Hypothesentest mit doppelt Angabe

Neue Frage »

mOohBoO Auf diesen Beitrag antworten »
Hypothesentest mit doppelt Angabe
Meine Frage:
Hallo,
Ich möchte mit den gesammelten Daten aus meiner Umfrage Hypothesentests machen. Es geht um die Zeit die Menschen aus verschiedenen Altersgruppen im Internet verbringen. Daten als Bild im Anhang.

Meine Ideen:
Nun will ich als Nullhypothese folgende aufstellen:
H0= mehr junge Leute verbringen ihren Tag im Internet als Ältere.

Die H1 Hypothese würde dann ja lauten:
H1= mehr ältere Leute verbringen ihren Tag im Internet als Junge.
Wie kann ich die erste Hypothese statistisch korrekt bestätigen?Muss ich einen Signifikanz Test oder einen Alternativ Test durchführen?
Würde mich über Hilfe sehr freuen smile
frank09 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hypothesentest mit doppelt Angabe
Ob mit zunehmendem Alter die Dauer der Internetnutzung abnimmt, kannst du an einem negativen Korrelationskoeffizienten erkennen. Wie wahrscheinlich überhaupt ein Zusammenhang zwischen Alter und Internetnutzung ist, lässt sich über eine Kontingenztabelle/ Chi-Quadrat-Test ermittleln.
 
 
mOohBoO Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hypothesentest mit doppelt Angabe
Hey,
vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich hab mal versucht mit Excel die Korrelation zu rechnen und folgendes erhalten:

Als junge Leute sind Probanden unter 30 gezählt.
Als ältere Leute sind Probanden über 30 gezählt.

Dabei entsteht die Tabelle im Bild.
Ich erhalte eine Korrelation von -0.4219 , kann das stimmen?
frank09 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Hypothesentest mit doppelt Angabe
für den Korrelationskoeffizienten musst du Alter/Internetnutzung in Beziehung setzen:

Alter (Klassenmitte)| Internetnutzung (Klassenmitte)
16*|0,25
16|0,75
16|0,75
16|2
24|0,25
24|0,25,etc.

* ich habe die jüngsten mal auf 14 geschätzt.
moohBoO Auf diesen Beitrag antworten »

Hm ok und wenn ich die Liste aufgestellt hab was muss ich dann machen?
Muss ich dann auf dieser Liste die Korrelationsfunktion aus Excel anwenden um ein korrektes Resultat zu erlangen?
oder wie muss ich weiter vorgehen?
frank09 Auf diesen Beitrag antworten »

Du kannst eine komplette Liste mit 246 Paaren erstellen und von Excel den Korrelationskoeffizienten ausrechnen lassen oder mit der entsprechenden Formel
selbst ausrechnen.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »