Voyage 200 Negatives in Exponentialfunktion

Neue Frage »

Mathemann123 Auf diesen Beitrag antworten »
Voyage 200 Negatives in Exponentialfunktion
Meine Frage:
Hallo, ich bestitze den voyage 200.

Ich komm gleich zur Frage:

Wenn ich e^-3 eingebe, kommt immer Syntax. Genauso bei e^(-3) und bei sämtlichen Rechnungen bei löse und differentieren.



Meine Ideen:
Positive Argumente in der Expotentialfunktion funktionieren dagegen Reibungslos!
Kann mir jemand helfen wie ich das Problem beseitigen kann, denn ein Ergebnis für zb e^-3 existiert ja!
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »

Nutz Du das Vorzeichen-Minus oder das Rechenzeichen "-" ?
Zweiteres führt nämlich bei manchen TR zu Problemen.
 
 
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Helferlein
Zweiteres führt nämlich bei manchen TR zu Problemen.


So auch beim Voyage 200, die zu nutzende Taste ist in der untersten Reihe die zweite von rechts (neben der kleinen Entertaste).
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Voyage 200 Negatives in Exponetialfunktion
Zitat:
Original von Mathemann123
Positive Argumente in der Expotentialfunktion funktionieren dagegen Reibungslos!
Kann mir jemand helfen wie ich das Problem beseitigen kann, denn ein Ergebnis für zb e^-3 existiert ja!

Zur Not könnte man hier natürlich auch die Formel verwenden...
Mathemann123 Auf diesen Beitrag antworten »

Oh, da hab ich das falsche Minus genommen, das andere hab ich noch gar nicht bemerkt, jetzt klappts!
Vielen Dank und entschuldigt meine Blindheit!! smile
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Mathemann123
Vielen Dank und entschuldigt meine Blindheit!! smile

Entschuldigung angenommen... Big Laugh

Wobei ich glaube, du hättest auch das "falsche" Minus, aber eben mit einer Null davor verwenden können...
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Mystic


Wobei ich glaube, du hättest auch das "falsche" Minus, aber eben mit einer Null davor verwenden können...


Ja, das geht natürlich auch.
Mathemann123 Auf diesen Beitrag antworten »

wenn ich schon mal jemand da habe, der sich auskennt hätte ich noch eine Frage:

wenn ich eine lange lange funktion habe, und ich mit dieser rumhantiere, und dann einen funktionswert einsetzen muss zb f(x)=3 um zu sehen welcher y wert herausspringt, kann ich auf dem Hauptbildschirm direkt erledigen?
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich verstehe die Frage nicht.

Was genau möchtest Du tun?
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

ist als Funktion vorgegeben und nun soll der Funktionswert an der Stelle x=3 berechnet werden. Verständlicherweise will man da nicht den kompletten Funktionsterm nochmal abschreiben und jedes x von Hand ersetzen. Augenzwinkern

Da gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten, wobei die zeite mMn deutlich komfortabler ist.

1. Du gibst den Funktionsterm mit x als Variable ein, setzt dann den senkrechten Strich mit "2nd K" und kannst dann beliebige x-Werte angeben die eingesetzt werden sollen (natürlich immer nur einzeln). Im Display würde dann stehen

2. Du speicherst dir die Funktion ein; wenn du den Funktionsterm eingegeben hast, kannst du die Taste "Sto >" verwenden, um diesen Term direkt als Funktionsterm zu speichern. Im Display würde stehen: , wobei der Pfeil von der "Sto >" Taste erzeugt wird. Das speichert dir den Term als Funktion , wenn du danach dann einfach eintippst, berechnet er dir direkt den gewünschten Wert. Auch andere Sachen lassen sich so abkürzen; nehmen wir mal an, du möchtest zu oben genannte Funktion eine komplette Kurvendiskussion machen, die Funktion und sämtliche Ableitungen jeweils einzeln einzutippen verschlingt unnötig viel Zeit. Also:

, als ersten Schritt speichern wir uns die Funktion. Nun zu den Ableitungen, diese können nun einfach durch berechnet werden, auch diese kann gespeichert werden. Ich bevorzuge für die erste Ableitung dann die Funktion , bei mir würde also als nächster Schritt kommen, analog dann für die zweite und dritte Ableitung. Auch die Nullstellen der Funktion/der Ableitungen bestimme ich dann einfach über . Mit dieser Methode muss ich also nur einmal die Funktion eintippen, den Rest kürze ich alles ab und spare enorm viel Tipparbeit.
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Ah, so war die Frage gemeint.


Alternativ kann man die Funktion natürlich auch vorher definieren:
Tastenkombination: F4, dann 1


In den meisten Fällen ist es aber wohl so, wie Iorek sagt, daß man nämlich im Nachhinein eine Funktion definiert.



Edit: Achso, noch ein Literaturtipp: Falls Dir das Handbuch zu umständlich oder unübersichtlich ist, so kann ich folgendes Heftchen zum Umgang mit dem Voyage 200 empfehlen (mir hatte das "damals" in der Schule sehr geholfen und ab und zu schaue ch da immer mal wieder rein, wenn ich den Voyage 200 dann doch nochmal benötige):

Beat Eicke, "Mathematikrezepte"

Da findet man eigentlich die gängisten Tastenbefehle. Ist manchmal echt hilfreich und praktisch.
Mathemann123 Auf diesen Beitrag antworten »

Perfekt!!! Vielen Dank für die Arbeit!! Freude
Genau das hab ich gebraucht, auch sehr verständlich erklärt smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »