Schnitt von Menge mit ihrer Potenzmenge

Neue Frage »

Cordovan Auf diesen Beitrag antworten »
Schnitt von Menge mit ihrer Potenzmenge
Hallo!

Es sei M eine endliche Menge. Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass ist. Jetzt hat ein Kollege von mir Zweifel geäußert. Er sagte, ein solcher Schnitt darf nicht betrachtet werden, damit Paradoxien vermieden werden.

Ich selber verstehe nicht viel von Mengenlehre und hoffe daher auf Forumserleuchtung! smile

Gruß
Cordovan
galoisseinbruder Auf diesen Beitrag antworten »

Die Potenzmenge ist eine Menge die die Teilmengen von M als Elemente hat.
Der Schnitt erzeugt keine Paradoxien, er ist nicht definiert.
 
 
Cordovan Auf diesen Beitrag antworten »

Aber warum ist er denn nicht definiert? Ich hätte gedacht, der Schnitt ist definiert (und natürlich leer).

Cordovan
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

wenn ich mich mal einmischen darf: der schnitt einer menge mit ihrer potenzmenge ist denke ich sehrwohl definiert und wie du schon sagtest einfach leer. mich interessiert aber was wohl mit paradoxien gemeint sein soll..
galoisseinbruder Auf diesen Beitrag antworten »

Der Schnitt eines Elementes mit der es beinhaltenden Menge ist meines Wissens nach nicht definiert. Ich lasse mich aber gern eine besseren belehren.
Was sagst Du denn zu dem Ausdruck ?
Cordovan Auf diesen Beitrag antworten »

Da würde ich sagen: dieser Ausdruck ist nicht definiert, da der Operator nur für zwei Mengen definiert ist.

Aber M und die Potenzmenge von M sind Mengen, daher weiß ich nicht, was das mit dem Problem zu tun hat. Nur weil die Elemente der Menge zufällig Mengen sind, ist selbst doch trotzdem eine Menge.

Cordovan
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

@galoisseinbruder:
ich denke wir betrachten den schnitt einer menge mit ihrer potenzmenge, also um dein beispiel aufzugreifen
galoisseinbruder Auf diesen Beitrag antworten »

So ich habe jetzt mein Logik-Skript konsultiert und schließe mich der Mehrheitsmeinung hier an. Daraus folgt aber auch, dass es keine Paradoxien(was auch immer das in dem Kontext heißen soll) gibt.

Um meine Ursprungsmeinung doch zu rechtfertigen: Meine Abneigung gegen den Schnitt ist die selbe wie Cordovan's gegen mein , denn auch 2 kann als Menge aufgefasst werden:
http://de.wikipedia.org/wiki/ Nat%C3%BCr...20Za<br /> hlen
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

@galoisseinbruder:

Zitat:
...schließe mich der Mehrheitsmeinung hier an.

das ist keine meinung sondern eine folge aus der definition.

wenn du z.b. 2 als mengen identifizierst, dann wäre ja sogar definiert, ich verstehe nicht warum dich das zu der überzeugung bringt, dass dann der schnitt , wobei ganz offensichtlich mengen sind, nicht definiert sei?
galoisseinbruder Auf diesen Beitrag antworten »

@weisbrot: Hast Du überhaupt vollständig gelesen was ich als letztes geschrieben hab?
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

habe ich. hast du denn meine antwort vollständig gelesen?
galoisseinbruder Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn du das ausdiskutieren willst, dann ist PN die sinnvollere Alternative.
Die Frage ist nur ob meine Gedankengänge auszudiskutieren Dir, weisbrot, was bringt.
papahuhn Auf diesen Beitrag antworten »

Pfandfrage: = ?
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

meinst du vielleicht eher "fangfrage"? Augenzwinkern

das wäre vermutlich , wo ist der witz?
papahuhn Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von weisbrot
meinst du vielleicht eher "fangfrage"? Augenzwinkern


Man lernt nie aus. Augenzwinkern

Zitat:
das wäre vermutlich , wo ist der witz?


Witze sollte man nicht erklären, wenns sich vermeiden lässt. smile
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

hat es sich denn vermeiden lassen? ich habs nicht verstanden smile
papahuhn Auf diesen Beitrag antworten »

Tipp: Hat was mit dem Thema zu tun.
weisbrot Auf diesen Beitrag antworten »

oh, na klar, war schon wieder woanders.. smile

das wirft die frage auf: stimmt also die vermutung, dass der schnitt von menge und entspr. potenzmenge immer leer ist, doch nicht? oder hab ich einen fehler gemacht?
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »