Dreieck Pythagoras

Neue Frage »

arthek Auf diesen Beitrag antworten »
Dreieck Pythagoras
Hallo zusammen , ich grübel schon den ganzen Tag über einer Textaufgabe und komme nicht weiter.
Vielleicht könnt ihr mir helfen ?

Also hier ist sie : Im alten Ägypten benutzten seilspanner 12-Knoten Seile um rechtwinkelige Dreiecke aufzuspannen.
a) kann man mit einem 30-Knoten Seil ein rechtwinkeliges Dreieck abstecken ?
b) findest du andere Knotenseile, um rechtwinkelige Dreiecke abzustecken ?

Hat einer eine Idee wie ich da Vorgehen muss ?

Danke Gruß
sulo Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Dreieck Pythagoras
Informiere dich mal zum Thema: Pythagoräisches Tripel smile
 
 
arthek Auf diesen Beitrag antworten »

Hab ich mir angeschaut. Also habe ich soweit auch verstanden , nur das mit dem primitiv nicht.

Gibt es auch nicht primitive Zahlentriple ?
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, z.B. im einfachsten Fall (6,8,10).
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Steht alles in wiki:
Zitat:
Wenn x,y,z gekürzt sind, d.h., wenn sie keinen gemeinsamen Teiler haben, dann spricht man von einem primitiven pythagoreischen Tripel.

Die Formeln



liefern für beliebige ein pythagoreisches Tripel. Es ist genau dann primitiv, wenn u,v teilerfremd sind und u + v ungerade ist.


smile
arthek Auf diesen Beitrag antworten »

Ja gelesen hab ich das bei Wiki auch aber nicht so wirklich gecheckt. Mein Problem ist , wie komme ich komplett ohne Angaben auf so ein Tripel ?
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

Was heißt denn "komplett ohne Angaben"?

Nimm irgendein primitives Tripel, und multipliziere es mit einer ganzen Zahl größer 1. Eben wie ich es in dem Beispiel in meinem letzten Post gemacht habe:

2 * (3,4,5) = (6,8,10)
arthek Auf diesen Beitrag antworten »

Ohne Angaben bedeutet ich hab ein Dreieck aus 12knoten Seil. Wie komm ich nur von dieser Aussage dann auf das zahlentrippel (3,4,5)
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist ein Klassiker. Augenzwinkern

Du hast eben 3, 4 und 5 Teilstrecken am rechtwinkligen Dreieck, welches du mit dem Seil legen kannst.
Anders kannst du mit dem 12-Knotenseil kein rechtwinkliges Dreieck legen, wenn die Knoten die Teilstrecken markieren sollen.
Um das herauszufinden musst du im Zweifelsfall halt rumprobieren, wenn dir das Tripel 3,4,5 noch nicht über den Weg gelaufen ist.

smile
René Gruber Auf diesen Beitrag antworten »

@arthek

Du stellst deine Nachfragen in ziemlich wirrer Reihenfolge:

Zitat:
Original von arthek
Gibt es auch nicht primitive Zahlentriple ?

[...]

wie komme ich komplett ohne Angaben auf so ein Tripel ?

Und präzise darauf habe ich beantwortet. Und dann stellt sich im Nachhinein heraus, dass du mit "so ein Tripel" nicht ein nichtprimitives Tripel, sondern eins mit Seitensumme 12 meinst. unglücklich

Stell deine Fragen das nächste mal etwas präziser bzw. in besserer logischer Reihenfolge, das erspart sinnlose Zeitverschwendung bei den Antworten. Finger2
arthek Auf diesen Beitrag antworten »

Alles klar. Danke für die Hilfe
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »