Wahrscheinlichkeit

Neue Frage »

Purzelbaum8888 Auf diesen Beitrag antworten »
Wahrscheinlichkeit
also da waren davor noch aufgaben ich kann ja die ja auch posten falls es hilft die haben wir aber in der schule gelöst


Eine Lostrommel enthält 400 Lose

-Die hälfte davon sind nieten = 200/400 nieten ( / das soll übrigens ein bruchstrich sein)

-80% von Rest sind Trostpreise = 100%=200 lose 80%= 160/400 trostpreise

-Rest: Gewinne = 40/400


Mit welcher Wahrscheinlichkeit ist das erste Los

-ein Gewinn = 40/400

- ein Trostpreis= 160/400

- eine Niete = 200/400= 1/2

-keine Niete = 200/400 = 1/2

mit 3 Losen

- Ein Gewinnlos
-Ein trostpreis
-zwei nieten

Dann hat mein lehrer gesagt schreibt euch diesen satz ab weil sonst die warscheinlichkeit sich verändern könnte.

!! Lose werden wieder zurück gelegt (also in die Trommel)!!!
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Thema immer noch offen für alle. Nur damit es keine Missverständnisse gibt.

Grüße.
 
 
Purzelbaum8888 Auf diesen Beitrag antworten »

hab nochmal nachgedacht!

also wir haben ja 3 lose...
bei einem los ist können wir niete, gewinn oder trostpreis ziehen.

die warscheinlichkeit ist doch 1/3 bei einem los einen gewinn zu ziehen oder sehe ich das falsch? also würde man doch die chance auf ein gewinnlos mit 1/3 bewerten oder??

und genauso beim trostpreis

aber zwei nieten hintereinander bei 3 losen zu ziehen oder bzw generell 2 gleiche lose bei 3 losen ingesammt zu ziehen ist doch eher unwarscheinlicher also würde doch die rate sinken und wie ich meine ist bei einem los 1/3 die warscheinlichkeit eine niete zu ziehen und die rechnen wir einfach mal noch mal das zweite los also kurz 1/3 *1/3 =1/9
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

" mit 3 Losen

- Ein Gewinnlos
-Ein trostpreis
-zwei nieten ..."


So lautet die Frage gewiss nicht.
Soll mit 3 Losen genau 1 Gewinnlos gezogen werden ?
Oder mit 3 Losen mindestens ein Gewinnlos gezogen werden ?
Oder noch anders ?

Schaue nochmal genau nach!

LG Mathe-Maus
Math1986 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Mathe-Maus
" mit 3 Losen

- Ein Gewinnlos
-Ein trostpreis
-zwei nieten ..."


So lautet die Frage gewiss nicht.
Soll mit 3 Losen genau 1 Gewinnlos gezogen werden ?
Oder mit 3 Losen mindestens ein Gewinnlos gezogen werden ?
Oder noch anders ?

Schaue nochmal genau nach!

LG Mathe-Maus
Ich vermute mal, dass das 3 Einzelaufgaben sind smile
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

@Math1986: 3 Einzelaufgaben , ja das denke ich auch.

Meine Frage ging in die Richtung: genau oder mindestens.
Aus diesem Grunde nochmal meine Nachfrage ...
Purzelbaum8888 Auf diesen Beitrag antworten »

es sind 3 einzel aufgaben und ich habe es so wie es ist von der tafel abgeschrieben und nicht anders
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo Purzelbaum,
ich gebe Dir nochmal einen Schubs in die entscheidende Richtung
-> 3 Lose ziehen und GENAU 1 Gewinn.

400 Lose = 200 Gewinne + 200 Nieten

Wenn ich 3 Lose ziehe, so können die Kombinationen forlgendermaßen aussehen:
GNN
NGN
NNG

Zeichne Dir einen Baum und verfolge diese Pfade.

LG Mathe-Maus Wink
Purzelbaum8888 Auf diesen Beitrag antworten »

hää das verwirt mich voll Big Laugh

3 lose und ich will wissen wie hoch die warscheinlichkeit genau 1 gewinn zu ziehen


dann würde ich mir doch einen baum mit 3 stämen malen die für alle 3 lose stehen und an jeden ast noch mal 3 kleinere machen die nach gewinn,trostpreis,niete gegliedert sind richtig?
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

Trostpreise + Hauptgewinne = Gewinn

Du kannst diese beiden Arten von Gewinnen zusammenfassen.

In der Lostrommel liegen also 200 Gewinne und 200 Nieten.

Jetzt starte Deinen Baum.
1.Zug : ein Ast Gewinn, ein Ast Niete.

Zeichne !

Wahrscheinlichkeit Gewinn = 200/400
Wahrscheinlichkeit Niete ?
Bjoern1982 Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Trostpreise + Hauptgewinne = Gewinn


Das ist dann deine eigene Aufgabenstellung, sie passt jedoch nicht zu dieser Aufgabe.

Zitat:
!! Lose werden wieder zurück gelegt (also in die Trommel)!!!


Ziehen mit zurücklegen bei einer Lostrommel - wie realitätsnah... Hammer

Wenn man unbedingt zeichnen möchte, sollte man auch nur ein vereinfachtes Baumdiagramm wählen, also eines, in welchem man nur die interessierenden Pfade einträgt.

Zitat:
Wenn ich 3 Lose ziehe, so können die Kombinationen forlgendermaßen aussehen:
GNN
NGN
NNG


Wenn N hier statt Niete eher für "Nicht Gewinn" steht, dann kann man damit arbeiten.
Es interessieren also nur genau drei Pfade im entsprechenden, vereinfachten Baumdiagramm.
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

@Bjoern: Ein Trostpreis ist auch ein Gewinn, auch wenn nur ein kleiner.
Bjoern1982 Auf diesen Beitrag antworten »

Wie gesagt, das ist deine Aufgabenstellung bzw Intepretation.
Sie passt aber nicht zu dieser Aufgabe.
Warum das so ist, steht alles im Eingangspost und Purzelbaum hatte das schon richtig verstanden.
Du denkst zu kompliziert.
Purzelbaum8888 Auf diesen Beitrag antworten »

naja habe ich es den nun richtig gemacht ?^^ vllt hab ich glück und es antwortet jetzt noch schnell einer oder ich erfahre es spätestens in der schule und berichte was bei raus gekommen ist ^^
Purzelbaum8888 Auf diesen Beitrag antworten »

es ist falsch. ich denke das liegt einfach daran das ich euch vllt gesagt habe das die aufgaben nichts mit ein ander zu tun haben aber das stimmt nicht so ganz. heute in der schule war das halt so du hast 3 äste

N die chance auf eine niete beträgt 200 zu 400

T die chance auf einen trostpreis beträgt 160 zu 400

G und die chance auf ein gewinn beträgt 40 zu 400


und dann sollten wir insgesammt die 3 züge malen also wie oben nur halt noch 2 mal das selbe spiel und von dort aus sollten wir eben gucken durch welche wege wir "ein gewinnlos" finden sprich z.b P(n,t,g) und das rechnen wir dann einfach und dann kommt da irgendwie in prozent 2,5 oder sowas raus aber naja danke für eure hilfe war einfach ein missverständnis

Edit opi: Falsch geposteten Beitrag in den richtigen Thread verschoben
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »