Integrale und GTR

Neue Frage »

Minchen Auf diesen Beitrag antworten »
Integrale und GTR
Hallo!
Wir schreiben am Mittwoch einen Test über Integralrechnung mit dem GTR.
So,genau hier liegt mein Problem. Wir haben dazu nichts aufgeschrieben!
Und dazu kommt,dass ich vor den jetzigen Faschingsferien 2wochen nicht in der Schule war und somit auch nicht wirklich alles mitbekommen hab.

Kann mir jemand erklären,wie ich Integrale mit dem GTR berechne? Hab nirgends was dazu gefunden traurig
bounce Auf diesen Beitrag antworten »

Habt ihr das nur mit GTR gemacht?

Man kann das doch auch von Hand :-)

Zeig mal ein Beispiel
 
 
Minchen Auf diesen Beitrag antworten »

nein, natürlich auch von hand. Haben darüber auch schon vor 3wochen einen Test geschrieben. Aber diese Woche möchte er einfach nur wissen ob wirs auch mit dem GTR können
bounce Auf diesen Beitrag antworten »

oh ok ne sorry da kann ich net helfen, denn ich hatte nie ein GTR

cya
Calvin Auf diesen Beitrag antworten »

Welchen Taschenrechner hast du denn? GTR ist nur der Überbegriff für Grafikfähiger Taschenrechner.

PS Verschoben ins Taschenrechnerforum
Minchen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Calvin
Welchen Taschenrechner hast du denn? GTR ist nur der Überbegriff für Grafikfähiger Taschenrechner.

PS Verschoben ins Taschenrechnerforum


Ja so nen großen Viereckigen Augenzwinkern

Vom Texas Instruments , TI-83 Plus

http://education.ti.com/educationportal/.../chg_ti83p.html
nschlange Auf diesen Beitrag antworten »

Auf der selben Seite gibts das Handbuch. verwirrt
Leopold Auf diesen Beitrag antworten »



gibst du zum Beispiel so ein:

fnInt( X^2 + 2*X^3 , X , 3 , 5 )

fnInt findest du im MATH/MATH-Menü als Nr. 9. Bequemer ist es, im Y=-Menü zunächst die Funktion zu definieren:

Y1 = X^2 + 2*X^3

Dann kannst du einfacher schreiben:

fnInt( Y1 , X , 3 , 5 )

Die Y1-Variable findest du im Menü VARS/Y-VARS/Function...
Minchen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von nschlange
Auf der selben Seite gibts das Handbuch. verwirrt


Ja das handbuch hab ich au daheim...find aber net wirklich was
Minchen Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Leopold


gibst du zum Beispiel so ein:

fnInt( X^2 + 2*X^3 , X , 3 , 5 )

fnInt findest du im MATH/MATH-Menü als Nr. 9. Bequemer ist es, im Y=-Menü zunächst die Funktion zu definieren:

Y1 = X^2 + 2*X^3

Dann kannst du einfacher schreiben:

fnInt( Y1 , X , 3 , 5 )

Die Y1-Variable findest du im Menü VARS/Y-VARS/Function...


Warum steht da dann nach Y1 das x ? Das hab ich nicht ganz verstanden...

Wir haben des im unterricht irgendwie anders gemacht, mit listen L1 etc bzw im Graphen anzeigen lassen...weiss aber nicht genau wie
Ny Auf diesen Beitrag antworten »

Das x hinter Y1 gigt an, dass x deine Variable ist.

Die von Leopold beschriebene Methode würde ich auch wählen, aber was Du vielleicht meinst ist, dann man aus dem Graphikmodus heraus per 2nd, Calc, 7 auch integrale berecihen lassen kann.
Minchen Auf diesen Beitrag antworten »

Das muss ich dann einfach in den GTR in den "normalen" Rechnermodus eingeben und nicht in irgend ne Liste oder Y= oder?

Und das x muss ich einfach eingeben oder muss ich die Variable X aus irgendnem Menü holen (so wie Y1) ?

Und wie kann ich das machen mit 2 Variablen?
Wir hatten heut ne Gleichung mit der Variablen X und das Integral war im Intervall -z/2 bis z/2
Minchen Auf diesen Beitrag antworten »

Kann ich mithilfe von
fnInt
auch Sonderformen bestimmen?

Also z.B wenn die Fläche unterhalb der x-achse ist, muss ich ja Betrag rechnen
oder
wenn die Flächen teils oberhalb und teils unterhalb der x-achse sind muss ich die Integrale ja teilen, integrieren und FE addieren

Geht das auch mit fnInt ??

PS: bitte antwortet schnell...schreib ja morgen schon den Test
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »