Parabeln -> Anwendungsaufgabe - Seite 2

Neue Frage »

Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Okay^^.
p=7
q=-8
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Freude
 
 
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Augenzwinkern .

x1= 1
x2= -8
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Das ist richtig.

Es gilt aber noch auf den Definitionsbereich zu sprechen zu kommen!
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Hö, warum denn?
Muss ich jetzt die Probe machen^^'?
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ja mach diese mal smile .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Ja klar, mach ich dann mal. Ist ja immerhin seeehr wichtig Lehrer .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

In diesem Falle schon! Weil du zu faul warst, die Definitionsmenge zu bestimmen Augenzwinkern .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

^^.
x2 stimmt nicht, weil man nicht durch 0 dividieren darf.

Aber ich kann doch nicht bei einer Klassenarbeit bei jeder Aufgabe die Probe machen.. Das würde doch viel zu viel Zeit in Anspruch nehmen Erstaunt2 .

Wäre das falsch, wenn ich beide Lösungen angeben würde?
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Ich war nicht zu faul böse . Ich wusste nur nicht, wie das geht Engel .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ja, das wäre falsch.



Erklärung:
Wenn du eine Bruchgleichung hast, wie wir es haben, ist es immer notwendig
den Definitionsbereich mit anzugeben. Da siehst dann direkt, dass eine Lösung entfällt.

Zusatz:
Probe ist nur notwendig wenn du Gleichungen wurzelst oder quadrierst.
Sonst nur sinnvoll, wenn du auch Zeit hast Augenzwinkern .


-------------------------------------------------
Der Definitionsbereich hier erlaubt x aus ganz R. Außer der -8.
Die Lösung muss damit beschnitten werden und wir haben alleine x1=1 smile .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Cravour
Ich war nicht zu faul böse . Ich wusste nur nicht, wie das geht Engel .


Jetzt kommen die Ausreden Big Laugh .

Dir ist nun klar wie das funktioniert? Wie gerade eben geschrieben ist das essentiel!
Sonst frage nochmals nach.
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Woher hätte ich das denn wissen sollen, dass -8 nicht erlaubt ist geschockt ?

Und da die Klassenarbeit hauptsächlich über Parabeln, quadratische Gleichung usw. geht, muss ich bei jeder Aufgabe eine Probe machen. Das schafft man in der kurzen Zeit niemals unglücklich .

Nö, hab es nicht verstanden, woher du den Definitionsbereich hast verwirrt .
Das war gar keine Ausrede traurig .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Mache die Probe zum Schluss. Lieber diesen kleinen Fehler, als die anderen
Aufgaben gar nicht zu bearbeiten.


Beim Definitionsbereich musst du dir überlegen, welche Zahlen für x erlaubt sind.
Bei dem Bruch gerade eben hatten wir gesehen, dass wir nicht durch 0 dividieren
dürfen. Wir müssen als x=-8 ausschließen. Der Rest ist erlaubt.
Hast du zum Beispiel eine Wurzelgleichung musst du x so wählen, dass die Wurzel nicht negativ wird.

Erhälst du dann trotzdem ein Ergebnis, dass deinen Vorgaben nicht entspricht,
verfällt dieses. Wie unser x=-8 Augenzwinkern .

Nun klar?
Dann nenne mir hier jeweils die Definitionsbereiche:





Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Sry, aber entweder liegt es an meinem Kopfschmerzen, oder daran, dass ich etwas müde bin.. Liegt ja natürlich nicht an deinen Erklärungen Engel .
Verstehe ich irgendwie nicht^^.
Ich geh mich mal ein bisschen ausruhen, etwas Schlaf wird mir gut tun smile .
Danach lese ich mir das nochmal durch und schreib dir die Lösung. Falls du dann nicht mehr da bist, kannst du es dir ja morgen oder so anschauen.

Aber trotzdem danke für die ausführliche Erklärung Engel . Ich weiß es zu schätzen.

Bin dann mal ne runde schlafen. Bis dann^^.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Wenns dann immer noch nicht klar sein sollte, frag nochmals nach Augenzwinkern .
Vllt steht auch was im Schulbuch? Müsste eigentlich der Fall sein!


Bis später und guten Schlaf smile .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Klar, dann frag ich. Aber im Buch hab ich nichts darüber gefunden unglücklich .

Danke, bis später.

Wink .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Das wundert mich verwirrt . Für Bruchgleichungen ist die Angabe des Definitionsbereichs
eigentlich Pflicht. Sonst ist in der Tat immer eine Probe von Nöten...

Wink
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo, wieder da Wink .

Ich lese mir die Erklärung nochmal durch, müsste mich jetzt eigentlich drauf konzentrieren können^^.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Welcome back Wink .

Meld dich, wenns noch unklar sein sollte smile .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Ich glaube, ich hab es verstanden:
f(x) -> { }

g(x) -> { l }

h(x) -> { l }

verwirrt .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

f(x) und g(x) sind richtig Freude .

Bei h(x) schau nochmals. Das stimmt in zweierlei Hinsicht nicht Augenzwinkern .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

{ l }

verwirrt .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Ups, da fehlt das x vor >.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Und Zeichen musste umdrehen. Alles kleiner -3 darf nicht sein.


Aber du hast es verstanden. Das ist die Hauptsache Freude .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Dann stimmt das Zeichen doch, wenn x größer sein muss, als -3 -> x > -3.
verwirrt .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ah sry, habe das also "ohne" gelesen. Dachte, dass du nur den schrägen Strich nicht hinbekommst Hammer .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Hey, den hab ich doch davor auch hinbekommen traurig .

Danke Big Laugh
Aber gibt es noch andere Regeln, außer, dass der Nenner nicht gleich Null sein darf?
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Achja und, dass man von negativen Zahlen die Wurzel nicht ziehen darf/kann. Augenzwinkern .
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Mir würde spontan keine einfallen. Nenner darf nicht 0 werden und die positive Wurzel.

Augenzwinkern
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Okay^^.
Kann ich noch was fragen smile ?
Wie kann ich bei einer Gleichung, wie die hier f(x)=(x + 2)²-3 den y-Achsenabschnitt herausfinden?
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

y=ax²+bx+c -> Das c ist der y-Achsenabschnitt.

Bring die deinige Funktion also auf diese Form smile
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Also (0 l -1) vielleicht verwirrt ?
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

-1? Mein y-Achsenabschnitt liegt bei 1 Augenzwinkern .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Ach ups Big Laugh +4 - 3 = 1, stimmt :P.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ich seh wir verstehen uns Big Laugh .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

Willst du noch eine Aufgabe korrigieren, damit du dein Lieblingswort mal wieder benutzen kannst Big Laugh ?

Edit: Engel
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Wenn du sie mir zeigst Big Laugh .
Cravour Auf diesen Beitrag antworten »

f(x)= -0,5(x - 2)² + 4x + 5

S(2 l 0,5)
a=-0,5

Aber die letzte Zeile sieht anders aus als sonst unglücklich .
-> = -0,5 (x - 2)² - 2x + 0,5, da ist ja noch das -2x.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ich bin verwirrt.

Es handelt sich hier um die jeweils gleiche Aufgabe? Die letzte Zeile ist keine Umformung
der ersten.

Scheitel ist übrigens auch nicht korrekt.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »