Berechnung eines Gewinnaufschlags auf den VK-Preis

Neue Frage »

Edelvladi Auf diesen Beitrag antworten »
Berechnung eines Gewinnaufschlags auf den VK-Preis
Meine Frage:
Gesucht wird der Verkaufspreis unter Berücksichtigung der Fixkosten, die auf den VK-Preis berechnete Provision (fix) und der darin enthaltene Netto Gewinnaufschag:

Folgendes Szenario: Die Stückkosten für ein Produkt betragen z.B. 30,00 ?. Darin enthalten sind alle Kosten, die mit dem Erwerb oder der Herstellung des Produktes zu tun haben. Gerne würde ich durch die Verkaufsaktivitäten einen Gewinn (vor Steuern etc.) in Höhe von 10% in dem Verkaufspreis berücksichtigen. Was meine Kalkulation jedoch durcheinander bringt ist die Verkaufsprovision, die ich dem Vertriebler zahlen muss, wenn das Produkt an den Endkunden verkauft wird, die abhängig vom Vk-Preis von 9 % beträgt.

Wenn ich auf die 30 ? 19% draufschlage (hier ist nicht die mwst gemeint) dann komme ich auf 5,70. Wenn ich dann das Produkt aber für 35,70 verkaufe bzw. der Vertriebler, dann ist eine Provision von 9 % fällig und somit komme ich nur auf 8,3 % Gewinn und nicht auf 10%. WIe lässt sich die Berechnung des Gewinns in diesem Fall genauer berechnen?

Meine Ideen:
Statt 10 % Nettogewinn habe ich 11 % draufgeschlagen, um nach Abzug der Vk Provision auf ca. 10 % Nettogewinn zu kommen. Es sind aber keine glatten Beträge möglich. Kann man die 10 % auch bereits in dem Verkaufspreis so einberechnen, dass ich unabhängig vom Verkaufspreis aber unter Berücksichtigung der Provision immer die gewünschte Gewinnmarge erreiche?
Steffen Bühler Auf diesen Beitrag antworten »
RE: Berechnung eines Gewinnaufschlags auf den VK-Preis
Willkommen im Matheboard!

Zitat:
Original von Edelvladi
Was meine Kalkulation jedoch durcheinander bringt ist die Verkaufsprovision, die ich dem Vertriebler zahlen muss, wenn das Produkt an den Endkunden verkauft wird, die abhängig vom Vk-Preis von 9 % beträgt.


Rechne rückwärts: Du hast einen Verkaufspreis x, von dem Du dem Vertriebler neun Prozent abgeben mußt. Bleibt 0,91*x für Dich. Dieser Preis entspricht den Stückkosten plus Gewinn.

Jetzt?

Viele Grüße
Steffen
 
 
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »