aber sorry, ich versteh hier grad garnichts.
Kann mir jemand vielleicht einfach mal in ein paar Schritten erklären, wie ich das rechnen soll? Damit wärt ihr mir eine große Hilfe... ich muss morgen früh raus und will auch nicht so lange aufbleiben... Bitte!!!
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

Es ist alles gesagt....

1. Schau, für welche Zahlen der Radikant >=0 ist und das ist dann deine Def.Menge
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Alle? unglücklich
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Nun schau doch mal, der Radikand darf nicht <0 ergeben.

ist gegeben.

Welche kleinste Zahl darf man noch einsetzen, dass der Radikand nicht 0 ergibt?
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

In diesem Fall, ja

Was wäre, wenn
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Ja alle Zahlen, oder?
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Lisa95
Ja alle Zahlen, oder?


Alle Zahlen die > sind als?
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

hangman, ich glaub, du hast da was verwechselt...

Bei 4+x^2 darf man ALLE Zahlen einsetzen, bei 4-x^2, was da?
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Gibts da keine Rechnung zu?
Also bestimmt man das einfach so im Kopf?
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von StefanB
hangman, ich glaub, du hast da was verwechselt...

Bei 4+x^2 darf man ALLE Zahlen einsetzen, bei 4-x^2, was da?


Ich habe das eigentlich direkt mit eingeschlossen,

4+(-x)^2
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

HALLO!!!!!!!!!!!!!!

Einfach 4-x^2>=0 setzen...

Was ist denn da los?
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Die Aufgabe war

Wurzel 4+x²

Da steht aber kein = oder so hinter.
Könnte mir jemand viellecht einfach mal meine Frage bewantworten?? unglücklich
Stefan03 Auf diesen Beitrag antworten »

ich steig aus...
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich bin verwirrt unglücklich (((
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Dieser Thread ist ein Beispiel dafür, wie man es NICHT machen soll!

@Hangman, dir wird ein Ordnungsruf erteilt!
Es ist äusserst unschön, in einen laufenden Thread hineinzuposten! Und dies noch mit zum Teil unrichtigen Antworten. Du bist schon lange genug hier, um zu wissen, wie die Regeln, es sind auch solche der Höflichkeit, hier im Board lauten und dass du dich dran auch zu halten hast.

Zu allem Überfluß hast du Lisa dann auch noch hängen gelassen, als Stefan (zu Recht) ausgestiegen) war.

mY+
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von mYthos
Dieser Thread ist ein Beispiel dafür, wie man es NICHT machen soll!

@Hangman, dir wird ein Ordnungsruf erteilt!
Es ist äusserst unschön, in einen laufenden Thread hineinzuposten! Und dies noch mit zum Teil unrichtigen Antworten. Du bist schon lange genug hier, um zu wissen, wie die Regeln, es sind auch solche der Höflichkeit, hier im Board lauten und dass du dich dran auch zu halten hast.

Zu allem Überfluß hast du Lisa dann auch noch hängen gelassen, als Stefan (zu Recht) ausgestiegen) war.

mY+


verzeih mythos, ich trage buße.
Lisa95 Auf diesen Beitrag antworten »

Oh mein Gott....
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Ist doch nichts Schlimmes, das kommt in den besten Familien vor. Man weiss ja jetzt, woran man ist, und wenn's nicht noch mal passiert, soll's gut sein, Schwamm drüber.

@Lisa, ist das jetzt klar für dich?

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »