Zeilenumbrüche in Latexeinbindung

Neue Frage »

lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »
Zeilenumbrüche in Latexeinbindung
Hi @ all,

Ich möchte in einem Underbrace einen Zeileumbruch verwenden, also bei dem Beispiel aus einem aktuellen Thread:



Hier möchte ich den Text dreizeilig schreiben, aber weder der Befehl \newline noch \\ bewirken etwas.

Wie ist das zu realisieren?
Helferlein Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Zeilenumbrüche in Latexeinbindung
Hab auf die Schnelle nur eine etwas unschöne Variante im Netz gefunden, die sich mit einer Matrix behilft:



Oder mit substack:

 
 
lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Zeilenumbrüche in Latexeinbindung
Ich habe das auch gegoogelt (schreibt man das so oder sagt man besser "gesucht" verwirrt ), bin aber auf nichts breuchbares gestoßen.

Die Variante ist wirklich nicht schön, aber kann man machen (besser als nichts..).

Danke schön.
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Geht es um Code hier im Forum oder in einer lokalen LaTeX-Installation?

Für lokale Installationen kannst du dir mal mathmode.pdf anschauen. Speziell den Abschnitt 63.4. Dafür brauchst du noch ein zusätzliches Makro aus Abschnitt 35.2

Ich habe es aber nicht ausprobiert.
lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »

Es geht um die Einbindung im Forum.

Bei üblichen Latex Dokumenten habe ich das bisher noch nicht benötigt, ich merke aber gerade, dass es im Forum für längere Anmerkungen echt sinnvoll ist (warum findet eine Umformun wie statt, was machen wir eigentlich gerade).

Im besonderen in einem Thread den ich gerade betreue über vollständige Induktion.

Aber dicke Danke euch beiden für die Mühe. Blumen
Iorek Auf diesen Beitrag antworten »

Vllt. als Notlösung mit einem Verweis arbeiten? Ist dann zwar ein klein wenig Springerei im Text, aber ich finde es angenehmer zu lesen.



Diese Abschätzung ist für alle natürlichen Zahlen natürlich kompletter Käse.

Da fällt mir gerade auf, dass ich dann lieber mit \stackrel arbeiten würde



Diese Abschätzung ist für alle natürliche Zahlen natürliche kompletter Käse.
lgrizu Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Zeilenumbrüche in Latexeinbindung
Zitat:
Original von Helferlein
Oder mit substack:



Die Variante gefällt mir gut. Freude


@Iorek

Das habe ich mir nach meinem ersten Post auch schon überlegt, aber bei mehreren Anweisungen wird es dann auch wieder unübersichtlich.

Habe jetzt in besagtem Thread auch schon die erste Matrix-Variante von Helferlein benutzt, die zweite ist aber schöner......
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »