Beispiel für Limesordinalzahl

Neue Frage »

Her Auf diesen Beitrag antworten »
Beispiel für Limesordinalzahl
Meine Frage:
Eine Ordinalzahl a heißt Limesordinalzahl, wenn a = Ua
(Große Vereinigung)
Kann mir einer ein repräsentatives Beispiel für eine Limesordinalzahl geben.



Meine Ideen:
Mir fiele in etwa ein:
M = {A} und A = {A}
Das wäre dann eine Limesordinalzahl, ist aber keine korrekte Menge.
Eine solche wird dann wohl unendlich groß sein müssen.
Abakus Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Beispiel für Limesordinalzahl
Zitat:
Original von Her
Meine Ideen:
Mir fiele in etwa ein:
M = {A} und A = {A}
Das wäre dann eine Limesordinalzahl, ist aber keine korrekte Menge.
Eine solche wird dann wohl unendlich groß sein müssen.


Hallo,

die erste Frage ist hier: was ist eine Ordinalzahl (Wiki)?

Dein Beispiel ist nicht fundiert, und daher keine Menge, stimmt.

Die kleinste Limesordinalzahl ist , was die Vereinigung über alle natürlichen Zahlen inklusive der 0 ist (wobei die nat. Zahlen als Mengen definiert sind).

Grüße Abakus smile
 
 
Her Auf diesen Beitrag antworten »

Tschuldigung, ich hab vergessen zu erwähnen, dass ich omega als Limesordinalzahl schon erkannt habe.

Ich suche da eher nach einer größeren.
Wüstest du da vielleicht eine?
Abakus Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst ja weiterzählen.



................


.............

............

.............

.............

...............


Das lässt sich beliebig fortsetzen, der resultierende Potenzturm aus nennt sich dann .... damit geht es dann wie gehabt weiter und es kommt usw.

Grüße Abakus smile

PS: wo ein Limesschritt und wo ein Nachfolgerschritt gemacht ist, siehst du?
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen