Text einrücken, um Länge eines Wortes

Neue Frage »

Mardidista Auf diesen Beitrag antworten »
Text einrücken, um Länge eines Wortes
Wie kann ich den Text nach einem Wort so weit einrücken, wie das Wort lang ist?
Ich weiß wie ich ne bestimmte Länge einrücke, aber nicht wie ich es schaffe, dass es sich an der Länge des Wortes orientiert.
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Hast du das hier schon probiert?

air
 
 
Mardidista Auf diesen Beitrag antworten »

Verstehe die Erklärung da nicht ganz.
Meinetwegen habe ich:
Text: ..............
..............


Und so soll alles nach dem Text ausgerichtet sein, kannst du mir konkret sagen wie ich das hinbekomme?
Airblader Auf diesen Beitrag antworten »

Mir würden zwar durchaus spontan Methoden einfallen, aber ich überlasse das Wort mal den Profis Schweinebacke & Stefan K. hier im Board, bevor ich absolute Todsünden als Tips verbreite.

air
Schweinebacke Auf diesen Beitrag antworten »

Eigentlich kommt es darauf an, was man konkret hat. Wenn der Text nach dem Wort nur aus einem einzigen Absatz besteht, kann man mit \@hangfrom arbeiten. Soll der Text auch aus mehreren Absätzen bestehen können, aber ist kein Seitenumbruch in dem Text notwendig, dann kann man einfach eine Tabelle verwenden. Soll er aus mehreren Absätzen bestehen dürfen und ein Seitenumbruch innerhalb des Textes möglich sein, dann ist die einfachste Lösung, die Verwendung der labeling-Umgebung von KOMA-Script:
code:
1:
2:
3:
4:
5:
6:
7:
8:
9:
10:
11:
12:
13:
14:
15:
16:
17:
18:
19:
\documentclass{scrartcl}

\usepackage{lipsum}

\newenvironment{indented}[1]{%
  \labeling{#1:}
    \item[#1:]
}{%
  \endlabeling
}

\begin{document}

\lipsum[1]
\begin{indented}{Test}
\lipsum
\end{indented}
\lipsum[1]
\end{document}
Wer keine KOMA-Script-Klasse verwenden will, verwende das Paket scrextend. Näheres ist der KOMA-Script-Anleitung, scrguide.pdf, zu entnehmen.
Mardidista Auf diesen Beitrag antworten »

Ich möchte nur einzelne Absätze einrücken.
Wie funktioniert das mit dem \@hangform
Schweinebacke Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Mardidista
Wie funktioniert das mit dem \@hangform

Auch nicht einfacher oder besser als die Methode mit labeling, bei der man auch gleich einen vernünftigen Abstand zum vorherigen und nachfolgenden Absatz hat. Deshalb empfehle ich auch in diesem Fall die labeling-Methode.
Mardidista Auf diesen Beitrag antworten »

Habs jetzt mal ausprobiert, funktioniert super, vielen dank.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »