Hab eine wichtige Frage zur Division

Neue Frage »

By-DNS Auf diesen Beitrag antworten »
Hab eine wichtige Frage zur Division
edit: Verschoben in die Schulmathe - das ist kein Hochschulstoff.
LG sulo



Meine Frage:
Wie oft muß ich einen Apfel teilen um 1/3 zu bekommen?
Ist es nicht so, das ich einen Apfel 2mal teilen muß, um 1/3 zu bekommen?
(ist zumindest in der realität so!!!!!)

Von daher frage ich mich, wieso behauptet die Division das 1:2=1/2=0.5 ist, wenn doch eigentlich 0.333 rauskommen müsste...

Könnte dies etwas mit der definition des DIVISORS zu tun haben?
Und vielleicht damit, das wir in anders benutzen, als er eigentlich definiert ist?


Meine Ideen:
Ich habe mir sehr viele Gedanken über dieses Thema gemacht, und alle meine Erkenntnisse mal in ewinem Buch zusammen getragen..
nun würde ich genre eure Meinunbg dazu hören.
Ihr könnt es finden auf:
http://math-correction-by-dns.chapso.de/
chrizke Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst den Apfel auch mehrere tausend Mal teilen (=pürieren) und dann jeweils zu einem Drittel wieder zusammenlegen.


Soll das hier nur Werbung für dein Buch sein?
 
 
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Unfassbar, dass diese Tatsache noch nicht sämtlichen Mathematikern dieser Welt aufgefallen ist, wofür studieren die dieses Fach überhaupt? geschockt

Nach einem kurzen Überfliegen deiner "Buch-Seite" habe ich kurz gelacht, dann geflucht, wieder kostbare Lebenszeit verloren. Dabei hätte ich so viele andere, sinnvolle Sachen machen können. traurig

Deine Ausführungen sind wirr und falsch, dir scheinen sämtliche Vorkenntnisse zu fehlen, die man für eine ernst gemeinte mathematische Arbeit braucht. Schulwissen á la "Divisor gibt an wie oft geteilt wird" reicht dafür nämlich nicht aus. Sehr süß fand ich auch die Behauptung, die 0 werde diskriminiert, bloß weil nicht definiert ist, mathematisch hat die behauptete Diskriminierung aber überhaupt keinen Wert.

Der Thread wird wegen fehlender Fachkompetenz geschlossen, solltest du wirkliches Interesse an deiner Theorie haben, steht es dir frei eine örtliche mathematische Fakultät aufzusuchen und deine Ergebnisse einem Mathematikprofessor vorlegen, mit diesem kannst du dann ein weiteres Vorgehen zur Publizierung dieses weltbewegenden Fundes besprechen.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »