Konkaves "Parallelogramm"

Neue Frage »

Kathete Auf diesen Beitrag antworten »
Konkaves "Parallelogramm"
Wodurch unterscheidet sich ein konkaves Parallelogramm(sofern man überhaupt man noch von einem Parallelogramm sprechen darf) von einem konvexen Parallelogramm?
Und was ist gleich?

Gilt die Parallelogrammgleichung noch für konkave Parallelogramme?
Der Diagonalenschnittpunkt halbiert dann auch nicht mehr die Diagonalen.
Gibt es einen vergleichbaren ähnlichen Punkt im konkaven Parallelogramm?

Im Internet findet man nichts dazu, also habe ich auch keine Ideen, bis auf das bisher geschriebene...
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

und du selbst hast keine Ahnung, was das sein könnte?
Woher kennst du diese Bezeichnungen?

Normalerweise ist eine konkaves Polygon derart definiert, dass die Verbindungslinie zweier beliebiger Punkte innerhalb des Polygon liegt.
 
 
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

ein bilderl aus einer anderen aufgabe, vielleicht ist das auch hier von interesse.
wenn man bei dem "konkaven parallelogramm" X und W2 verbindet, erhält man ein gleichschenkeliges trapez Augenzwinkern
damit kennt man das verhältnis, in dem sich die diagonalen schneiden, glaube ich zumindest smile
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Dumme Frage: Wie definiert ihr ein "konkaves Parallelogramm", wenn ihr schon darüber redet? M.E. gibt es sowas gar nicht. unglücklich
riwe Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von HAL 9000
Dumme Frage: Wie definiert ihr ein "konkaves Parallelogramm", wenn ihr schon darüber redet? M.E. gibt es sowas gar nicht. unglücklich


das sehe ich ja auch so, aber die meinung von K. hätte mich halt interessiert, insbesondere wegen des "anderen" beitrags
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »