Exponentialgleichung [War: Lösung einer Funktion (Logarithmus)]

Neue Frage »

mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »
Exponentialgleichung [War: Lösung einer Funktion (Logarithmus)]
Hallo,

ich soll folgende Funktion lösen

und weiß jetzt nicht genau wie das mit dem Logarithmus gehen soll, weil hier ja 2 Terme mit einem Exponenten sind.

Hat vielleicht jemand ein Tipp für mich? (kenne mich nicht so gut aus mit Substitution, falls man das anwenden muss)


Vielen Dank!
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Substitution hört sich hier doch gut an.
Wirklich keine Idee, was man hier substituieren könnte?

Edit: Andernfalls kommst du ohne Substitution aus, wenn du ausklammerst.
 
 
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

na ja, da bietet sich doch direkt an.

Es ist eine Gleichung, keine Funktion!

edit: @gmf: man kann nicht alles hinterfragen. Wenn er sagt, dass er mit Subst. nicht im Bilde ist, dann kann man - oder muss man - auch etwas anbieten.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Eine Substitution ist gar nicht notwendig, denn .
mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »

Wie wirkt sich die Substitution denn auf das aus, hab ich dann ??
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

@che: es geht in Schulmathe nicht um die eleganteste Möglichkeit, also lass uns das so machen, wie wir ( gmf + mich ) das im Blick haben. Da war noch kein Grund sich einzumischen !
mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »

Ich verstehe leider nicht wie du auf die kommst.

Wenn es jetzt im ersten Term wären wegen , dann hätte ich eher vermutetet, dass es nach Abzug von entspricht.
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Bevor du die Substitution anwendest solltest du auf

die Potenzgesetze anwenden und dies umschreiben.
Deine Substitution wäre falsch.

@Dopap: Heißt ja nicht, dass man ihm trotzdem keine Chance geben sollte selber drauf zu kommen.

Edit: @Mathe_neuling:

Um dies zu sehen könntest du ausklammern.
mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »

Da man das anscheinend auch irgendwie anders lösen kann, wie geht das mit der Substitution, wenn ich mit substituiere, wie kann ich dann das schreiben?

Vielen Dank.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

@gmf: ja, ok , aber ich kenne eben meine Klientel zu gut.

Mach du weiter !
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Welches Potenzgesetz passt den dazu, wenn im Exponenten etwas addiert wird?
Das musst du jetzt so gesehen rückwärts anwenden.
mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »

Ich hatte deinen neuen Beitrag leider noch nicht gelesen.

Also habe ich jetzt .

Über komme ich dann auf

Somit also wieder

Und das wären dann wohl . Durch abzählen komme ich dann auf 4, aber kann man das auch anders wissen (ohne Taschenrechner)? verwirrt

Vielen Dank!
mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »

Ich meinte natürlich, dass ich auf 5 komme. Big Laugh
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Die Potenzen von 2 können die meisten wahrscheinlich bis auswendig, oder leicht im Kopf nachvollziehen.

Edit: x=5 ist korrekt.
mathe_neuling Auf diesen Beitrag antworten »

Ok dann vielen Dank für eure Hilfe! Freude
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

Gern geschehen.

Jetzt könntest du es ja noch mal mit dem direktem ausklammern probieren.
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

Kleiner Nachtrag: (ohne TR)



Somit kann man sehen, dass x=5 ist.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
@che: es geht in Schulmathe nicht um die eleganteste Möglichkeit, also lass uns das so machen, wie wir ( gmf + mich ) das im Blick haben. Da war noch kein Grund sich einzumischen !

Und stattdessen ist man bemüht, möglichst umständliche Rechenwege anzubieten, welche Methoden benutzen, die dem Fragesteller nicht liegen?
Mit der Substitution wird der eleganteren Lösung nur ein gänzlich überflüssiger Rechenschritt eingeschoben. Vermutlich wäre eine Substitution gar nicht erst vorgeschlagen worden, wenn das Wort nicht vom Fragesteller erwähnt worden wäre – und wenn der Term nicht an erinnern würde.
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

ach was ? Che ? kennst schon unsere Gedanken ? bleib lieber im Hochschulforum, da bist du besser aufgehoben, auch wenn gerade etwas Flaute herrscht.
Wenn der Fragesteller von Substitution redet, dann bekommt er sie auch !

Es bleibt dabei: Ein Eingreifen in den Thread war unnötig , nachdem sich schon 2 Helfer gemeldet hatten.

Auch Überflieger haben hier keinen Freifahrtschein.
Ansonsten kannst du dich ja zur Klärung an die Moderatoren wenden.
Gast11022013 Auf diesen Beitrag antworten »

@Dopap: Schon mal daran gedacht, dass Che unsere Beiträge zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gesehen hatte? unglücklich
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
Wenn der Fragesteller von Substitution redet, dann bekommt er sie auch !

Und wenn er sich besorgt darüber geäußert hätte, ob hier Integrale benötigt werden, hättest du ihm auch eine Lösung per Integration angeboten?
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

lieber Che!
bitte achte auf das Niveau.
sulo Auf diesen Beitrag antworten »

Dopap hat mit seinem Einwand, dass das Eingreifen von Che nicht notwendig war, recht.

Wenn schon zwei Helfer schon etwas gepostet haben, ist ein dritter Beitrag, der zudem so viel verrät, nicht notwendig. Der Fragesteller sollte doch gerade auf die Vereinfachung kommen, die ihm in dem Beitrag auf dem Silbertablett serviert wurde.
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Na gut, Integrale sind zu dem Zeitpunkt wohl tatsächlich noch nicht bekannt.
Dann meinetwegen so:
Zitat:
Original von Che Netzer
Und wenn er sich besorgt darüber geäußert hätte, ob hier Integrale Kongruenzsätze für Dreiecke benötigt werden, hättest du ihm auch eine Lösung per Integration Dreieckskongruenzen angeboten?


Ändert den Kern meiner Aussage natürlich nicht: Nur weil der Fragesteller einen bestimmten Begriff erwähnt, muss der ihm nicht gleich in der Lösung aufgebunden werden. Zumal er
a) vom Fragesteller anscheinend nicht gemocht wird und
b) die Rechnung in keiner Weise vereinfacht, sondern nur einen unnötigen weiteren Schritt machen lässt (eigentlich sogar zwei).
Dopap Auf diesen Beitrag antworten »

zuerst einmal wird das, was der Fragesteller anbietet, auch angenommen, unabhängig davon ob er es mag oder nicht.
Selbstredend nur dann, wenn es zielführend ist.
@Che: deine Variationen über das Nicht-Zielführende laufen ins Leere. Der Fragesteller hat eben gerade nicht irgendetwas Schräges wie Integrale oder sonstwas angeboten.

Es gibt hier am board auch ein paar Leute ( studierte Lehrer ) , die von Pädagogik, und durch jahrelange Erfahrung im Umgang mit Schülern, ein gewisses Wissen haben.
Dieses Wissen kannst du (noch) gar nicht besitzen! Es wäre also kein Beinbruch für dich, auch die posterei einfach mal sein zu lassen.
Es gibt ja im Hochschulbereich stetig genügend für dich zu tun!

Gruss Dopap
Mathe-Maus Auf diesen Beitrag antworten »

OT: Ich bin der Meinung von Che.

[Hat vielleicht jemand ein Tipp für mich?]
Der Tipp von Che war zielführend. Alles anderere nur umständlich und unnötig.


[(kenne mich nicht so gut aus mit Substitution, falls man das anwenden muss) ]
... nein, man muss es hier nicht anwenden.


Natürlich kann man zuerst den umständlichen vorführen. Ob das pädagogisch sinnvoll ist, darüber kann man streiten.

Ich finde Che's zielführende Argumentation besser und hilfreicher.

LG Mathe-Maus Wink

PS: Auch wenn Ihr mich jetzt in der Luft zerreißt ... ich mag Euch alle trotzdem Mit Zunge
Che Netzer Auf diesen Beitrag antworten »

Zitat:
Original von Dopap
Selbstredend nur dann, wenn es zielführend ist.

Aber das war es ja nunmal nicht. Jedenfalls ist das meine Meinung (s.u.).

Zitat:
Der Fragesteller hat eben gerade nicht irgendetwas Schräges wie Integrale oder sonstwas angeboten.

Doch, er hat etwas Schräges wie Substitution angeboten.

Zitat:
Dieses Wissen kannst du (noch) gar nicht besitzen!

Ich kann zwar nicht nachvollziehen, wie du beurteilen möchtest, was ich wissen kann, aber durchaus, dass du mehr Erfahrung hast.
Ich hätte auch lediglich gern eine Erklärung, wieso es deiner Ansicht nach zielführend ist, die Rechnung um eine Substitution zu erweitern.
Mir ist nämlich nicht ganz klar, welchen Zweck das haben soll. Das ist wie gesagt nur ein zusätzlicher Schritt, dessen Sinn sich mir nicht erschließt.
Neue Frage »
Antworten »



Verwandte Themen

Die Beliebtesten »
Die Größten »
Die Neuesten »