Ballproduktion - Wahrscheinlichkeiten

Neue Frage »

BVB09 Auf diesen Beitrag antworten »
Ballproduktion - Wahrscheinlichkeiten
Meine Frage:
Hallo,
heute in unserer Mathe-Schulaufgabe war folgende Aufgabe gegeben:

Ballproduktion: 90% der Bälle sind fehlerfrei. Die 5% der Bälle mit einem Farbfehler können für das Spiel verwendet werden, nicht aber die 8%, die einen Formfehler aufweisen.

A:Ball hat Farbfehler (A*:hat keinen)
B:Ball hat Formfehler (B*: hat keinen)


Mein Problem war, dass ich die Aufgabe zu logisch angegangen bin:
Die anderen haben P(A)=5% genommen.

Meiner Meinung darf kann das aber logisch nicht stimmen, obwohl auch die Lehrerin dasselbe hat, denn:
P(A)setzt sich ja zusammen aus P(AB) + P(AB*).
Nun kann ich aber nicht sagen, dass P(A) 5% sind, weil ja gesagt wird, dass mit diesen 5% gespielt werden kann, was aber nicht der Fall ist, da ich nicht mit den AB spielen kann, da diese einen Formfehler aufweisen!

Wenn ich sie jetzt nicht überzeugen kann, dass die Aufgabe nicht sonderlich eindeutig gestellt wurde, dann bekomme ich 19 Punkte weniger!

Also möchte ich eure Einschätzung mal wissen!


Meine Ideen:
siehe oben!
Algebraverrückter Auf diesen Beitrag antworten »

Welche Wahrscheinlichkeit war denn gesucht?
Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ball aus der gesamten Ballproduktion einen Farbfehler aufweist oder die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ball, der in der Schule gelandet ist und mit dem gespielt wird, einen Farbfehler aufweist?
 
 
BVB09 Auf diesen Beitrag antworten »

Hallo,
man sollte eine Vierfeldertafel dazu anlegen und dann halt u.a. berechnen/ablesen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ein Ball verwendet werden kann!

Also,ich habe jetzt mal ein paar in meiner Familie gefragt und die sind auch der Meinung, dass die Lösung rein logisch nicht stimmen kann!
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

Ich schreib mal um:

F=Farbe in Ordnung, = nicht in Ordnung

R=Rund , = nicht rund

Fall a.)

Die 5% mit Farbfehler können verwendet werden ----> jeder Ball mit Farbfehler ist rund.

----> die Summen ergeben nicht mehr 100%

-----------------------------------------------------------------------
Fall b.)
nimmt man an, dann bleibt nur noch

übrig. !!

edit: mal wieder so ein Fall, mit verbesserungswürdiger Aufgabenstellung!
BVB09 Auf diesen Beitrag antworten »

Du pflichtest mir also auch bei, dass es nicht möglich ist zu lösen, wenn man logisch an die Sache rangeht, oder?
Weil einmal kann man nicht mit Farb- und Formfehler spielen, das andere mal schon!?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

ja, mit Vorbehalt.

Wenn du jetzt noch mal gnädigerweise mit der Frage rausrücken würdest, dann könnte das noch etwas zur Erhellung beitragen.
BVB09 Auf diesen Beitrag antworten »

Man musste halt mithilfe der Vierfeldertafel u.a. lösen, wieviele verwendbar sind usw.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

ich habe das mit einem Baumdiagramm "gelöst".

Die Folgerungen stehen jeweils am Ende von a.) und b.)

Immer noch keine Aufgabe!
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »