Bruchgleichung 5

Neue Frage »

Pablo Auf diesen Beitrag antworten »
Bruchgleichung 5
ich habe das hier



mich stört der bruch ganz rechts unten. binom scheint das ja keiner zu sein, man könnte höchstens ausklammern oder?
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchgleichung 5
Du kannst es als Produkt schreiben,




Wink
 
 
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

wie bist du da vorgegangen?

Wink
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

@Hangman: Mehr Tipps, weniger Lösungen. Danke.
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Entweder geschickt rechnen oder die Nullstellen bestimmen smile
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

nullstellen berechnen kann ich nicht, ist das nicht irgendwas aus der Analysis mit funktionen verwirrt
zeig mir doch bitte was du da gemacht hast. hast du ausgeklammert oder was hast du gemacht?
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Nullstellen hat equester schon mit dir geübt. Dieses Wissen ist hier nun erforderlich. Ggf. hast du dich aber nur mit lineare Funktionen befasst.

Es wurde hier sicher nicht ausgeklammert, sondern faktorisiert. Da es eine quadratische Funktion/quadratische Gleichung ist, kannst du über diesen Typ ja mal recherchieren. Augenzwinkern

Wenn du dieses Thema noch nicht bearbeitet hast, macht es keinen Sinn sich mit diesem Bruchgleichungstyp zu beschäftigen.
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

moment moment Big Laugh
ich kenne bis jetzt nur lineare funktionen, aber quadratische gleichungen kenne ich auch.
Aber bei meinem bruch hier muss das auch anders lösbar sein, da dieses buch qudratische gleichungen und funktionen erst viel weiter hinten behandelt.

Gibt es jetzt keinen algebratrick um x² + x - 2 irgendwie zusammenzufassen?

muss es doch geben
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
aber quadratische gleichungen kenne ich auch.


Dann wende doch dein Wissen darüber an ... unglücklich
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

hmm ja aber ich kann lediglich aus diesen nenner eine gleichung machen und dann mit der pq-formel ausrechnen und bekomme dann 2 ergebisse. aber ich will doch auf einen hauptnenner in dem bruch kommen verwirrt
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
mich stört der bruch ganz rechts unten. binom scheint das ja keiner zu sein, man könnte höchstens ausklammern oder?


Dich hat der Nenner gestört, hangman hat in die anders hingeschrieben. Du konntest das nicht nachvollziehen, wir haben dir gesagt, wie es geht...

Wirft die Fragen auf,

* warum du uns erste Frage gestellt hast
* warum du den Vorteil von hangmans Darstellung nicht erkennst.
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchgleichung 5
das ist der zweite binom, halbwegs offen dargestellt, stimmts?

(x - 1)²

(x - 1) (x + 1)
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchgleichung 5
Nein, berechne doch einmal die Nullstellen von



Dann kommst du drauf smile
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bruchgleichung 5
Hallo Pablo,
meist ist es viel einfacher, als man denkt ...

Versuche doch einfach mal die beiden Nenner (x-1) und (x+2) zu multiplizieren ...

Vielleicht findest Du ja für alle einzelnen Terme einen gemeinsamen Nenner?

Wink
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

nun, ich versuchs.

x² + x - 2 = 0

x² + x = 2

x² = x - 2

verwirrt
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Pablo
hmm ja aber ich kann lediglich aus diesen nenner eine gleichung machen und dann mit der pq-formel ausrechnen und bekomme dann 2 ergebisse. aber ich will doch auf einen hauptnenner in dem bruch kommen verwirrt


unglücklich
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, mach es doch per pq-Formel. Weiter oben meintest du damit könntest du umgehen.
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

geht nicht. die wurzel aus q lässt sich nich ziehen, da die eine negative zahl ist
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

Dein erster Ansatz war doch perfekt!

... meist ist es viel einfacher, als man denkt ...

Versuche doch einfach mal die beiden Nenner (x-1) und (x+2) zu multiplizieren ...

Vielleicht findest Du ja für alle einzelnen Terme einen gemeinsamen Nenner?

geschockt
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

also ich komme bis hierhin.







@ mathemaus

danke, die auifgabe ist es gar nicht so, sondern eher hangmans weg, der mich interessiert Augenzwinkern
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

die Formel lautet,



Nun setz einmal ein.
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

@Mathe-maus:
Nun rede hier doch bitte nicht dazwischen, wenn sich hangman schon die Mühe macht.

@Pablo:
Du weißt schon, dass raus kommen muss x²+x-2=(x-1)(x+2). Wenn du also scheiterst, so muss ein Rechengehler vorliegen. Die pq-Formel kennst du, also suche selbstständig nach dem Fehler!

Pablo Auf diesen Beitrag antworten »



das kommt bereits zum fünften mal raus.
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

q muss 2 sein, nicht -2
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Dann bist du also nicht in der Lage q=-2 korrekt in die Formel einzusetzen. Dort seht ja -q drin und es gab hier schon den wertvollen Tipp:

Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

dann eben so

Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Also,

Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

ja okay, dann sieht das so aus

Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, was sind nun die Nullstellen?
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

x1 = 1

x2 = 2

und nun?
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Jetzt schauen wir uns noch einmal den faktorisieren Term an,



Was stellst du fest?

edit: Die zweite Nullstelle ist nicht richtig
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

keine ahnung, irgendwas werden sie wohl gemeinsam haben. so kenn ich das alles gar nicht, dass man die pq-formel hier braucht und etc.

x1 = 1

x2 = -2
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich würde mal sagen, dass man sieht das die Nullstellen das Produkt bilden.
Verstehst du das?
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

nein
tigerbine Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
keine ahnung, irgendwas werden sie wohl gemeinsam haben. so kenn ich das alles gar nicht, dass man die pq-formel hier braucht und etc.
hangman


Das darf jetzt doch nicht wahr sein. Nicht nur, dass das Einsetzen unsauber war ... Informiere dich zum Thema Linearfaktorzerlegung. Alleine! Dann schau an, was

Nullstellen von x^2+x+-2 und (x-1)(x+2) miteinander zu tun haben.

Man kann dich nicht bei jedem Schritt an die Hand nehmen müssen.
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Also die Nullstellen kommen in jeden Faktor einmal vor, ich hoffe das siehst du Big Laugh
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

wir haben doch jetzt lediglich rausbekommen, was x nicht annehmen darf bei diesem bruch, weil der nenner ansonsten 0 werden würde. Das kenn ich, aber was hat das jetzt mit dem hauptnenner zu tun?
das frag ich mich die ganze zeit
Cheftheoretiker Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, du wolltest doch wissen wie man am geschicktesten an den HN kommt. Du hättest natürlich auch wild drauf los die Nenner multiplizieren können. Big Laugh
Pablo Auf diesen Beitrag antworten »

ja schon, aber ich versteh den zusammenhang der nullstellenberechnung mit dem des hauptnenners immer noch nicht?

verwirrt
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »