Polynomdivision

Neue Frage »

Alex18 Auf diesen Beitrag antworten »
Polynomdivision
Meine Frage:
Ich brauche Hilfe bei einer Aufgabe die ich als Hausaufgabe erledigen muss. Ich will keine Lösungen sondern eine Erklaerung wie ich bei folgender Aufgabe vorgehen musssmile

Eine Unternehmung produziert Filtergeräte. Bei einer Produktionsmenge von x Stück entstehen Gesamtkosten gemäß der folgenden Funktion:

K:x->K(x)=x^3-60x^2+1500x+6000x;x[0;80]
Bei einer Ausbringungsmenge von 30 Stück beträgt der Stückgewinn 800 Geldeinheiten.

a) Bestimmen Sie den Angebotspreis.
b) Bestimmen Sie die Gewinnschwelle und die Gewinngrenze.

Meine Ideen:
Der Lehrer hat uns noch eine Formel an die Tafel geschrieben ohne die wir die Aufgabe nicht rechnen könnten.

P*30-K(30)/30=800

ich kann Polynomdivision, ich weiß nur nicht wie ich da jetzt genau vorgehen soll.

Hatte als Angebotspreis durch normales rechnen und durch einsetzten von 30 für x in der Kostenfunktion 7400 raus.

Das sah dann so aus wär aber in der Arbeit falsch bzw ich würde keine Punkte dafür kriegen:

(30x)-(30^3-60*30^2+1500*30+6000*30)
(30x)-(198000)=800*30
30x-198000=24000
30x=222000
x=7400
Alex18 Auf diesen Beitrag antworten »

zumindest glaube ich das es falsch ist.
 
 
Alex18 Auf diesen Beitrag antworten »

aja, bevor ichs vergesse. Das ^ steht für hoch

z.b. x^3 heißt x³ wusste nur nicht das ich das auf der Tastatur tippen kann und kann meinen Start post nicht mehr editieren :blush:
Alex18 Auf diesen Beitrag antworten »

Meine Frage:
Ich brauche Hilfe bei einer Aufgabe die ich als Hausaufgabe erledigen muss. Ich will keine Lösungen sondern eine Erklaerung wie ich bei folgender Aufgabe vorgehen musssmile

Eine Unternehmung produziert Filtergeräte. Bei einer Produktionsmenge von x Stück entstehen Gesamtkosten gemäß der folgenden Funktion:

K:x->K(x)=x^3-60x^2+1500x+6000x;x[0;80]
Bei einer Ausbringungsmenge von 30 Stück beträgt der Stückgewinn 800 Geldeinheiten.

a) Bestimmen Sie den Angebotspreis.
b) Bestimmen Sie die Gewinnschwelle und die Gewinngrenze.

zur Korrektur, die Kostenfunktion lautet in wirklichkeit: K(x)=x^3-60x^2+1500x+6000

und nicht K(x)=x^3-60x^2+1500x+6000x

hatte hinter der 6000 ein x im Buch gelessen was nicht da war^^
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »