Funktionsplot oder Grafikeinbinden

Neue Frage »

Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »
Funktionsplot oder Grafikeinbinden
Hi Leute.
Ich tippe grad an einer Arbeit in LaTeX und dabei möchte ich gerne ein paar Bilder von Funktionsgraphen einbinden.

Hab mich hier mal bisschen eingelesen und auch versucht in den Latex-Einführungen von Manuela Jürgens brauchbares zu finden.

Nachdem ich Gnuplot runtergeladen hab und (zugegebener Maßen schnell) aufgegeben hab es zu verstehn hab ichs nun mit dem Importieren der in Maple erstellten .eps Datei versucht. Aber auch da klappts irgendwie nicht.Mit pstricks oder sowas das direkt zu machen, scheue ich ein bisschen zurück.

Wie in dem Ratgebenr von Fr. Jürgens (Teil 1 Seite 97) beschrieben hab ich lediglich das verwenden:

\usepackage[dvips]{graphicx} <- das natürlich oben hin
\includegraphics[height=...,width=...,angle=...]{filename.eps} <- das an die gewünschte Stelle

Aber es klappt nicht.
Die Fehlermeldungen "no file Found" und "Cannot determine size of graphic (no BoundingBox)

Das .eps-File hab ich im gleichen Verzeichnis wie die ganzen Dokument-Dateien.

Tipps ?
Bessere Vorschläge?

Bin für alles offen !
Ny Auf diesen Beitrag antworten »

Damit sollte es eigentlich funktionieren.
code:
1:
2:
3:
4:
5:
\begin{figure}
		\includegraphics{name.eps}
	\label{fig:physik6}
	\caption{...}
\end{figure}


Natürlich muss auch hier
code:
1:
\usepackage[dvips]{graphicx}

In die Präambel.
 
 
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Hoi Ny!
Leider klappts ned - gleiche Fehlermeldung..
Muss ich irgendwie das noch genauer Angeben oder Reinladen, wenn ich eine Grafik einbinden will?

Servus
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Mit was kompilierst du denn? Die eps-Datei brauchst du, wenn du mit latex kompilierst. Wenn du mit pdflatex kompilierst, brauchst du ein jpg,png oder pdf-Bild.

Die Dateiendung ist übrigens nicht notwendig. Es reicht
code:
1:
\includegraphics{name}


Alles weitere hat ny schon beschrieben.

EDIT
Es reicht auch in der Präambel
code:
1:
\usepackage{graphicx}
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich kompiliere direkt von Latex auf pdf mit TeXniccenter, so wies (glaub ich) auch standardmässig eingestellt ist.
Das macht das ganze dann zu pdflatex oder ?

Hab jetzt mal versucht auch .jpg und .gif und .pdf mit in das gleiche Verzeichnis zu spielen und lass auch die Endung weg (also im Texnic bei der Eingabe) aber er findest trotzdem nicht.

Hab danach mal probiert über PS zu komipileren also Latex->Ps->Pdf aber auch das hat keinen erfolg gebracht.
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Konvertiere dein Bild mal ins pdf-Format

code:
1:
epstopdf bild.eps


evtl. heißt der Befehl auch

code:
1:
eps2pdf bild.eps


Dann kopierst du die pdf-Datei in das Verzeichnis mit deiner .tex-Datei und kompilierst das folgende Dokument direkt zu pdf (vermutlich mit pdflatex). Das geht bei mir problemlos.

code:
1:
2:
3:
4:
5:
\documentclass{scrartcl}
\usepackage{graphicx}
\begin{document}
\includegraphics{bild}
\end{document}
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

wo gibst du den oberen Befehl ein ?
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

In der DOS-Eingabeaufforderung.

Startmenü -> Ausführen... -> cmd [Enter]

Und falls du zu den Jungspunden gehörst, die noch nie mit DOS arbeiten durften, hier das Wichtigste Augenzwinkern

Dann mit
code:
1:
cd C:\Pfad\zur\eps-datei\

ins richtige Verzeichnis wechseln. Eventuell hilft es, die ersten paar Buchstaben jedes Verzeichnisses zu tippen und dann mit der Tabulatortaste automatisch ergänzen zu lassen. Das funktioniert IMHO inzwischen unter Windows auch.

Und dann epstopdf bildatei.eps eingeben.
Lazarus Auf diesen Beitrag antworten »

Also ich hab heute und gestern noch so einiges Ausprobiert und mittlerweile hab ichs hinbekommen.
Wegen der besten Qulität benutze ich jetzt das mit .jpg über pdflatex

Ich weiss garnichtmehr worans im Endeffekt lag, aber irgendwann isses geganngen gestern.

Das mit DOS hab ich auch hinbekommen, is auch ne gute Möglichkeit, merk ich mir fürs nächste Bild.
PS: richtig gearbeitet mit DOS hab ich nie, aber die Grundbegriffe (cd.. und format c: Hammer ) kenn ich schon Augenzwinkern

Vielen Lieben Dank euch beiden!
Servus
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Lazarus
Ich weiss garnichtmehr worans im Endeffekt lag, aber irgendwann isses geganngen gestern.


Ich spekuliere mal, dass es an den falschen Bildformaten lag. pdflatex kann nur mit jpg, png und pdf-Dateien umgehen. Wenn du eps-Grafiken hast, musst du entweder den Umweg gehen und mit DVI-PS-PDF kompilieren, oder du wandelst die eps-Grafiken in pdf-Dateien um.

Zitat:
Wegen der besten Qulität benutze ich jetzt das mit .jpg über pdflatex


Ist ein komprimiertes Format im Zusammenhang mit "beste Qualität" nicht ein Widerspruch? Die Unterschiede wirst du sehen, wenn du stark vergrößerst. Du erhälst eine viel bessere Qualität, wenn du mit dem eps-Bild bzw. der Umwandlung in pdf arbeitest.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen