Umkehrfunktion ermitteln

Neue Frage »

oliralf Auf diesen Beitrag antworten »
Umkehrfunktion ermitteln
Edit (mY+): Bitte KEINE dringenden Hilferufe! Und in der Überschrift schon gar nicht, dort wird dies entfernt.

hallo
brauche drigend hife zur umkehrfunktion und wie ich denn winkel berechne!

also für die gleichung y=0,75*x+3

x=0,75y+3|-3
x-3=0,75y|:0,75
1/1/3x-4 = y

will wissen ob ich das richtig gelöst habe und
wie berechne ich den winkel !(wie ist die fromel )
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

1/1/3 <-- SO schreibt man dies bestimmt nicht! Besser ist 4/3, also



Für den Winkel (phi) gilt: m (die Steigung) ist tan phi

mY+
 
 
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

danke!! und ist die schreibweise gut?
und wie lautet die formel für den winkel rechnen?

Edit (mY+): Links zu externen Uploadseiten sind nicht gestattet, und werden deshalb entfernt.

als erstes j dann kommt i mit a und b!!
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Bitte hänge deine Grafik an den Beitrag an, anstatt auf externe Uploadseiten zu verlinken.

Das Bild ist kaum zu lesen. Diese paar Zeilen kannst du doch direkt selbst in deinen Beitrag schreiben!
_______________________

Die Steigungen der beiden Geraden sieht man in der expliziten Form (y = f(x)) als Koeffizient des x-Gliedes. Für den ersten Winkel ist also



Daraus berechne den Winkel .
Was bemerkst du, wenn du bei beiden Steigungen die Brüche vergleichst?

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

ok !!
I) Bestimmen sie
a)allgemein den tan (das komische winkel zeichen!!) zwischen f und F^-1
b) bestimmen sie (komische winkel zeichen sieht wie s aus) zwischen f und F^-1

J) Geben sie die allgemeine Form zur bestimmung des winkels zwei geraden ein!!

Edit (mY+): DirectUpload - Link entfernt
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst doch sehen, wie ich dieses "komische Winkelzeichen" geschrieben habe.

"phi" heisst der Winkel

Überhaupt wäre ein wenig mehr Initiative deinerseits durchaus zu erwarten. Statt auf meine Fragen und Hinweise einzugehen, stellst du neue Fragen, lehnst dich möglicherweise zurück und wartest, bis die Antworten eintrudeln.

Beantworte bitte also zuerst die anderen Fragen.

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

ich habe es!!
tan (phi) = 3/4 für das 1
und für zwiete ist tan (phi)=4/3
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

sind nur vertauscht!! einmal 4/3 und einmal 3/4 !!
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

So ist es. Also ein Wert ist der Kehrwert des anderen.
Wie kannst du nun aus dem Tangens den Winkel ausrechnen?

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

für den 1 ist das 36,87°

und für den 2 ist 25,32°
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Der erste stimmt, der zweite NICHT.

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

das 2 ist 53,130°
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

welsche aufgabe ist das?
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Da mYthos weg ist (?) geb ich mal meine Senf dazu.

Jetzt stimmts auch für 2) Augenzwinkern
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

welsche aufgabe ist das gewesen?


I) Bestimmen sie
a)allgemein den tan (das komische winkel zeichen!!) zwischen f und F^-1
b) bestimmen sie (komische winkel zeichen sieht wie s aus) zwischen f und F^-1

J) Geben sie die allgemeine Form zur bestimmung des winkels zwei geraden ein!!
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Wozu die zwei gleichen Beiträge (im Stundenabstand)?
Der letzte wurde entfernt.

Welche Ideen hast du dazu? Kennst du eine Formel für den Schnittwinkel zweier Geraden?

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

sorry!!!
mein pxc spinnt!!
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

sind das net die was wir gemacht die aufgaben!!

ja kenne ich das ist tan(phi) = m1-m2/1+m1*m2 !!
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Was wir bis jetzt gemacht haben, musst du doch am besten wissen! Das war die Umkehrfunktion und die beiden Anstiegswinkel. Und was du noch machen willst, liegt ja auch an dir, das ist der Schnittwinkel, oder?

Dann sag' mal was.

mY+

EDIT:
Ok, setze aber die Klammern! Nun kannst du das ja mit den gegebenen Steigungen ausrechnen.
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

tan(phi) (4/3)-(3/4)/1+(4/3)*(3/4)= 7/24

und ist 16,260°

stimmt das!!
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Ja.
__________

Eine Frage: Kann man diesen Schnittwinkel auch aus den beiden bereits berechneten Winkel 1 und 2 ermitteln? Und wenn ja, wie?

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

stimmt das?
und jetzt!!

welsche aufgabe war das?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Was fragst du immer, woher soll denn ich das wissen?
Es ist doch deine Aufgabe.
_______________________

Eine Frage: Kann man diesen Schnittwinkel auch aus den beiden bereits berechneten Winkeln 1 und 2 ermitteln? Und wenn ja, wie?

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

bitte helfen sie mir!!
welsche aufgabe ist das?

53,130-36,87=16,26
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Also ist der Schnittwinkel gleich der Differenz der beiden Anstiegswinkel.
_______

Das gehört zum Aufgabengebit der analytischen Geometrie.

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

ne ich meine zu i) a oder b?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

a) ist die allgemeine Formel für den Schnittwinkel, die du eh schon aufgeschrieben hast
b) der Winkel zwischen den beiden gegebenen Geraden (Gerade und Umkehrfunktion)

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

b) versteh ich net oder muss da nur der winkel raus kommen ge dann!! 16,260°
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Der Winkel. Es steht doch dort, bestimme den Winkel zwischen f und f^-1. Was sonst?

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

ich versteh
bei a) tan alapha!
und bei b) 16,260°
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Jap!
Ich geh' jetzt, gn8!

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

vielend dank
gute nacht!!
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

habe neue aufgabe heute bekommen!!
weis gar net wie ich ran gehe!!
auch umkerhfunktion!!

y=2/3x^2-2/3x-4


x= 2/3y^2-2/3y-4
x+4=2/3y^2-2/3y

weis net wie ich weiter gehen!!
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Die Gleichung ist in y quadratisch!
Daher musst du die Auflösungsformel (abc- oder pq - Formel) der quadratischen Gleichung verwenden oder - falls dir dies (noch) nichtbekannt sein sollte - die Gleichung mittels der quadratischen Ergänzung lösen.
--------------------
Bedenke, dass zwei Lösungen entstehen. Zusammen bilden diese KEINE Funktion. Damit diese beiden ebenfalls Funktionen darstellen, müssen sie hinsichtlich ihrer Wertemenge (Bildmenge) getrennt werden. Und - wichtig! - deren Definitionsmenge ist entsprechend zu bestimmen.

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

y= 2/3x^2-2/3x-4

mit pq formel!!


0= 2/3x^2-2/3x-4-y /:2/3
0=x^2-1x-6-y




stimmt das?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Nein. Du hast vergessen, auch das (ganz zuletzt stehende) y ebenfalls durch 2/3 zu dividieren.

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

0= 2/3x^2-2/3x-4-y /:2/3
0=x^2-1x-6-1,5y



wie muss ich es weiter machen?
mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

So jedenfalls nicht, solange die Lösungen der quadratischen Gleichung falsch sind.
Es ist nicht nur ein Fehler darin.
Hinweis: Die Gleichung stimmt noch ...

mY+
oliralf Auf diesen Beitrag antworten »

P= -2 Q= -6-1,5y





mYthos Auf diesen Beitrag antworten »

Komplett falsch. So wird das nichts.
Schreibe mal, was ist p und was ist q?

mY+
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »