Kleines Problem mit Mengen

Neue Frage »

Cignus Auf diesen Beitrag antworten »
Kleines Problem mit Mengen
Meine Frage:
Ich muss diese kleine Aufgabe (Im Anhang) lösen.
Man soll alle Mengen ankreuzen.. Entweder stehe ich total auf dem Schlauch oder die Aufgabe ist irgendwie fehlerhaft, ich habe nun schon fast jede Kombination probiert aber es ist immer falsch.
Was würdet ihr ankreuzen?
Vielen Dank

Meine Ideen:
Auf jeden Fall richtig ist doch wohl die Menge {0,1,2,3,4....} und "M ist die Menge aller Zahlen,...". Bei dem Käse mit rot grün... und s,p,a,s,s bin ich mir nicht ganz sicher, habe ich aber alles schon ausprobiert. Bei dem xEN bin ich mir auch nicht ganz sicher wegen dem 0<3<15, da müsste doch eigentlich auch ein x mit drinstehen? Und das mit dem 1=1 ist doch wohl totaler Blödsinn?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

ziemlich schräg, die Frage !

was ist mit 2.)?
 
 
Cignus Auf diesen Beitrag antworten »

Weiß nicht genau, wäre ne Menge mit s,p und a. Das s dreimal vorkommt dürfte ja eigentlich kein Problem sein?? Aber wie gesagt, hab schon so ziemlich alles ausprobiert ist immer falsch...
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

na ja, Elemente dürfen in einer Menge nicht mehrfach vorkommen.
lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
na ja, Elemente dürfen in einer Menge nicht mehrfach vorkommen.


Und wieso das nicht? Es ist nur ziemlich egal, wie oft ein Element in der Mengenklammer steht, an der Eigenschaft, dass es sich um eine Menge handelt ändert das nichts.

Beispiel:



Aber beides sind Mengen, sie sind halt identisch, sprich, sie entahletn die selben Elemente.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

dann eben wieder was gelernt smile

Erinnerte mich nur an eine alte Definition :... wohlunterscheidbare Objekte ....
Cignus Auf diesen Beitrag antworten »

Also mir ist das ganze wirklich ein Rätsel..
Könnten ihr einfach mal die Antworten nennen die ihr spontan auswählen würdet dann probiere ichs mal aus? smile
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

eigentlich ist mir das inzwischen zu heiss. Trotzdem:

1.) könnte eine Menge sein, die Fortsetzungspunkte ... machen mich stutzig

2.) ist nach Lgrizu eine Menge

3.) die Aussage ist von x unabhängig

4.) klar eine Menge

5.) eine Menge aus Wahr-Falsch Symbolen.

-----------------------------------------------------
edit: eine Menge von Aussagen

-----------------------------------------------------------

6.) scheint eine unendliche Menge zu sein.

Wer denkt sich sowas aus? Und auf welchem Niveau?

Aber es gibt sicher hierzu noch andere Meinungen.
Cignus Auf diesen Beitrag antworten »

Ist vom Mathevorkurs an der UniAugenzwinkern
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

ja viel Spass! dann kriegst du gleich das richtige Gefühl dafür, wie es an der Uni zugeht .
Cignus Auf diesen Beitrag antworten »

Ohjee wie meiste das denn? geschockt
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

so wie ich es sagte: da nimmt keiner mehr Rücksicht auf dich oder ob du einen ( natürlich schlechten ) Mathelehrer hattest und ob deine Kindheit nicht so schön war Tränen
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
6.) scheint eine unendliche Menge zu sein.

Jede ganze Zahl z ist so darstellbar, z.B.



d.h., diese Menge ist einfach ...
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

also gut, Spass beiseite:

6.) ist nicht nur anscheinend, ( meine Vorsicht ) sondern mit identisch.

Aber warten wir mal ab ob, bis noch weitere Hinweise eintreffen.

Noch eines: wenn du an der Schule gelernt hast, wie man gewisse Dinge löst, dann gilt das an der Uni sehr sehr eingeschränkt:

Es werden nur noch Fragen wie:

zeigen Sie...
beweisen Sie...
unter welchen Voraussetzungen gilt...
warum kann man hier aus Aussage A Aussage B direkt folgern...

nix mehr mit: bestimmen Sie die Fläche zwischen y(x) und f(x) unglücklich
lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »

Wo gibt es denn jetzt überhaupt noch Probleme? verwirrt
HAL 9000 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich bin natürlich der Meinung von lgrizu, dass {s,p,a,s,s} eine Menge ist, die eben mit {a,p,s} identisch ist. Kann aber sein, dass der Aufgabensteller anders tickt und der sturen Meinung ist, dass man Elemente in einer derartigen Aufzählungsdefinition nicht mehrfach nennen darf ... auf jeden Fall sollte man argumentativ vorbereitet sein, wenn er obiges als "falsch" anstreicht. Augenzwinkern
Mystic Auf diesen Beitrag antworten »

Ein weiteres Argument könnte sein, dass z.B. in Maple und Derive (und vermutlich auch in anderen CAS) {s,p,a,s,s} nicht nur akzeptiert, sondern auch sofort in der beschriebenen Weise vereinfacht wird... Augenzwinkern
lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »

Wäre das also geklärt.

Aber noch einmal an den Fragesteller:

Bei welcher "Menge" gibt es denn noch Probleme?
Cignus Auf diesen Beitrag antworten »

Das kann ich leider nicht sagen. Wenn man alles richtig angekreuzt hat gibts einen Punkt, ansonsten halt nicht. Aber hat sich mittlerweile trotzdem erledigt, auch wenn ich die Aufgabe immernoch nicht lösen konnte.
Trotzdem Vielen Dank euch allen!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »