Addition/Subtraktion von Bruchtermen

Neue Frage »

Chelster Auf diesen Beitrag antworten »
Addition/Subtraktion von Bruchtermen
Tag zusammen.

Ich hab da ein Problemchen mit der Addition/Subtraktion von Bruchtermen.

Die Aufgabe lautet:



Folgende Dinge sind mir klar:
1. Da die Bruchterme nicht den selben Nenner haben, sollte ich diesen nun suchen.

2. Im 1. Term unter dem Bruch ist das 1.Binom

Probleme sind:
1. Wie finde ich da jetzt den passenden Nenner
und
2. wenn ich ihn gefunden habe, was dann? Die Zähler sollen dann erweitert werden. Nur mit was?

Lieben Gruß und danke vorab,
Chelster
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Addition/Subtraktion von Bruchtermen
Zitat:
Original von Chelster


Bist Du ganz sicher, daß da eine 4 steht und nicht eine 5?

Viele Grüße
Steffen
 
 
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Du hast natürlich recht, sorry. Fehler beim abtippen. smile



steht im letzten Term unterm Bruchstrich.
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Prima. Siehst Du denn auch den dritten Binom im ersten Nenner?

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Falls ich dich richtig verstanden haben sollte, meinst du vllt. sowas hier:



?

Gruß
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Nein, der dritte Binom ist ja (a+b)(a-b)=a²-b².

Wenn Du eine Differenz von zwei Quadraten siehst, muß es immer klick machen!

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Ich fürchte ich steh grad aufm Schlauch.

Wo ist denn die Differenz zweier Quadrate in dieser Aufgabe?

Gruß
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Wie gesagt, im ersten Nenner. 25 ist eine Quadratzahl.

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Also ?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Richtig. Es ist immer gut, wenn man ein paar Quadratzahlen, Kubikzahlen, Zweierpotenzen als alte Bekannte hat. smile

Was ergibt dann die Umformung?

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »



für den ersten Term, richtig?

Vielen Dank übrigens für deine Hilfe zur Selbsthilfe, echt toll. smile

Gruß
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Chelster
richtig?


Leider nein (die 25 wird zweimal abgezogen), aber das meinte ich eh nicht. Es wird einfacher, wenn Du den ersten Teil, also (x+9)², einfach erst mal stehen läßt. Siehst Du's jetzt?

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Es läuft auf ein



hinaus, wie mir scheint. Und nun?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Gut. Und das ist das Schema a²-b². Jetzt stur umformen auf...

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »



Ist mal mein Versuch. Richtig so?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Perfekt! Und weiter...

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

So, meine nächsten Schritte:



Dann:



Richtig?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Chelster


Wieso -20?

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Öhm, +20.



Dann im nächsten Schritt:



Richtig? smile
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Chelster
Richtig?


Richtig! Viel bleibt also nicht übrig. Augenzwinkern

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

0 also. Soviel hat ti-Nspire mir auch verraten, nur bin ich von alleine echt nicht auf den Weg gekommen. Ich wär bspw. nie auf die Idee gekommen, die 25 zu Beginn als Quadratzahl zu sehen.

Danke nochmals für die Hilfe zur Selbsthilfe und danke für deine Geduld mit mir.

Gruß
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Chelster
0 also.


Genau.

Zitat:
Original von Chelster
Ich wär bspw. nie auf die Idee gekommen, die 25 zu Beginn als Quadratzahl zu sehen.


Ja, das ist so ähnlich wie beim Schach. Wenn man immer wieder spielt, sieht man einfach typische Sachen. Aber eben nur dann.

Zitat:
Original von Chelster
danke für deine Geduld mit mir.


Ich danke Dir wiederum für Deine Konzentration.

Viele Grüße
Steffen
Chelster Auf diesen Beitrag antworten »

Hallöchen, ich nochmal.

Hättest du vllt. nochmal Zeit, um dir ein Problem von gestern anzusehn? Mir hat da jemand toll versucht mir zu helfen, allerdings hab ich nach zehn Stunden Mathe, die ich bereits hinter mir hatte, eine gewisse Lernresistenz an den Tag gelegt.

Das Problem ist zu finden in folgendem Thread.

Ich würde die Aufgabenstellung dann nochmal in einem Post zusammenfassen, wenns dir recht ist.

Gruß,
Chelster
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »