Versicherungsmathematik

Neue Frage »

paul54 Auf diesen Beitrag antworten »
Versicherungsmathematik
Meine Frage:
Kann mir jemand die folgenden Aufgaben lösen? Bitte mit ausführlichen Lösungsweg, vielen Dank, Paul

Herr Moselmann bezahlt im Jahr 676,00 ? für seine Vollkaskoversicherung. Jetzt möchte er diese aber gerne monatlich bezahlen. Wie viel muss er monatlich bezahlen?

Frau Mag. Blähmir bezahlt im Jahr 633 ? Vollkasko, 346? vierteljährlich
Lebensversicherung und 47 ? halbjährlich Hausratsversicherung. Wie hoch sind ihre
monatlichen Kosten?

Eine Tür ist 5 Jahre alt. Der Neuwert beträgt 1500?. Wie hoch ist der Zeitwert nach 5 Jahren? Wie viel bekommt der Kunde ersetzt?

Ein Kunde soll 12 Monate 750? zahlen. Kündigt nach 9 Monaten. Wie viel bekommt er von der Versicherung zurück?


Meine Ideen:
Für die beiden letzten Aufgaben habe ich einen Lösungsansatz:

1500/5=300/12=25,0=250

750/12=62,5*7=437,5-750=312,5
Grouser Auf diesen Beitrag antworten »

Abgesehen davon, dass ich bezweifel, dass man diese Aufgaben auch nur entfernt in der Hochschulmathematik ansiedeln kann, hast du absolut gar nichts davon, eine Lösung zu erfragen. Schließlich sollst du die Kompetenzen erwerben, so etwas selbst auszurechnen. Zudem fehlt bei der Abschreibung der Tür eine genaue Angabe wie die Berechnung des Zeitwerts auszusehen hat.

Zu deinen Lösungsansätzen:
Du solltest noch einmal nachschlagen was ein "=" zu bedeuten hat. Die Gleichheit ist in deinen Rechnungen natürlich verletzt, da du verschiedene Rechnungen einfach hintereinanderschreibst.

Konkrekt: Zur vorletzten Aufgabe fehlen Informationen, daher kann ich dazu nichts sagen.

Die Rechnung der letzten Aufgabe stimmt, sofern er wirklich die absolute Differenz zurückbekommt. Deine Gleichung stimmt aber natürlich so nicht.
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »