Stochhastische Unabhängigkeit

Neue Frage »

Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »
Stochhastische Unabhängigkeit
Meine Frage:
Für zwei ereignisse A und B gelte P(A) = 0.2 und P (AuB) = 0,5
b Berechnen Sie P(B), wenn A und B unabhängig sind .

das ist die Aufgabe ich check das nicht wie kann ich das berechnen?

Meine Ideen:
Vierfeldertafel eintragen hatte aber da auch probleme

_
P(AuB) = P(A) * P ( B )

einsetzen aber hab ja nur P (AuB) = 0,5 hmmm
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Stochhastische Unabhängigkeit
Zitat:
Original von Aragon123
Meine Frage:
Für zwei ereignisse A und B gelte P(A) = 0.2 und P (AuB) = 0,5
b Berechnen Sie P(B), wenn A und B unabhängig sind .

das ist die Aufgabe ich check das nicht wie kann ich das berechnen?

Meine Ideen:
Vierfeldertafel eintragen hatte aber da auch probleme

_
P(AuB) = P(A) * P ( B )

einsetzen aber hab ja nur P (AuB) = 0,5 hmmm
Was bedeutet denn: "wenn A und B unabhängig sind"?
 
 
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

, jetzt kannst du die Unabhängigkeit verwenden.
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Stochhastische Unabhängigkeit
Zitat:
Original von Math1986
Zitat:
Original von Aragon123
Meine Frage:
Für zwei ereignisse A und B gelte P(A) = 0.2 und P (AuB) = 0,5
b Berechnen Sie P(B), wenn A und B unabhängig sind .

das ist die Aufgabe ich check das nicht wie kann ich das berechnen?

Meine Ideen:
Vierfeldertafel eintragen hatte aber da auch probleme

_
P(AuB) = P(A) * P ( B )

einsetzen aber hab ja nur P (AuB) = 0,5 hmmm
Was bedeutet denn: "wenn A und B unabhängig sind"?



sry keine ahnung so ist die aufgabe !
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Iorek
, jetzt kannst du die Unabhängigkeit verwenden.


und wie komm ich da weiter wenn ich das einsetze dann bleiben trodzdem 2 werte unbekannt
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Stochhastische Unabhängigkeit
Zitat:
Original von Aragon123
sry keine ahnung so ist die aufgabe !
Dann schlag es nach!
Ich weiss was es bedeutet, aber ich werd dir die Aufgabe nicht vorrechnen
Definitionen nachschlagen

Wenn du weisst was Unabhängigkeit bedeutet, dann kannst du das in der sogenannten Siebformel (welche Iorek bereits gepostet hat) verwenden
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

ja ich weis was es bedeutet ob sie " stochhastisch gesehen abhängig sind " oder nicht z. B dass einer rechts oder linkshänder ist oder nicht ob man das mit der " stochhastik " ausrechnen kann ...
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Aragon123
ja ich weis was es bedeutet ob sie " stochhastisch gesehen abhängig sind " oder nicht z. B dass einer rechts oder linkshänder ist oder nicht ob man das mit der " stochhastik " ausrechnen kann ...
Nein, du weisst es nicht..

Es gibt zur Unabhängigkeit eine Formel, mit der man das überprüft, und die kannst du oben verwenden
Definitionen nachschlagen
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

hey ich weis deine hilfe zuschätzen und ich währe dier sehr zu dank verpflichtet wenn du es mir erklärst wie ich da drauf komme weil wir morgen wahrscheinlich
P (Ex) = 0,9999 eine Stegreifaufgabe darin schreiben
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Math1986
Zitat:
Original von Aragon123
ja ich weis was es bedeutet ob sie " stochhastisch gesehen abhängig sind " oder nicht z. B dass einer rechts oder linkshänder ist oder nicht ob man das mit der " stochhastik " ausrechnen kann ...
Nein, du weisst es nicht..

Es gibt zur Unabhängigkeit eine Formel, mit der man das überprüft, und die kannst du oben verwenden
Definitionen nachschlagen



es ist doch einfach :
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

schade das hier mir leider nicht weiter geholfen werden kann
tohuwabou Auf diesen Beitrag antworten »

Geduld, wenns angebracht ist.

Richtig ist

Wenn du jetzt nochmal Ioreks Beitrag anschaust , solltest du keine Probleme mehr haben.
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

aber warum macht er da



das ist das was ich nicht verstehe

René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Nachfragen mit "er" und dann einem bloßen Bruchstück eines Formelterms (den dazu auch noch falsch zitiert) sind ziemlich sinnlos, weil schwer zu verstehen. unglücklich

----------------

Setz doch einfach mal mal die Definition der Unabhängigkeit von A,B, also

Zitat:
Original von tohuwabou
Richtig ist

in Formel

Zitat:
Original von Iorek
, jetzt kannst du die Unabhängigkeit verwenden.

ein: Dann hast du eine Gleichung mit den beiden bekannten Werten und sowie dem gesuchten , die du also nach letzterem auflösen kannst.
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von René Gruber
Nachfragen mit "er" und dann einem bloßen Bruchstück eines Formelterms (den dazu auch noch falsch zitiert) sind ziemlich sinnlos, weil schwer zu verstehen. unglücklich

----------------

Setz doch einfach mal mal die Definition der Unabhängigkeit von A,B, also

Zitat:
Original von tohuwabou
Richtig ist

in Formel

Zitat:
Original von Iorek
, jetzt kannst du die Unabhängigkeit verwenden.

ein: Dann hast du eine Gleichung mit den beiden bekannten Werten und sowie dem gesuchten , die du also nach letzterem auflösen kannst.

Aber ich hab doch garnicht das


wie soll ich das einsetzen und berechnen wenn ich 2 unbekannte habe
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Ich muss gestehen, mir fehlt jegliches Verständnis für dein Geziere: Einsetzen von in führt zu

.

Wo bitte sind hier zwei Unbekannte? Es ist nur die eine , die anderen Größen in dieser Gleichung sind bekannt!!!
Aragon123 Auf diesen Beitrag antworten »

oh neeeiiiin ! omg habs garnicht gemerkt man manchmal bin ich echt auf dem holzweg ^^


danke für alle die mit geholfen haben


das ist doch der satz von silvester man man man Hammer Hammer Hammer
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »