Bundeswettbewerb Mathematik 2011

Neue Frage »

sulo Auf diesen Beitrag antworten »
Bundeswettbewerb Mathematik 2011
Aus aktuellem Anlass hier der Link zur ersten Runde des Bundeswettbewerb Mathematik 2011
Ibn Batuta Auf diesen Beitrag antworten »

Ah cool, Danke! Fragte mich schon, wann das wohl rauskommt. Aufgabe 2 und 4 sind klar.
Zu Aufgabe 1 und 3 muss ich mir was im Zug einfallen lassen.
 
 
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Nur damit keine Missverständnisse aufkommen: Der Link ist für die Helfer gedacht, damit sie sich informieren können und Wettbewerbsaufgaben in den Threads erkennen.

Denn natürlich geben wir im Board keinerlei Tipps oder Lösungshilfen zu den Aufgaben.
MaPhManni Auf diesen Beitrag antworten »

Hey,

kurze Frage : Darf man eigentlich Verständnisfragen zu der Aufgabenstellung stellen, oder verstößt das dann auch schon gegen die Regeln? Augenzwinkern

Mfg, Manuel.

edit
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, wir geben keinerlei Hilfestellung bei Wettbewerbsaufgaben. Diese Regel ist am einfachsten einzuhalten, alles andere wird eine schwammige Angelegenheit.

Außerdem ist das Verständnis der Aufgabe oft schon der größte Knackpunkt und die Rechnerei dann das kleinere Problem.
MaPhManni Auf diesen Beitrag antworten »

Das habe ich mir schon gedacht und sehe es genauso. Freude
PeterH Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,
Ich hole mal einen alten Hut aus dem Schrank hervor. Ich habe auch vor am Wettbewerb 2011 teilzunehmen und habe die Aufgaben auch schon alle gelöst. Natürlich habe ich mir auch den Ablauf des Wettbewerbs durchgelesen und gesehen, dass bei Runde 3 stand:

"In der dritten Runde, auch Kolloquium genannt, geht es nicht mehr um das Lösen von Aufgaben. Hier führt jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin ein knapp einstündiges Fachgespräch mit je einem Mathematiker bzw. einer Mathematikerin aus Universität und Schule. Auf der Basis dieser Gespräche werden die Bundessieger/innen ausgewählt."

Okay, aber was bedeutet das eigentlich? Worum soll es in diesem Gespräch denn tatsächlich gehen? Was für Fragen werden da gestellt und wie kann man auf dieser Basis einen Bundessieger auswählen? Vielleicht ist hier ja jemand, der schon einmal bis in Runde 3 vorgedrungen ist. Kann mir da irgendwer näheres erzählen?
Mit freundlichen Grüßen,
PeterH
Vegeta11880 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bundeswettbewerb Mathematik 2011
Hey Leute!

Ich habe noch eine formale Frage zum Wettbewerb und zwar zur Schilderung des Lösungsweges.

Oftmals wird in den Lösungen älterer Wettbewerbe mit Zeichen, Schreibweisen und Symbolen gearbeitet die man in der Schule einfach nicht kennenlernt.

Es ist doch nicht zwingend alles exakt durch Formeln zu beweisen, sondern es müsste doch reichen das Ergebnis klar verständlich schriftlich zu erklären.

Zum Beispiel bei Aufgabe 2 habe ich eine gewisse "Struktur" entdeckt, aber ich würde mich scheuen das exakt durch Formeln zu beweisen.

Die Frage meines Vorposters interessiert mich auch.
Muss man da Gebiete der Mathematik wirklich "lernen" oder reicht es durch seine "mathematische Kreativität" zu überzeugen?

mfg
Vegeta11880
Vegeta11880 Auf diesen Beitrag antworten »

Blöd, das man alte Beiträge nicht mehr ändern kann.

Aber ich lese grade das Skizzen nicht gerne gesehen sind.
Eine Skizze vereinfacht doch die ganze Lösung und macht es dem Korrekteur einfacher die Gedankengänge zu verstehen.
Gegen eine schön gezeichnete Skizze am PC kann doch nichts einzuwenden sein.

mfg
Vegeta11880
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Als Zusatz ist eine Skizze sicher nicht verboten. Eine Skizze alleine beweist aber nichts.

air
PeterH Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bundeswettbewerb Mathematik 2011
@Vegeta11880

Wo steht das denn?
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bundeswettbewerb Mathematik 2011
Da heute wieder Aufgaben dieses Wettbewerbs aufgetaucht sind, hier noch mal zur Erinnerung für die Helfer der Thread mit dem Link zu den Aufgaben.

smile
Vegeta11880 Auf diesen Beitrag antworten »

Hab zu hastig gelesen.

In normalen Umfang scheint dies durchaus okay zu sein.

Ich frag mich nur ob man im Internet nach Sätzen/mathematischen Eigenschaften suchen darf, wenn man den Verdacht hat man könnte damit eventuell eine Aufgabe lösen(z.B vollständige Induktion oder Eigenschaften eines Sehnenvierecks(was man sich in diesem Fall auch selber herleiten kann, aber als Beispiel))
890 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo, habe eine Frage zur Aufgabe 4:
***

Edit: Frage vorläufig entfernt, wir geben keine Tipps zu laufenden Wettbewerben. LG Iorek
JohannesB Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Peter,

ich war mal in der 3. Runde - ist aber 30 Jahre her, kann also sein, dass es jetzt ganz anders ist.

Damals war's jedenfalls so: Anders als in den ersten beiden Runden kam es nicht auf's Tüfteln an (natürlich mit mathematischen Grundlagen, aber das Schulwissen war völlig ausreichend), sondern darauf, sich mal intensiver mit einem mathematischen Thema befasst zu haben. Eine "Bundessiegerin", mit der ich danach gesprochen hatte, hatte in den Ferien ein Buch zu einem Spezialthema gelesen (weiß nicht mehr, welches) und kam damit gut durch das Gespräch. Ich dagegen fiel total auf die Nase, weil die Prüfer wohl nicht recht wussten, in welchem Gebiet sie mit mir eigentlich tiefer einsteigen konnten (es gab ja auch keins).

Viel Erfolg,

Johannes.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »