Bestimmung des maximalen Flächeninhalts bei einem Fünfeck

Neue Frage »

dro19 Auf diesen Beitrag antworten »
Bestimmung des maximalen Flächeninhalts bei einem Fünfeck
Meine Frage:
Die Punkte O(0/0), P(5/0), Q(5/f(5)), R(u/f(u)) und S(0/f(0)) des Graphen von f mit f(x)=-0,05x^3+x+4 mit 0<x<5, bilden ein Fünfeck.
Für welches u wird sein Inhalt maximal?

Meine Ideen:
Das ist die Aufgabe. Ich weiß, dass man die Bedingungen für u bestimmen muss. Jedoch fällt mir das etwas schwer und ich weiß momentan nicht wie ich anfangen soll.
Ich danke für jede Hilfe!
Pascal95 Auf diesen Beitrag antworten »

Zeichne die Punkte in ein Koordinatensystem und berechnen den Flächeninhalt des Fünfecks. Stelle also eine Funktion in Abhängigkeit von u auf. Diese wird maximiert.
 
 
dro19 Auf diesen Beitrag antworten »

Das habe ich bereits gemacht. Nur weiß ich leider nicht wie ich nun die Funktion aufstellen soll. Ich kann da einfach keine Bedingungen entnehmen.
Pascal95 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bestimmung des maximalen Flächeninhalts bei einem Fünfeck
Es gibt noch ein Problem:

Zitat:
Original von dro19
Die Punkte O(0/0), P(5/0), Q(5/f(5)), R(u/f(u)) und S(0/f(0)) des Graphen von f mit f(x)=-0,05x^3+x+4 mit 0<x<5, bilden ein Fünfeck.


Es ist f(0) und f(5) gar nicht definiert, da nur für definiert ist.

Ist das wirklich die exakte Aufgabenstellung ?
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Da soll sicher statt stehen. Oberflächliches Übermitteln der Aufgabenstellung ist ja keine Seltenheit hier im Board. Augenzwinkern

Zitat:
Original von dro19
Nur weiß ich leider nicht wie ich nun die Funktion aufstellen soll. Ich kann da einfach keine Bedingungen entnehmen.

Zeichne dir das mal auf: Dieses Fünfeck ist einfach die Summe zweier Trapeze, die Flächeninhaltsformel sollte also mit Basiskenntnissen in Geometrie (Mittelstufe) aufstellbar sein!
dro19 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Bestimmung des maximalen Flächeninhalts bei einem Fünfeck
ja das ist zu 100% die richtige aufgabenstellung.
aber ich denke, dass das wohl nicht das Problem ist. denn
f(0)= 4
f(5)=2,75

denn f(x)=y
Pascal95 Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, ok,

hier ein Bildchen:
[attach]21427[/attach]

René Gruber hat ja schon einen Tipp gegeben:
Wähle die Trapeze und .

Es soll übrigens gelten: .
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »