Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?

Neue Frage »

deinemamadeinvati Auf diesen Beitrag antworten »
Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Meine Frage:
Also wie löst man die Funktion [e^(3x)]-5e^(x)=0 ? Es soll x=1/2*ln(5) rauskommen. Ich suche aber den Weg.

Meine Ideen:
Okay, also als ich die Aufgabe gesehen habe, hab ich erstmal an e^x ausklammern gedacht, aber dann ist mir aufgefallen, dass es nur ein e^x gibt und das andere e^3x ist... und kann man doch da irgendwie was ausklammern?
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Hallo,

du kannst substituieren. Das Ausklammern ist dann auch schon eine gute Idee.

mfg,
Ché Netzer
 
 
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Hmm.., was muss ich denn beim Substituieren machen?
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Naja, du ersetzt durch . Dann erhältst du eine kubische Gleichung.
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
okay, danke und was wird aus e^3x? wie ersetze ich da e^x mit y?
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Kannst du denn umschreiben?
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
mit umschreiben meinst du umformen?
also
e^3x=0
lne(0)=3x
ln(0/e)=3x ??
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Das mit kann nicht stimmen. Denke lieber an die Potenzgesetze.

Du sollst auch nur den Term umschreiben, keine Gleichung.
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
ich meinte eigentlich log e (0).. aber das ist bestimmt genauso falsch.. nein, wie man das ohne gleichung umschreibt, weiß ich nicht..
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Was soll den log e (0) sein? ? Dann ist doch "log e" dasselbe wie .

Welche Potenzgesetze kennst du denn?
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
achso, meinst du dann e^3x= e^x*e^2x dann könnte man ja e^x ausklammern.
Monoid Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Das wüe gehen, Hauotsache du trennst die 3 vom x. Ich würde folgendes vorschlagen:

. Nun kannst du mit dem Logarithmus hantieren.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Ich würde eher zu raten.
Monoid Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
Ja, geht auch, ist vielleicht auch schöner. Weil man nicht log_{e^{3}} ... hat.
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Ich verstehe nicht ganz, warum du dich hier einzumischen hast, Mmm?
Du siehst doch, dass Chè Netzer seine Arbeit ausgezeichnet verrichtet,
warum störst du dann mit deinen entweder wiederholenden, oder wenig
sinnvollen Beiträgen?!
Monoid Auf diesen Beitrag antworten »

Ackso das ist illegal! Ok, mach ich in Zukunft nicht mehr tschuldigung. unglücklich
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »

Equester, alles ist gut smile
Equester Auf diesen Beitrag antworten »

Leider ist das alles andere als gut, 1234.
Aber danke für deinen Einsatz Wink .

@Mmm: Du hast mehrfach Post bekommen, dass dieses Verhalten unerwünscht ist.
Oder in deinen Worten "illegal". Wie oft dir das schon in Threads vorgehalten wurde;
ich habe mittlerweile aufgehört zu zählen unglücklich . Ganz zu schweigen von den Posts
die einfach "verschwinden".
Wenn dir das alles nicht zu denken gibt -> Die Geduld ist bald zu Ende
und du wirst die Konsequenzen tragen müssen! unglücklich


@Che @1234: Macht ihr weiter? Ich wollte mich hier nicht einmischen, noch den
Fluss des Threads stören Augenzwinkern .

Freude
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Wie löst man die Gleichung e^(3x) -5*e^x=0?
okay, dann e^x*[(e^x)²-5]=0 aber dann hab ich zwar e^x weg, aber ich seh immer noch nicht wie ich die große klammer lösen kann.

also ich meine (e^x)²-5=0.. ich weiß jetzt nicht wie ich das lösen soll und mit dem logarithmus seh ich auch nichts..
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »

kein ding equester Tanzen ja wir machen weiter
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Okay, als du durch geteilt hast, geschah das hoffentlich in dem Bewusstsein, dass dieser Ausdruck nie Null wird.
Jetzt hast du also .
Hier kannst du z.B. die Wurzel ziehen. Beachte dabei wieder, dass .
deinemutter1234 Auf diesen Beitrag antworten »

ja das geschah! smile

okay dann wurzel ziehen und dann steht da
e^x=wurzel aus 5
und dann kann ich das e rüberholen und dann steht da:
x=ln(wurzel aus 5/e)
hmmm? oder nicht?
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Bis auf das "/e" stimmt es so. (was macht das dort überhaupt?)
Jetzt kannst du noch ein Logarithmengesetz anwenden und hast die vorgegebene Lösung.

Wichtig bei der Aufgabe ist, dass du beachtest, dass du die "Lösungen" und ausschließen kannst.

Mit der vorgeschlagenen Substitution hättest du übrigens erhalten.
Mulder Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Che Netzer
Mit der vorgeschlagenen Substitution hättest du übrigens erhalten.

Da hab ich bis jetzt noch nicht so ganz verstanden, wozu man diese Substitution braucht.



lässt sich doch auch so wunderbar lösen. Ich finde den ganzen Threadverlauf hier irgendwie etwas wirr.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Ich dachte, damit wird die Art der Gleichung klarer; außerdem lässt sich die Substitution ja auch auf andere Gleichungen dieses Typs anwenden, bei denen es nicht so schön direkt geht.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »