Grenzwertberechnung einer Folge

Neue Frage »

moclus Auf diesen Beitrag antworten »
Grenzwertberechnung einer Folge


Ich hab in diese Folge mal aus Probe für n: 10000 eingesetzt und erhalte:

wie soll man auf so einen grenzwert kommen?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Statt Zahlen einzusetzen, solltest du dir vielleicht Gedanken über mögliche Umformungen machen...
 
 
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hab n² im zähler und im Nenner ausgeklammert und erhalte 2 !
Doch ich weiß nicht was ich mit "n" im exponenten machen soll :/ ?!
Mulder Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Grenzwertberechnung einer Folge
Zitat:
Original von moclus
Ich hab in diese Folge mal aus Probe für n: 10000 eingesetzt und erhalte:

Wenn ich dir nun sage, dass das dasselbe wie 1/e ist, klingelt dann was? Augenzwinkern

Edit: War ich so lahm? verwirrt

Naja, dann halte ich mich mal raus.
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Schau dir doch mal den Zähler an, da kann man was anderes machen als auszuklammern. Augenzwinkern
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

leider nicht ... ich bin noch nicht sehr vertraut mit diesem themenkreis, kannst du mich vllt auf einen Link verweisen ? Dann kann ich mir dieses Wissen noch aneignen!

sieht aus wie eine binomische formel der Zähler. Kann ich das vereinfachen ?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Dann guck dich mal im [WS] Folgen um.

Und ja, die binomische Formel im Zähler solltest du umformen, ebenso kannst du etwas im Nenner ausklammern und danach lässt sich vielleicht etwas kürzen.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

ich kanns einfach nich kapieren das es hier keine "Kochrezepte" für gibt ... ich mach mich mal da ran ..
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Kochrezepte gibt es generell keine in der Mathematik, auch wenn es sich hier um eine "Standardaufgabe" handelt, die man durchaus "nach Plan" abarbeiten kann.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »



kann ich mit dieser Umformung nun weiter arbeiten?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Du könntest noch etwas kürzen.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »



ist das nicht ?
wenn ich nun kürze hätte ich doch
oder irr ich mich?

edit: sorry falsch hingeguckt!
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Wie kommst du auf ? verwirrt

Mulder hat dir in seinem Beitrag einen Tipp gegeben, in welche Richtung das laufen sollte.
Krinsekatze Auf diesen Beitrag antworten »

man hat doch dann nach dem kürzen



oder?
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

Mulder hat erwähnt, doch leider hab ich mit diesen Werten nie gearbeitet. Wie kann ich das denn so umformen das ich genau darauf komme :o ?
Krinsekatze Auf diesen Beitrag antworten »

oder?
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

da ich leider nich weiß was 1/e ist .. weiß ich auch nich wann ich abschätzen soll ...

edit: und krinsekatze deinen beitrag versteh ich irgendwie nicht ... das wär doch 1-0 / 1 ?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst den Bruch natürlich nicht direkt auf umformen, das ist schließlich nur der Grenzwert.

Ist dir der Grenzwert für bekannt? Kennst du die Grenzwertsätze?

Krinsekatze, was möchtest du mit diesem Bruch sagen? verwirrt
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

würde das nicht auf führen oO? ergibt für mich jetzt keinen sinn ..
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

ja die Zahl e ist mir bekannt! Mit den grenzwertsätzen bin ich nicht sehr vertraut!
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Dann solltest du dir die Grenzwertsätze einmal anschauen, ohne kommt man hier nur schwer weiter.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

hab diese grenzwertsätze noch nie verstanden, unser lehrer hat sie irgendwie nie angewandt ...
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist aber doch kein Grund, sie nicht nachzuschlagen. unglücklich
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

muss ich mich nun auf den grenzwertsatz für quotientenfolgen beschränken oder?
Krinsekatze Auf diesen Beitrag antworten »

ja ich habe jetzt den zähler und den nenner durch n geteilt aber ich habe ganz vergessen dass ja noch ^n um die klammer ist

somit ist es schrott sry
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Du musst dich nicht darauf beschränken, aber später diese nach einer Umformung anwenden.

Wir haben , das kann man jetzt (mit etwas Kreativität) passend umformen, um danach die Grenzwertsätze anzuwenden.

Da du schon weißt, dass der Grenzwert sein soll, kann man das bei den Umrofmungen mit ins Auge fassen und dementsprechend überlegen (Tipp: Kehrwert).
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

ich sitz schon die ganze zeit hier und komme immer noch nicht darauf was du mit kehrwert meinst ... ich will es echt gerne verstehen
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Was der Kehrwert ist, weißt du aber? Als Grenzwert erhalten wir ja anscheinend gerade den Kehrwert von .

Es ist (für ), wende das auf den Bruch in der Klammer an.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

das mit dem kehrwert hab ich nun verstanden was du meinst .. aber ich versteh den operator nicht den du da anwendest in deinem Beispiel .. tut mir leid das ich nichts versteh..
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist nur ein Doppelbruch, den ich erzeuge.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

ich komm nicht weiter :S
Krinsekatze Auf diesen Beitrag antworten »

hey also ich kann dein folgenproblem da nicht lösen da ich mich damit noch nicht so gut auskenne aber was ein doppelbruch ist solltest du wissen
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Deine Antwort ist da auch nicht gerade hilfreich. unglücklich

Wenn du eine Zahl (außer 0) hast, kannst du diese mit Hilfe ihres Kehrwertes in einem Doppelbruch ausdrücken. , jetzt mach das nicht für oder , sondern für den Ausdruck in der Klammer, .
moclus Auf diesen Beitrag antworten »



ist das soweit richtig?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, du hast in den Nenner nicht den Kehrwert des Ausdrucks gesetzt.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »



kommt nun die Anwendung der grenzwertsätze?!
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Ich weiß gerade nicht, was du da machst... unglücklich

Wie lautet der Kehrwert von ?
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

ich habs doch versucht! Ich mach es auch zum erstenmal und finds ehrlich gesagt sehr komplex :S ...
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Den Grenzwert korrekt zu bestimmen ist zwar nicht ganz so einfach, aber den Kehrwert von diesem Ausdruck wirst du doch wohl bestimmen können, oder?

Wenn du bisher noch nicht mit Folgen gearbeitet hast, sollten wir hier aufhören und ich empfehle dir, dich erstmal gründlich in den Stoff einzulesen und ein paar andere Beispielaufgaben zu bearbeiten.
moclus Auf diesen Beitrag antworten »

ich hatte bisher mit folgen zu tun .. doch leider nur nach dem Stand der Fachoberschule in Nordrhein Westfalen ...

in der Schule wurden wir mit Folgen konfrontiert wie z.B.


ich versuch mir halt das Wissen selber anzueignen damit ich mal irgendwann weitermachen kann was Bildung angeht .. ich finds ehrlich gesagt schon recht kompliziert.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »