Hochschulwechsel

Neue Frage »

tohuwabou Auf diesen Beitrag antworten »
Hochschulwechsel
Hallo liebe Leute,

ich spiel mit dem Gedanken nach dem Bachelor , den ich jetzt bald fertig habe, die Hochschule zu wechseln. Zur Zeit studiere ich an der Uni Duisburg-Essen Mathematik. Ich will auf jeden Fall noch den Master in Mathematik machen und den dann vielleicht in Köln.

Jetzt wollte ich euch fragen, ob vielleicht jemand damit schon Erfahrungen gemacht hat? Ob man vielleicht damit rechnen muss, dass dort ein anderes Niveau oder andere Lehrmethoden bzgl. z.B. Übungen herrschen, oder ob ein Mathestudium immer ziemlich vergleichbar ist, egal wo man ist. Wahrscheinlich ist es primär immer vom Professor abhängig.

Freu mich über jede Einschätzung oder Erfahrung. Willkommen
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochschulwechsel
Zitat:
Wahrscheinlich ist es primär immer vom Professor abhängig.


Das gilt sogar innerhalb einer Hochschule. Auch für Standardvorlesungen. Das ist nun auch nicht als Vorwurf zu verstehen. Jeder hat seine eigene Art der Notation, so dass gleiche Aussagen "anders" aussehen oder die Prioritäten anders verteilt sind.
 
 
tohuwabou Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochschulwechsel
Ja richtg, da habe ich ja auch schon so einiges an Erfahrungen sammeln dürfen Augenzwinkern . Was ich mir aber vorstellen könnte, ist , dass sich an einigen "guten" Unis die besonders Begabten sammeln smile und dementsprechend auch das Lehrniveau höher ist. Aber das ist nur einen Vermutung.

Ich würde jedenfalls gerne nochmal was anders sehen . Einen größeren Nachteil sehe ich auch darin, dass man am Anfang keine Leute kennt, denn wer hat schon immer die Zeit die ganzen Übungsaufgaben zu machen. Bei mir in an der Uni musste man meistens 50% richtig haben um zur Prüfung zugelassen zu werden. Da kam Abschreiben schon mal vor Augenzwinkern
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochschulwechsel
Zitat:
Ich würde jedenfalls gerne nochmal was anders sehen


Dann scheinst du doch auch kontaktfreudig zu sein. Augenzwinkern An der alten Uni heißt es ja auch nicht, dass die Leute mit denen du angefangen hast, die gleichen Vertiefungsinteressen haben wie du.

Wann soll der Wechsel denn sein? Du kannst bei dem Prof., bei dem du dich für eine Vorlesung interessierst auch Anfragen (Haben sie eine Skriptempfehlung, Buchempfehlung). Vielleicht hat der eine Grundvorlesung gehalten, oder es gibt ein Skript (Fachschaft anfragen). Dann kannst du dich in den Semesterferien schon einlesen.
tohuwabou Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochschulwechsel
Zitat:
Original von tigerbine

An der alten Uni heißt es ja auch nicht, dass die Leute mit denen du angefangen hast, die gleichen Vertiefungsinteressen haben wie du.


Stimmt, ich seh jetzt kaum noch welche vom Anfang in den Vorlesungen, aber irgendwen kennt man immer. Es sind ja nicht wirklich viele .


Ich komm im Studium gut zurecht jetzt und ich bin sicher, dass ich im Master auch weiterhin gut klar

komme, wenn ich an der Uni Duisburg Essen bleibe. Ein Wechsel wäre ein Sprung ins Ungewisse.

Das ist halt mein Problem. Mathematik kann man ja unbegrenzt schwer machen, wenn man will smile .

Da werd ich mich wahrscheinlich dann einfach festlegen müssen demnächst und dann werd ich

sehen, ob es eine gute Entscheidung war smile .


Aber vielleicht gibts ja jemanden hier, der schon an beiden Uni's war? Big Laugh
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochschulwechsel
Warst du mal auf der HP in Köln? Gibt es keine Übungsaufgaben oder so? Wobei ich das auch relativ sehen würde. Dunkit ist imho in Köln. Du könntest ihm ja eine pn schreiben.

Die Vor und Nachteile eines Wechsels sind bekannt. Am Ende kannst nur du für dich entscheiden, was größer ist. Lust auf Neues oder Sicherheit beim altbewährten. Das ist bei jedem anders.

Viel Erfolg und Viel Spass weiterhin. Wink
tohuwabou Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hochschulwechsel
Danke Wink
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen