Kostenfunktion

Neue Frage »

Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »
Kostenfunktion
Hallo,

ich versteh nicht, wie man eine Kostenfunktion aufstellt und löst, kann mir jemand helfen?
Ich hab hier ein beispiel:

Ein Laden verkauft einen Artikel für 100 Euro. Die Lagerhaltung beträgt 1/10 x² in K(x). Bei der Herstellung beträgt der Artikel 80 Euro. Die Fixkosten betragen 8000 Euro.

Nun soll ich eine Kosten und Gewinnfunktion aufstellen.... ???

Nun hab ich:

Kf = 14000
Stückzahl: 8000 / 100
p = 200 Eur

Muss ich jetzt das hier nehmen?
K = Kf + X*kv

So, und weiter komme ich nun nicht unglücklich Wir schreiben nächste Woche eine Klausur und ich versteh es einfach nicht....
Kann es mir bitte jemand erklären anhand von diesem Beispiel?

Danke!
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Kostenfunktion
Was genau ist gegeben? Auch das nach "nun hab ich.."? Deine Angaben verwirren:
 
 
Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Oh sorry! Gegeben ist das hier:

Ein Laden verkauft einen Artikel für 100 Euro. Die Lagerhaltung beträgt 1/10 x² in K(x). Bei der Herstellung beträgt der Artikel 80 Euro. Die Fixkosten betragen 8000 Euro.

Erstelle eine Kosten und Gewinnfunktion!
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Ich gehe davon aus, dass 80 der Einkaufspreis ist. Es geht offenbar nur um den Handel
("Laden"). Weiter gehe ich davon aus, dass im Nenner steht.
Dann hätte ich:



Die Lagerkosten sind bezogen auf die variablen Kosten + Fixkosten. So lese ich das zumindest.

Gewinn=Umsatz/Erlös-Gesamtkosten:
Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Ach super vielen vielen Dank!
Eine Frage hatte ich noch, wie kommst Du auf die 0,1?
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Sorry, aber wieso 1/10? Ich steh jetzt völlig auf dem Schlauch unglücklich
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

So habe ich es gelesen: . Oder meintest du ?
Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Aber woher hast Du die Zahlen?
Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Woher hast Du die 10?
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Du hattest am Anfang geschrieben: "... Die Lagerhaltung beträgt 1/10 x^2..."
Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Mit Zunge Danke! Genau, jetzt.... Man ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht unglücklich

Vielen vielen Dank!
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Wie war es denn nun zu verstehen?
Nike-Angel Auf diesen Beitrag antworten »

Mit Klammer....
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Kommt mir seltsam vor: So hohe Lagerkosten? Überlege, was x^2 hier bewrikt.
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

@Nike-Angels
@conlegens

ich habe folgende Kostenfunktion aufgestellt:



Grüße.
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

@Kasen:

Wie verstehst du "in K(x)"?
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

@conlegens

Ich verstehe darunter, dass die Lagerkosten Teil der Gesamtkosten sind. Das ist aber auch nur meine Interpretation.
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Vielen Dank, Kasen. Und wie kommst du auf ?
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Darauf komme ich, indem ich mich verschrieben habe. Auf meinem Zettel steht in der Tat etwas anderes. Gut, dass du nochmal nachgefragt hast. Freude



So, jetzt müsste es stimmen.
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Danke für die Klarstellung, Kasen.

Aber kann man die Stückzahl x einfach so verwenden? Ist mit 1/2 vllt. 0,50 EURO gemeint? Ich bin völlig irritiert.
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich denke du meinst jetzt 1/10. Zu interpretieren gibt es da wenig. Die 1/10 sind einfach ein Teil der Lagerkostenfunktion. Für eine bestimmte Menge an Gütern (x) enstehen dem entsprechend an Lagerhaltungskosten.
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Sorry, jetzt war auchnich aus der Spur.

Das mit der Lagerkostefunktion verstehe ich nicht: Es geht doch bei x um die Stückzahl.
Für die Lagerkosten braucht man EURO, also kann 1/10 doch nur 0,1EURO bedeuten.
Oder sehe ich das grundsätzlich falsch?
Bin für jede weitere Erklärung dankbar.
Kasen75 Auf diesen Beitrag antworten »

Ich denke du siehst das, wenn ich dich mal zitieren darf, grundsätzlich falsch.

1/10*x^2 muss grundsätzlich die Einheit Euro haben. Die Kosten entwickeln sich aber nicht proportional, sondern überproportional. Die überproportionale Kostenentwicklung kann man so interpretieren, dass z.B. die Lagerorganisation mit zunehmendem Umfang ungleich komplexer wird.

Nur am Rande: Man kann auch gegenteilig argumentieren. Stichworte: Lernkurveneffekt und Fixkostendegression

Nicht destotrotz bleiben es ja Euro, die man ausgibt. Und nicht Euro². Man gibt also Mengen in die Kostenfunktion hinein und man bekommt per Definition Euro heraus.
Die 1/10 kann man nicht so einfach interpretieren.

Ich hoffe ich habe deine Anmerkung richtig interpretiert.
conlegens Auf diesen Beitrag antworten »

Nochmals Danke,Kasen. Das ist wohl doch nicht ganz meine Welt.
Lagerkosten hatte ich so noch nie. smile
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »