Gleichschenkliges Dreieck als Basis einer Pyramide

Neue Frage »

Irishmelanie Auf diesen Beitrag antworten »
Gleichschenkliges Dreieck als Basis einer Pyramide
Meine Frage:
Also gegeben sind die Eckpunkte des gleichschenkligen Dreiecks A(-4/1/5) und B (0/1/19. Der dritte Eckpunkt C liegt auf der Geraden g:X= (1/-2/2)+t(3/1/-1). Das Dreieck ist Grundfläche einer Pyramide mit gleichlangen Seitenkanten und der Raumhöhe h= 6* Wurzel 2 . Berechne die Koordinaten von C, den beiden möglichen Spitzen und das Volumen der Pyramide.

Meine Ideen:
Die Koordinaten von C habe ich zusammengebracht das wäre C (-2/-3/3). Bei den Spitzen und dem Volumen hänge ich allerdings.
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Gleichschenkliges Dreieck als Basis einer Pyramide
Zitat:
Original von Irishmelanie
... A(-4/1/5) und B (0/1/19 ...
C (-2/-3/3) ...


Das Dreieck ist nicht gleichschenklig. Im übrigen: Wenn du von einem gleichschenkligen Dreieck sprichst, mußt du auch sagen, welches seine Basis sein soll.
 
 
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Gleichschenkliges Dreieck als Basis einer Pyramide
hat uns die listenreiche melanie eine falle gestellt. verwirrt

es soll wohl statt heißen,
und dann wäre der korrekte punkt, soferne AB die basis des gleichschenkeligen 3ecks bildet.
zum rest nach dem mittagsglaserl Augenzwinkern
riwe Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Gleichschenkliges Dreieck als Basis einer Pyramide
berechne zunächst mit dem pythagoras (die höhe des gleichschenkeligen 3ecks und) die kantenlänge der pyramide, den rest erledigen zahllose kugeln Augenzwinkern

zur kontrolle:
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »