Verschoben! MuPAD: Näherungslösungen bestimmen

Neue Frage »

pauliner Auf diesen Beitrag antworten »
MuPAD: Näherungslösungen bestimmen
Edit opi: Titel geändert, war: "Welches x der Funktion hat die Steigung -10%?"

Hallo Gemeinde,

Ich habe ein Problem.
Es ist keine Hausaufgabe etc... Ich bitte um eine komplettloesung " Mit Mupad". Handschriftlich bringt es mir leider wenig bis garnichts.

Die Frage :

[attach]28696[/attach]

Mein Ansatz war eigentlich sowas wie

f:=x-->exp(-1*x^2)
tan(-10) = -0.17632
solve(f'(x)=tan(-0.17632),x,Real)

das Ergebniss sollte nach loesungzettel 1,72 sein .....

Es muss doch moeglich sein zu sagen suche den x Wert wo die Steigung -10%
betraegt.

Ich freue mich ueber jede Hilfe

mfg pauliner

ps ich schaffe es einfach nicht das Bild hier einzufuegen. Ich hoffe es schaut sich dennoch jemand an...

Edit opi: Bild eingefügt, Links entfernt.
opi Auf diesen Beitrag antworten »

Eine Komplettlösung gibt es hier nicht, bitte beachte unser Boardprinzip.

Zitat:
solve(f'(x)=tan(-0.17632),x,Real)

Dort bestimmst Du den Tangens vom Tangens. verwirrt Setze mal -10° ein.
 
 
pauliner Auf diesen Beitrag antworten »

hallo und danke das du mit mir gruebelst


f11:=x-->exp(-1*x^2)

numeric::solve(f11'(x)=tan((-10/360)*2*PI),x) //bogenmass in grad
{0.08886243214}

Laut loesung muesste es bei 1,72 enden.

Das muss doch gehen!
opi Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
{0.08886243214}

Das ist eine (nun leider nicht interessierende) der beiden Lösungen der Gleichung.
Warum Dir Dein Programm die zweite Lösung 1,724360... nicht ausspuckt, weiß ich leider nicht.
pauliner Auf diesen Beitrag antworten »

welche Eingaben hast du getaetigt>?
opi Auf diesen Beitrag antworten »

Mit MuPAD kenne ich mich leider nicht aus, das Ergebnis liefert z.B. WolframAlpha oder das Newton-Verfahren mit einer Tabellenkalkulation:

[attach]28714[/attach]

Hier ist die Wahl des Startwertes entscheidend: xn=1 liefert die gewünschte Lösung, xn=0 ergibt 0,0889 und xn=4 führt in die Irre.
pauliner Auf diesen Beitrag antworten »

schoen zu sehen, dass die Leosung nicht falsch ist, aber ich braeuchte dafuer eine passende mupad eingabe...

naja dank dir vieleicht findet sich ja noch jemand, der sich mit mupad auskennt.
pauliner Auf diesen Beitrag antworten »

nachtrag


numeric::solve(f11'(x)=tan((-10/360)*2*PI),x=1..5)
{1.724360314}

es ist zwar jetzt geloest, aber falls jemand noch ein warum nachschieben wuerde, waere ich sehr gluecklich. Warum zeigt er nicht alle ergenisse an?

mfg pauliner
opi Auf diesen Beitrag antworten »

In diesem Tutorium wird das Problem auf Seite 97 angesprochen. Vielleicht hilft es Dir.
pauliner Auf diesen Beitrag antworten »

huhu

hab mal drin gestoebert(immerhin mal eins auf deutsch), aber fuendig geworden bin ich leider nicht...


mfg
opi Auf diesen Beitrag antworten »

Ich verschiebe den Thread ins Softwareforum und ändere den Titel, vielleicht findet sich jemand, der sich mit MuPAD auskennt.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »